[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/prime_links.php on line 121: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/prime_links.php on line 122: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4760: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3887)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4762: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3887)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4763: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3887)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4764: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3887)
GESPERRTES N-Bahnforum • Thema anzeigen - Hornby Deutschland

GESPERRTES N-Bahnforum

Das neue Forum findet Ihr unter www.herimo.de/forum
Aktuelle Zeit: Di 20. Aug 2019, 14:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Hornby Deutschland
BeitragVerfasst: Mo 5. Jun 2017, 12:47 
Offline
Site Admin

Registriert: Fr 19. Mai 2006, 10:31
Beiträge: 2491
Wohnort: KerpeN
Hallo,
Ende letzten Jahres war doch die Rede davon, dass in Rödental ein Hornby-Shop aufmacht mit angeschlossenem Arnold-Museum. Inzwischen wird die deutsche Hornby-URL auf die Adresse von Hornby.com weitergeleitet. Besonders interessant finde ich, man zahlt schon nicht mehr in € sondern in $ oder Pfund.

Für mich sieht das ziemlich eigenartig für die deutsche Niederlassung aus, weiß jemand etwas genaueres?

Gruß aus KerpeN
Helmut


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hornby Deutschland
BeitragVerfasst: So 11. Jun 2017, 11:27 
Hallo,

tja, Hornby steckt in existenzieller Not und wer weiß wie es dort weitergeht?

Ich denke da werden Homepages die letzte Baustelle sein die gepflegt werden...

Herr Heilmann hat sich in den letzten Wochen leider auch nicht in den entsprechenden Foren gemeldet, es gibt noch den Hinweis
http://www.roedental.de/wirtschaft-stan ... -gmbh.html

Peter


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hornby Deutschland
BeitragVerfasst: So 11. Jun 2017, 15:09 
Offline
Site Admin

Registriert: Fr 19. Mai 2006, 10:31
Beiträge: 2491
Wohnort: KerpeN
Hallo Peter,
zwischen nicht pflegen und abschalten ist aber doch ein Unterschied. Für mich sieht das so aus, als ob die Niederlassung als Verkaufsladen mit Arnoldmuseum weitergeführt werden soll. Weiß jemand mehr über die Probleme bei Hornby?

Gruß aus KerpeN
Helmut


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hornby Deutschland
BeitragVerfasst: So 11. Jun 2017, 17:37 
Offline

Registriert: So 1. Jan 2012, 00:27
Beiträge: 154
Wohnort: Zolling
Hallo Helmut,


mein Wissensstand ist, daß in Rödental nur noch ein paar Leute beschäftigt sind: Herr Heilmann nebst Frau, ein Produktmanager, ein oder zwei Damen die die Firmenkunden betreuen und eine Kraft für Laden/Museum.

Informationsquelle für Hornby Deutschland ist nur noch Facebook verfügbar. Kommt aber auch nicht mehr viel aktuelles.

Ansonsten läuft in England wohl eine Umstrukturierung nach der anderen ab, die natürlich auch nicht an Hornby Deutschland spurlos vorübergeht. Müssen wohl durchaus kräftige finanzielle Schwierigkeiten des Mutterkonzerns sein.

_________________

Viele Grüße
Christian Strecker


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hornby Deutschland
BeitragVerfasst: So 11. Jun 2017, 19:12 
Hallo,

Hornby hat ein total desaströses Jahr 2016 hingelegt, nach mehreren Gewinnwarnungen verlor die Aktie über 70 % ihres Wertes.

Die Liquidität ist bei importabhängigen Unternehmen häufig ein Problem, zuletzt muss sie äusserst angespannt sein, ein neuer Vorstand versucht mit einer Rosskur nach der Anderen die Hornby-Gruppe zu retten. Es wurden in britischen Foren schon Sammelaktionen vorgeschlagen zur Rettung...

Es stellt sich die Frage wie es weitergeht - mein Gefühl sagt mir das Kader-Bachmann (deren Tochter Sandakan bereits die ganzen Hornby-Artikel fertigt) in Ruhe abwarten kann.

Traurige Zeiten.

Peter


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hornby Deutschland
BeitragVerfasst: Mo 12. Jun 2017, 17:31 
Offline

Registriert: So 1. Jan 2012, 00:27
Beiträge: 154
Wohnort: Zolling
Hallo Peter,


ich weiß nicht, aber m. W. ist Sandakan vor ca. 2 Jahren Pleite gegangen.

