[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 112: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/prime_links.php on line 121: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/prime_links.php on line 122: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4760: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3887)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4762: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3887)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4763: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3887)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4764: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3887)
GESPERRTES N-Bahnforum • Thema anzeigen - Schwerer Güter-Ganzzug

GESPERRTES N-Bahnforum

Das neue Forum findet Ihr unter www.herimo.de/forum
Aktuelle Zeit: Di 20. Aug 2019, 15:07

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Schwerer Güter-Ganzzug
BeitragVerfasst: So 18. Jun 2017, 09:26 
Hi liebe Mitbahner,

für meine V188 würde ich gerne einen "schweren" Güterzug zusammen stellen, optimalerweise als Ganzzug, also mit nur einem Typ von Wagen. Dabei würde ich gerne möglichst viele und daher möglichst kurze Wagen verwenden. Der gesamte Zug (also Lok + Wagen) sollte dabei eine Länge von etwa 120 bis 130cm haben. Ab früher Epoche 3 (oder später Epoche 2) käme Alles in Frage, Typ der Beladung selbst spielt auch keine große Rolle. Ich orientiere mich da eher nach meinem optischen Geschmack. Vorbildtreue ist gar kein Thema, es können also auch gerne Wagen sein, die eine V188 nie gezogen hat.

Was erweckt bei Euch den Eindruck eines besonders schweren Güterzugs?

Herbert


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schwerer Güter-Ganzzug
BeitragVerfasst: So 18. Jun 2017, 10:14 
Offline
Site Admin

Registriert: Fr 19. Mai 2006, 10:31
Beiträge: 2491
Wohnort: KerpeN
Hallo Herbert,
eine interessante Frage! Wenn man jetzt von den wirklichen Schwerlastwaggons absieht steht für mich die Länge des Zuges in erster Linie für dessen Schwere, der Waggontyp ist mir erstmal egal. Einen Ganzzug verbinde ich mit Schüttgütern (Kohlo, Erz) oder auch Kesselwagen. Container dürften für Dich wohl kaum in Frage kommen. Rohre wären auch auf 2-Achsern gut vorstellbar.

Hier findet man noch ein paar Ideen:

Gruß aus KerpeN
Helmut

... der dann auch gerne mal ein Bild vom Zug sehen würde.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schwerer Güter-Ganzzug
BeitragVerfasst: Mo 19. Jun 2017, 19:49 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schwerer Güter-Ganzzug
BeitragVerfasst: Mo 19. Jun 2017, 21:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 20. Mai 2006, 16:02
Beiträge: 1154
Wohnort: Kiel
Hallo Herbert,

Ganz so einfach ist das auch nicht. Rechnet man deine Maße auf 1:1 um, hat der Zug eine Länge von rd. 200m. Für einen Güterzug ist das nicht viel.

Eignen würde sich zB. dieser Wagen hier:

http://www.dybas.de/dybas/gw/gw_r_6/g651.html

Die Fahrzeuge sind Bj. ab 1942, das würde also passen. In der Epoche III konnten die Wagen beladen etwa 68t wiegen. In einen Zug von 1,30m würden da 19 Stück von reinpassen, was einem Zuggewicht beim Vorbild von knapp 1300t entsprechen würde. Auch das ist für einen Güterzug nicht viel.

Das größte Zuggewicht würde man in meinen Augen mit den kurzen Vierachsern zusammenbekommen. Die gab es mal bei Roco und man findet sie auf Börsen auch immer mal.

_________________
Gruß Lothar

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schwerer Güter-Ganzzug
BeitragVerfasst: Di 20. Jun 2017, 08:27 
Hallo Lothar,

so ganz klar ist mir immer noch nicht, was Dir so vorschwebt :| . Bloß, weil ein Ladegut groß ist, muss es nicht schwer sein... :?
Bei der V188 sind die einzigen schweren Ganzzüge (aus gleichen Wagen), die ich kenne, aus Kesselwagen. Vielleicht geht auch ein Zug mit Autotransportern, sowas sieht auch ganz nett aus (auch, wenn es ziemlich teuer wird -- lauter gleiche Autos).
Ansonsten hat diese Lok lange Güterzüge in "bunter Wagenmischung" und auch Militärzüge ("Wir fahren ins Manöver") gezogen.
Gerade so ein "bunter Zug" hat doch seinen Reiz -- schon mal in den hier im Forum geschaut?

Viele Grüße 8)
Michael


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schwerer Güter-Ganzzug
BeitragVerfasst: Di 20. Jun 2017, 20:01 
@ Michael
@ Lothar

Ich fürchte, ihr betrachtet meine Frage einfach nur von der analytischen Seite, und da muss ich Euch selbstverständlich recht geben.

Aber keiner meiner künftigen Besucher wird wohl ein Physikstudium hinter sich haben und mit dem Taschenrechner ausrechnen, wie schwer ein mit Stahlträgern beladener Zug aus Flachwagen in der Realität wäre - im Vergleich von beispielsweise einem beladenen Erzzug gleicher Länge.

Auf die Scherzfrage "Was wiegt mehr: ein Kilo Stahlkugeln oder ein Kilo Vogelfedern?" wird man mehrheitlich hören, dass die Stahlkugeln schwerer wären. Faktisch sind sie aber gleich schwer.

