[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 112: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4760: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3887)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4762: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3887)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4763: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3887)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4764: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3887)
GESPERRTES N-Bahnforum • Thema anzeigen - Auf ein Neues ... Anlagenplanung

GESPERRTES N-Bahnforum

Das neue Forum findet Ihr unter www.herimo.de/forum
Aktuelle Zeit: Do 12. Dez 2019, 14:59

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 68 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Auf ein Neues ... Anlagenplanung
BeitragVerfasst: So 8. Feb 2015, 20:38 
Offline
Site Admin

Registriert: Fr 19. Mai 2006, 10:31
Beiträge: 2491
Wohnort: KerpeN
Hallo Wolfgang,
der Unterbau sieht wirklich klasse aus, aber Baustopp? Lass es nicht zu lange werden ;-).

Gruß aus KerpeN
Helmut


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Auf ein Neues ... Anlagenplanung
BeitragVerfasst: Mo 9. Feb 2015, 09:07 
Offline
Site Admin

Registriert: Fr 8. Dez 2006, 12:39
Beiträge: 1698
MoiN Helmut,

dankeschön!

nun, ich hoffe, dass es bei einer BauPAUSE bleibt, bis die Bauabteilung den Trassenbau mit MaxxBoard getestet, erprobt und freigegeben hat! :lol:
Angeblich bekomme ich die Platten morgen oder übermorgen und ich bin schon mal seeehr gespannt drauf.

LG & eine schöne Woche,
Wolfgang

_________________
Know-How ist die Summe schlechter Erfahrungen


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Auf ein Neues ... Anlagenplanung
BeitragVerfasst: Di 10. Feb 2015, 09:59 
Offline

Registriert: Fr 6. Okt 2006, 21:35
Beiträge: 98
Ich auch :D

_________________
Gruß
Lutz


Wiedereinsteiger auf der Suche nach dem Wissen.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Auf ein Neues ... Anlagenplanung
BeitragVerfasst: Di 10. Feb 2015, 18:11 
Offline
Site Admin

Registriert: Fr 19. Mai 2006, 06:40
Beiträge: 3583
Wohnort: Angelbachtal
Hallo Wolfgang,

der Aufbau sieht wirklich interessant aus, ich würde mal sagen, Deiner würdig.

Du hast absolut recht, bei den Fotototalen kommt der wirkliche Eindruck nicht so ganz rüber. Ich kann mir so anhand des Bildes nicht wirklich vorstellen, wo dann später die Trassen liegen und wie du z.B. dann an die Steckdosen kommst usw.

Bin schon sehr gespannt, wann und wie es weitergeht.

Das Thema Baupause findet bei mir auch mal wieder statt.

LG Claus

_________________
Ich weiß dass ich nichts weiß


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Auf ein Neues ... Anlagenplanung
BeitragVerfasst: Mi 11. Feb 2015, 08:54 
Offline
Site Admin

Registriert: Fr 8. Dez 2006, 12:39
Beiträge: 1698
MoiN Claus,

virtuell ist der Unterbau samt Trassen schon fertig und kann besichtigt werden :wink:



Und da der Rahmen ja schon genauso aussieht wie ihn sich mein Rechner vorstellt, muss der Rest ja auch was werden. Allerdings ist es halt in der Realität nicht ganz damit getan, nur einfach ein paar weitere Layer ins Bild zu blenden.

Zwischenzeitlich - gestern abend - habe ich auch die MaxxBoard Musterstücke geliefert bekommen. Sieht erstmal guuuut aus, und ich kann's kaum erwarten, mich etwas eingehender damit beschäftigen zu können. Na looogisch ist dann auch die GemeiNde mit dabei :mrgreen: .

LG,
Wolfgang

_________________
Know-How ist die Summe schlechter Erfahrungen


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Auf ein Neues ... Anlagenplanung
BeitragVerfasst: Do 26. Mär 2015, 15:49 
Offline
Site Admin

Registriert: Fr 8. Dez 2006, 12:39
Beiträge: 1698
MoiN zusammeN,

mal als kleines Lebenszeichen zwischendurch: Ich habe jetzt schon mal die Trassenbretter virtuell ausgeschnitten und in einem virtuellen Raum von 4,2 x 6,2 m ausgelegt:



Das leere Rechteck links unten ist das Plattenformat (1,0 x 0,7 m). Jetzt geht's darum, die Trassen so anzuordnen, dass es möglichst wenig Verschnitt gibt.

