N-Bahnforum

Hier dreht sich alles um die Modellbahn in Spur N
Aktuelle Zeit: Di 17. Okt 2017, 10:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: lohnt sich so ein Ätzbad?
BeitragVerfasst: Sa 5. Jun 2010, 06:50 
Offline
Site Admin

Registriert: Fr 19. Mai 2006, 06:40
Beiträge: 3462
Wohnort: Angelbachtal
Hallo Peter,

genau die sind es. Sidn bei mir sowohl leer, als auch beladen mit Röhren und Holz unterwegs.

Danke für das Angebot mit den Detailfotos, das hilft bestimmt weiter. Die Modelle werde ich trotzdem beisteuern müssen, ich denke, die sind etwas anders befestigt als beim großen Vorbild.

Ich habe heute früh schon meoin gestern erworbenes Minitrix Display "Alpentransit" in meine Datenbank geklopft, Artikel Nr. 15277. Da sind auchwieder jede Menge Plastikrungen dabei.

LG Claus

_________________
Ich weiß dass ich nichts weiß


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: lohnt sich so ein Ätzbad?
BeitragVerfasst: Sa 5. Jun 2010, 06:58 
Servus Claus

Kein Problem ..... dann werd' ich mich mal auf die Lauer legen.

Zitat:
Die Modelle werde ich trotzdem beisteuern müssen, ich denke, die sind etwas anders befestigt als beim großen Vorbild.

Ööööhm ja ...... ich denke, davon kann man ausgehen. :D :D :D


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: lohnt sich so ein Ätzbad?
BeitragVerfasst: Sa 5. Jun 2010, 19:14 
Offline
Site Admin

Registriert: Fr 8. Dez 2006, 12:39
Beiträge: 1596
MoiN zusammen,

Nochmal etwas zur Ätzanlage selbst: Mir ist aufgefallen, nachdem die Drehscheibenbauteile irgendwie einbisschen "zierlicher" wirkten als vorher. Die Kanten werden anscheinend etwas stärker unterätzt - eine Fenstersprosse, die in der Kuvette 0,4 mm stark wird, ist jetzt nur noch 0,3 mm usw.

Gut - dem lässt sich entgegen wirken, indem man in der Zeichnung die Umrisslinien von "Haarline" auf 0,1 mm setzt, bzw eine Zugabe von 1/6 der Materialstärke gibt. Ist also kein Beinbruch, man muss es halt nur wissen.

Zu den Doppelrungen: Hmm. Interessante Form, sind ja richtig bonfotionös, die Dinger! Das gibt was zum Grübeln ... Bild ... aber Bange machen gilt ja bekanntlich nicht.

LG,
Wolfgang

_________________
Know-How ist die Summe schlechter Erfahrungen


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: lohnt sich so ein Ätzbad?
BeitragVerfasst: Sa 19. Jun 2010, 10:45 
Servus GemeiNde

Auch nochmal was zu den Doppel-Rungen .......
Gestern beim Einkaufen gesehen das endlich wieder die gesuchten Snps-Waggons bei uns am Freiladegleis stehen.

Bilder für die Ätz-Fraktion gibbet hier

Die Messlatte auf dem 3. und 4. Bild is' übrigens 100cm lang mit 10cm Einteilung.

Die Bilder sind absichtlich in Orginalgröße hochgeladen und haben runde 1,5 MB pro Bild.
Also bitte runterladen was benötigt wird und dann hier Bescheid geben, damit ich das Album wieder löschen kann.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: lohnt sich so ein Ätzbad?
BeitragVerfasst: So 20. Jun 2010, 10:18 
Offline
Site Admin

Registriert: Fr 19. Mai 2006, 06:40
Beiträge: 3462
Wohnort: Angelbachtal
Hallo Peter,

super Bilder, danke für die Mühe.

Da ich mit Ätzen so nichts anfangen kann, zähle ich mich nicht zur Ätz-fraktion. Ich hätte aber einen Bedarf, fühle mich dann eher als After-Ätz (die Pfefferminzplättchen mag ich auch :-) ).

Ich habe mir die Bilder mal geladen, dein Einverständnis vorausgesetzt.

LG Claus

_________________
Ich weiß dass ich nichts weiß


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: lohnt sich so ein Ätzbad?
BeitragVerfasst: So 20. Jun 2010, 13:44 
Servus Claus

Null Problemo ...... ich hab' ja gesagt, das sobald die Waggons wieder bei uns auftauchen, ich losziehe und Bilder machen werde.

Runterladen?
Ich bitte darum.
Ich hab' die Dinger extra so groß gelassen, damit man auch Details gut erkennen kann.
Deswegen möchte ich diese Bilder aber auch wieder irgendwann wieder löschen um Web-Space freizuschafeln.

Also, wer die Bilder brauchen kann ......... Runterladen und hier Laut geben.


Hmmm ...... so ein After-Ätz als spätes Dessert wäre jetzt auch nicht das übelste.
Ich denk', ich geh' jetzt mal den Naschvorrat durchkämmen. :D


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: lohnt sich so ein Ätzbad?
BeitragVerfasst: Fr 9. Jul 2010, 15:33 
Offline
Site Admin

Registriert: Fr 19. Mai 2006, 06:40
Beiträge: 3462
Wohnort: Angelbachtal
Hallo Wolfgang,

irgendwie habe ih auch hier den Faden verloren und vergessen, ein Foto von so einem Modell Rungenwagen zu machen.

Das hole ich hiermit nach:

Bild

Also ich meine den roten in der Mitte :D

LG Claus

_________________
Ich weiß dass ich nichts weiß


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: lohnt sich so ein Ätzbad?
BeitragVerfasst: Sa 10. Jul 2010, 15:18 
Offline
Site Admin

Registriert: Fr 8. Dez 2006, 12:39
Beiträge: 1596
Hallo Claus,

den entgleisten (duckundwech)?

Ich muss gestehen, dass ich mir da noch nicht so ganz viele Gedanken gemacht habe. Bei den Temperaturen wellt sich ohnehin das Messingblech und Lötstellen musst Du kühlen, damit's Zinn fest wird.

Die Teile sind allerdings ziemlich "dreidimensional". Vielleicht wäre auch abformen und aus Resin nachgießen ein gangbarer Weg?

LG,
Wolfgang

_________________
Know-How ist die Summe schlechter Erfahrungen


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: lohnt sich so ein Ätzbad?
BeitragVerfasst: Sa 10. Jul 2010, 22:19 
Offline
Site Admin

Registriert: Fr 19. Mai 2006, 06:40
Beiträge: 3462
Wohnort: Angelbachtal
Hallo Wolfgang,

richtig getippt, unter den vielen abgebildeten Güterwagen mit Rungen ist es der neben dem Gleis :D :D

Kein Problem und keine Eile, war ja nur eine vorsichtige Anfrage. Ich kann weder die Machbarkeit der einen noch der anderen Methode beurteilen.

LG Claus

_________________
Ich weiß dass ich nichts weiß


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: lohnt sich so ein Ätzbad?
BeitragVerfasst: Mo 12. Jul 2010, 08:28 
Hallo,
hmm, in Ätztechnik könnt ich mir die Teile gefaltet vorstellen.

Giesstechnik macht nur Sinn, wenn die Stückzahlen groß genug sind, so dass man einen Baum machen kann. Anrühren von Giessharzmengen für Einzelstücke mit diesem Volumen dürfte eine Sisyphosarbeit sein.

Gruß aus KerpeN
Helmut


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de