Und genauso geht es mir bei der Frage "Was schaut schwerer aus: Ein Zug beladen mit Stahlträgern oder ein gleich langer Zug beladen mit Schotter oder Erz?" Und ich bin überzeugt, dass die meisten Menschen auf den Zug mit dem Schotter oder Erz zeigen würden.
:roll:

Herbert


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schwerer Güter-Ganzzug
BeitragVerfasst: Di 20. Jun 2017, 21:41 
Offline
Site Admin

Registriert: Fr 19. Mai 2006, 06:40
Beiträge: 3583
Wohnort: Angelbachtal
Hallo "Herbert",

auf mich wirkt ein Zug richtig schwer wenn sich die Lok(s) beim beschleunigen so richtig ins Zeug legen müssen. Diese Illusion schaffe ich mir z.B. bei einem Erzzug durch 2 Sechsachser Loks in Doppeltraktion und ganz langsames beschleunigen. Die tatsächliche Länge des Zuges spielt dabei eigentlich nicht so die Rolle, sie ist abhängig von dem längsten sichtbaren Bereich. Mit 5 Waggons kann man die gleiche Illusion erschaffen wie mit 25.

Tatsächlich würden die beiden Loks, in meinem Fall 2 Fleischmann 151, den Zug locker von 0 auf 300 km/h in 5 Sekunden schaffen. Mit der langsamen Beschleunigung und der in Etwa vorbildgerechten Höchstgeschwindigkeit entwickelt solch ein Zug die entsprechende Erhabenheit und Dynamik in der Bewegung.

Natürlich gehört auf ein entsprechend gemächliches Abbremsen dazu.

Für mich jedenfalls.

Meine 2 Cent.

LG Claus

_________________
Ich weiß dass ich nichts weiß


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schwerer Güter-Ganzzug
BeitragVerfasst: Mi 21. Jun 2017, 06:37 
Danke, Claus, für Deinen Input. Genau um solche Informationen geht es mir. Das heißt: ich muss die CVs für die V188 entsprechend anpassen, um im Vergleich zu den 'anderen' Loks ein trägeres Anfahren und Abbremsen zu simulieren. Und auch, dass ich darauf achten muss, dass ich während der sichtbaren Fahrt einen "Stop" oder zumindest einen Langsamfahr-Bereich einplanen muss.

Eine zweite Lok, denke ich, kann ich mir bei der V188 sparen, da es sich hierbei ohnehin um eine Doppellok (zweimal 4 Achsen) handelt.

Danke nochmal! 8)
Herbert


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schwerer Güter-Ganzzug
BeitragVerfasst: Mi 21. Jun 2017, 07:33 
Offline
Site Admin

Registriert: Fr 19. Mai 2006, 06:40
Beiträge: 3583
Wohnort: Angelbachtal
Hallo "Herbert",

aber gerne doch :-)

Mit den CVs zu spielen ist die eine Sache. Die Lok ist dann immer träge, egal ob mit oder ohne Zug. Mit POM kann man die relevanten CVs bestimmt ohne Problem an die angehängte Last anpassen.

Bei mir übernimmt das Anfahren und Abbremsen auf der Strecke TrainController. Dort kann ich die Leistung der Lok und das angehängte Gewicht pro Waggon (wenn ich will) eingeben und Kollege Computer übernimmt die Simulation. Steigungen kann ich als Langsamfahrstrecken definieren, im nicht sichtbaren Bereich fährt der Zug dann Spielbahnmässig, da ich den Zug über eine Funktion entladen kann.

Ich war über den Effekt selbst überrascht und dann erfreut, da ich das nicht so erwartet hätte. Fahren mit Computer ist aber auch nicht jedermanns Sache.

Hast du in der V188 2 Decoder? Ich selbst habe die Lok nicht, bin mehr bei Elloks.

LG Claus

_________________
Ich weiß dass ich nichts weiß


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schwerer Güter-Ganzzug
BeitragVerfasst: Mi 21. Jun 2017, 08:00 
Hi Claus - der Reihe nach:

Ich habe nicht vor, meine "Standardzüge" umzubauen. Die werden einmalig zusammen gestellt und sollen dann über einen längeren Zeitraum (vielleicht sogar bis zur Lebensdauer der Anlage) exakt so unterwegs sein. Daher nehme ich mal an, dass es dann grundsätzlich egal ist, ob ich die Trägheit über die CV's einstelle oder über die Software simuliere. Und da ich ja noch ziemlich am Anfang stehe, kann sich die tatsächliche Methodik noch ändern.

Gesteuert wird meine Anlage vermultich mit RocRail (so ich sie bis dahin 'behirne'), was aber kaum einen funktionalen Unterschied machen soll. Da ja die Anforderungen ident sind und keiner der Software-Hersteller ein neues Süppchen kocht, gehe ich davon aus, dass Deine Lösung wohl auch mit RocRail lösbar sein wird.

Und ja, derzeit stecken da 2 Decoder drin (hab ch mir einbauen lassen, da ich davon so gut wie gar nichts verstehe). Da stecken ja auch 2 Motoren drin.

E-Loks werden auf meiner Anlage keinen Zugang finden, da dies voraussetzt, dass ich dann auch für die notwendige Oberleitung sorgen muss. Denn ich finde es einfach doof, wenn die Loks mit eingezogenem Panto rumfahren - oder mit ausgefahrenen, ohne dass irgendwelche Andeutungen zur Stromabnahme von oben zu sehen sind. Und Oberleitung will ich aus 2 Gründen nicht: Sie sehen nicht realistisch genug aus (die Fahrdrähte sind in der Regel viel zu dick) - und sie erschweren die regelmäßige Reinigung, da das Zeug einfach ständig im Weg ist und man extrem aufpassen muss, dass man da nix verbiegt oder gar abbricht. So lange es genügend Auswahl an schönen Dieselloks gibt, habe ich auch gar keinen Bedarf nach E-Loks.
:D

Herbert


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron

Impressum Datenschutz-Erklrung

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de