Und weil ich gerade so schön mit Zahlen um mich schmeiße, noch ein paar allgemeine Zahlen zur Anlage: Insgesamt werden 132 m Schienen verbaut, und betrieben wird die Anlage mit 6 Boosterkreisen.

Ich denke, das ist alles noch überschaubar.

LG,
Wolfgang

_________________
Know-How ist die Summe schlechter Erfahrungen


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Auf ein Neues ... Anlagenplanung
BeitragVerfasst: Do 14. Mai 2015, 22:14 
Offline
Site Admin

Registriert: Fr 8. Dez 2006, 12:39
Beiträge: 1698
MoiN zusammeN,

endlich komme ich mal wieder dazu, ein paar Zeilen zu schreiben. Ich hab mich in der Zwischenzeit lieber um die Praxis gekümmert, und die sieht zur Zeit so aus, dass zwei Baustellen parallel bestehen:

Zum einen habe ich jetzt die Trassenbretter auf den Plattenformaten 100 x 70 cm angeordnet. 16 dieser Platten sind's geworden. Dann in 1:1 ausgeplottet und auf die einseitig selbstklebenden Platten aufgezogen. Das sieht dann so aus:



Die Platten lassen sich mit dem Cutter recht gut schneiden, und ich war gerade drauf und dran, das alles auszuschneiden, als mir siedendheiß auffiel, dass ich gerade dabei bin, mich mal wieder um die erste Elektrik herum zu drücken. Und ich kenn mich ja mittlerweile gut genug, dass ich so etwas eeeewig vor mir herschieben kann. Und wenn die Trassenbretter erst mal liegen, dann wird die Elektrik noch nerviger. Und dann bau ich wieder Provisorien mit denen ich die Weichendecoder röste. Geht gar nicht, also: Erst die Elektrik. :?

Viel Platz hab ich ja außerhalb der Anlage nicht, also konnte ich den vor zwei Jahren gebauten, separaten Schaltschrank wieder vergessen. Eine andere Lösung musste her, und die sieht jetzt wie folgt aus:



Das sind 8 Trafos (6 für die Booster, einer für die Intellibox und noch einer für allgemeinen 14V Wechselstrom). Die Nuten in den Aluprofilen des Rahmens sind da wirklich eine tolle Sache: Die Trafos sind direkt am Rahmen angeschraubt und das Paneel mit den Bostern ist in die Nuten eingeschoben. Soderle, damit ist jetzt die Power erstmal da. Allerdings recht weit ab vom Schuss: Die Bedienung soll ja doch eher von der Anlagenmitte aus erfolgen.

Dazu gehören auch Amperemeter, die (hoffentlich) anzeigen, wenn sich in einem Stromkreis mal merkwürdiges tut. Auf dem Panel hat auch gleich jeder Stromkreis eine LED, so dass auch angezeigt wird, ob da überhaupt eine Spannung anliegt. Die Anordnung habe ich auf einer schwarzen Kapa-Platte aufgebaut und sieht jetzt so aus:



Von vorne hui, von hinten ... noch etliche Strippen zu ziehen. Die ganze Baugruppe wird dann wieder einfach in die Nuten des Rahmens eingeschoben.

Die allgemeine Verkabelung der Anlage wollte ich ursprünglich mit Kabelkanälen ausführen. Davon bin ich wieder abgekommen - in den Rahmennuten lassen sich auch ganz einfach Kabelbinder mit Schraubenöse befestigen und so die Kabelflut bündeln und bändigen. Das wird jetzt auch die nächste Arbeit, wenn das Paneel mit den Messgeräten verkabelt ist: Dieses an die Trafos anschließen.