Die BR 75 war von Arnold die letzte Lok, die sie von Sandakan rauspressen haben können. Ersatzteile wurden für dieses Modell nicht mehr produziert.

Die Verzögerung bei der E 04 kam u. a. dadurch zustande, daß Sandakan die fertigen Formen lange nicht rausrücken wollte. Die E 04 wurde dann woanders produziert.

Trix bzw. Märklin hatte kräftige Verluste, weil deren Formen auch teilweise bei Sandakan liegengeblieben sind.

_________________

Viele Grüße
Christian Strecker


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hornby Deutschland
BeitragVerfasst: Mo 12. Jun 2017, 20:19 
Offline

Registriert: So 1. Jan 2012, 00:27
Beiträge: 154
Wohnort: Zolling
Hallo zusammen,


am "Nebenschauplatz" grad gelesen, daß am 17.06. der "Expertentag" in Rödental sein soll. Anscheinend ist man da schon noch aktiv. Aber a bisserl "Lärm" würde da sicher nicht schaden - es fehlt aber das öffentliche Medium wohl dazu (Fratzenbuch zähle ich persönlich nicht dazu).

_________________

Viele Grüße
Christian Strecker


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hornby Deutschland
BeitragVerfasst: Di 13. Jun 2017, 06:08 
Offline
Site Admin

Registriert: Fr 19. Mai 2006, 06:40
Beiträge: 3583
Wohnort: Angelbachtal
Hallo Christian,

wenn die Konzernmutter aus einem anderen Land umstrukturiert hält man sich am Besten zurück und fällt nicht sonderlich auf. Gehört wird man sowieso nicht, vielleicht wird man eher vergessen und bleibt übrig.

Ich denke, nichts anderes passiert gerade.

Als Endverbraucher, die wir nun mal alle hier sind, hat man da wenig bis gar keinen Einfluß mehr, da die Würfel bereits gefallen sind.

Warten wir einfach mal ab.

LG Claus

_________________
Ich weiß dass ich nichts weiß


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hornby Deutschland
BeitragVerfasst: Di 13. Jun 2017, 11:26 
Hallo,

Sandakan wurde ja nach der Pleite von Kader übernommen und viele Kunden aus der Liste gestrichen (wie eben u.a. Märklin/Trix).

Die Formen wurden nicht rausgerückt weil es da wohl Differenzen wegen Reklamationen gab. Man siehts auch daran wie schmal das Märklin Z-Programm z.Zt. ist...

Ich kann man auch nicht vorstellen, dass Kader großeres Interesse hat seinen Wettbewerb zu "füttern" (u.a. gehört ja Bachmann zum Konzern).

Warten wir ab.

Peter


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hornby Deutschland
BeitragVerfasst: Di 13. Jun 2017, 21:04 
Offline

Registriert: So 1. Jan 2012, 00:27
Beiträge: 154
Wohnort: Zolling
Hallo zusammen,


tja Claus, das sehe ich schon auch so. Und ich kann mir auch vorstellen, daß so mancher in Rödental nicht weiß, ob er im nächsten Monat noch auf seinem Bürostuhl sitzen wird. Daraus entwickelt sich halt dann wirklich ein Mikadospiel. Aber leider wird es halt dann um die ganze Firma in der Öffentlichkeit, sprich bei uns Endkunden, auch stiller.

Hallo Peter,

Sandakan war doch schon vorher in der Kader-Gruppe, wenn ich mich recht entsinne. Ich weiß auch, daß nicht nur Arnold/Hornby mit Sandakan so seine Qualitätsprobleme hatte. Und recht viel besser scheint es auch jetzt nicht zu sein - ich denke da nur an die Liliput (also Kader-Gruppe) BR 56.2. Aber Liliput ist ja leider dazu "verdammt" dort produzieren zu lassen - koste es was es wolle...



Ich stelle zunehmend fest, daß auf Herstellerseite immer noch nicht so recht Ruhe in den Markt einkehren will. Anscheinend reicht es immer noch nicht mit Insolvenz, Übernahmen, Investoren, Umstrukturierungen, Geschäftsführerwechseln, neuen Beiteiligungen, Werksschließungen, Entlassungen, Auslagerungen in ein neues Land, "überzeugenden technischen Errungenschaften",...

_________________

Viele Grüße
Christian Strecker


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron

Impressum Datenschutz-Erklrung

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de