Doch davon demnächst mehr ... :)

Damit tu ich jetzt erstmal lieb grüßeN,

Wolfgang

_________________
Know-How ist die Summe schlechter Erfahrungen


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Auf ein Neues ... Anlagenplanung
BeitragVerfasst: So 6. Dez 2015, 18:55 
Offline
Site Admin

Registriert: Fr 8. Dez 2006, 12:39
Beiträge: 1698
MoiN zusammeN,

noch keine Bilder, aber mal einen kleinen Zwischenstand:

Mit dem Ende des schönen Wetters ist auch wieder die Bastelsaison los- bzw. weiter gegangen. Die Trassenbrettchen sind mittlerweile alle ausgeschnitten. Zur Zeit mache ich gerade noch ein paar Grundsatzversuche, wie ich sie am besten miteinander verbinden kann.

Dabei jetzt zunächst erstmal auf die ganz simple Tour: Einfach zwei Testbrettchen mit Weißleim stumpf aneinander geklebt und die Stoßfuge mit Papier abgedeckt, das ebenfalls mit Weißleim aufgeklebt wurde.

Und dann, nach dem Abtrocknen ein wenig damit experimentiert - also die Klebestelle durch Biegen belastet. Im Rahmen vernüftiger Biegungen hält das alles recht ordentlich. Peilt man entlang der Biegelinie, bildet sich an der Klebestelle kein Knick aus. Erst beim Überschreiten einer Grenzlast knickt zunächst das Papier an der Druckseite aus, dann drückt sich der Schaumstoff an der Klebestelle zusammen, und zuletzt reißt das Papier an der Zugseite. Der Schaumstoff reißt nicht in der Kleberschicht, sondern unmittelbar daneben.

Dieser ganze Versuch ist natürlich völlig subjektiv - aber ich denke, bei der Belastung hätte es auch bei zwei mit Vernindungsbrettchen aneinander geschraubten Sperrholzbrettchen angefangen, in der Verschraubung zu knirschen.

Und damit werte ich den Versuch so: Das Ganze funktioniert innerhalb durchaus vernünftiger Lastgrenzen tadellos. Die Festigkeit der Verbindung wird nicht vom Klebstoff, sondern von der Druckfestigkeit des Schaumstoffs und der Zugfestigkeit des Papiers begrenzt. Damit ist der Weißleim
schon mal gut, es macht wohl keinen Sinn, noch nach etwas "besserem" zu suchen. Sicherlich werde ich mich wohl nie auf die Trassenbrettchen setzen können ... aber wer kann/macht/will das schon?

Im Moment läuft noch ein weiterer Versuch: Dieses Mal habe ich die zwei Testbrettchen nicht mit Druckpapier, sondern mit Küchenkrepp verbunden. Die Überlegung dahinter ist, dass sich das Küchenkrepp vielleicht besser mit dem Weißleim vollsaugt und aushärtet. Dann knickt es an der Druckseite vielleicht nicht so schnell aus ... Versuch macht kluch!

Im Moment härtet das alles noch aus. Ich werde dann mal berichten, ob das der Knaller war.

Bis dahin LG,
Wolfgang

_________________
Know-How ist die Summe schlechter Erfahrungen


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Auf ein Neues ... Anlagenplanung
BeitragVerfasst: Do 10. Dez 2015, 12:56 
Offline
Site Admin

Registriert: Fr 8. Dez 2006, 12:39
Beiträge: 1698

_________________
Know-How ist die Summe schlechter Erfahrungen


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Auf ein Neues ... Anlagenplanung
BeitragVerfasst: Do 10. Dez 2015, 16:46 
Offline
Site Admin

Registriert: Fr 19. Mai 2006, 06:40
Beiträge: 3583
Wohnort: Angelbachtal
MoiN Wolfgang,

der Zellstoff hat die Eigenschaft sich langsam in seine Bestandteile aufzulösen, nachdem er sich mit Wasser vollgesagt hat.

Zeitungspapier wäre das Druckmittel meiner Wahl. Andererseits gibt es doch solche feinmaschigen Netze, wie sie z.B. für Gipsbinden verwendet werden. Wäre das evtl. auch ein Versuch wert?

LG Claus

_________________
Ich weiß dass ich nichts weiß


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 68 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron

Impressum Datenschutz-Erklrung

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de