[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/prime_links.php on line 121: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/prime_links.php on line 122: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/prime_links.php on line 121: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/prime_links.php on line 122: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/prime_links.php on line 121: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/prime_links.php on line 122: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 112: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 112: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4760: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3887)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4762: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3887)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4763: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3887)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4764: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3887)
GESPERRTES N-Bahnforum • Thema anzeigen - Schwerer Güter-Ganzzug

GESPERRTES N-Bahnforum

Das neue Forum findet Ihr unter www.herimo.de/forum
Aktuelle Zeit: So 18. Aug 2019, 06:28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Schwerer Güter-Ganzzug
BeitragVerfasst: Mi 21. Jun 2017, 10:05 
Offline
Site Admin

Registriert: Fr 19. Mai 2006, 06:40
Beiträge: 3583
Wohnort: Angelbachtal
Hallo "Herbert",

gerne auch der Reihe nach :-)

Ein ähnliches Konzept verfolge ich auch. Die Züge sind festgelegt, nur die Bespannung ändert sich von Zeit zu Zeit, da eine Lok durchaus mal ausfallen kann. Ich plane mi Kopfbahnhof, die Personenzüge bekommen immer wieder mal eine andere Lok, so keine Wendezüge. Wobei die Güterzüge natürlich nicht in den Kopfbahnhof fahren.

Ich kann mich mangels Wissen nicht zu Rocrail äußern, habe mich damals zwischen Railware und TrainController für letzteres entschieden. Und jeder Hersteller kocht doch irgendwie sein eigenes Süppchen, jeder versucht für sich ein odere mehrere Alleinstellungsmerkmale zu definieren. Rocrail ist bestimmt keine schlechte Wahl.

Ich war nur neugierig wegen der Lok, mir ist bekannt, dass sie 2 Decoder hat. Es gibt verschieden Möglichkeiten wie 1 Decoder für 2 Motoren, 2 Decoder mit gleicher Adresse und 2 Decoder mit unterschiedlicher Adresse. Zwingend ist kein.

Ja, das ewige Leid mit der Oberleitung. Ich habe mich für einen Kompromiss entschieden. Die Fahrdrähte sieht man im Original schon kaum und sind, meiner Meinung nach, in unserem Massstab nicht darstellbar. Daher wird es im sichtbaren Bereich bei Masten bleiben. Schöne Dieselloks sind bei mir auch unterwegs. Aber jeder so, wie es ihm gefällt.

LG Claus

_________________
Ich weiß dass ich nichts weiß


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schwerer Güter-Ganzzug
BeitragVerfasst: Mi 21. Jun 2017, 12:29 
Hallo,

bei einem Güterzug will man möglichst die max. zulässige Achslast ausnutzen, die ist in D bei den allermeisten Strecken bei 22,5 Tonnen.
Hierzu gibt es eine interaktive Karte der DB, siehe http://stredax.dbnetze.com/ISRViewer/pu ... index.html

Also wiegt ein 4-achsiger Waggon incl. Ladung max. 90 Tonnen.

Peter


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schwerer Güter-Ganzzug
BeitragVerfasst: Mi 21. Jun 2017, 16:36 
Hallo zusammen,
Ich glaube, ich muss meine weiter oben gemachte Meinung etwas revidieren. Ein relativ kurzer Zug mit beladenen Schwerlastwaggons wirkt optisch schwer und sollte auch so gefahren werden. Sonst lassen sich schwere Güterzüge nur über die Länge darstellen und glaubhaft machen. Hier muss ich allerdings einschränken. Vorbildgerechte Zuglängen werden wir als Modellbahner wohl nicht erreichen. Güterzüge können bis zu 740 m (z.T. Auch 835 m) lang sein. Mein längster besteht aus 18 Kesselwaagen und ist rund 2 m lang. Das sind beim Vorbild Schlappe 300 m, also ein Minigüterzug. Auf der Anlage wirkt er aber richtig imposant und ich glaube, noch länger würde nicht aussehen. Man kann und sollte daher die Länge eines Zuges durchaus der Modellbahnanlage anpassen, Stichwort Längenstauchung. 3 Güterwaggons machen noch keinen schweren Güterzug, aber es müssen auch keine 40 sein. Wichtig ist da, wie hier schon geschrieben, das Anfahren und Bremsen und vor allem das langsame Fahren, auch das suggeriert Schwere.

Gruß aus Kerpen
Helmut


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schwerer Güter-Ganzzug
BeitragVerfasst: Mi 21. Jun 2017, 19:24 
Hallo Helmut,

stimmt, bei mir gehen nur max. 1,20 mtr. an Zuglängen.... ok, ist auch Nebenbahn.

Ganz ehrlich: wer hat schon Bahnhöfe mit 4,50 mtr. Gleislänge auf seiner Anlage? Dazu entsprechende Blocksicherung.... uiuiui - das ginge nur auf Riesenanlagen und wäre optisch eher langweilig.

Peter


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schwerer Güter-Ganzzug
BeitragVerfasst: Mi 21. Jun 2017, 19:58 
Schade, dass hier mehr über wissenschaftliche Berechnungen diskutiert wird, und nicht darüber, wie man Illusionen schaffen kann.

Ein Beispiel: Ich selbst arbeite in einem Büroturm, dessen Grundfläche ca 30x90 Meter misst, die Höhe beträgt ca 140 Meter. International eher ein mickriges Gebäude. Würde man dieses Gebäude in der Spur N maßstabsgerecht nachbauen, würde man eine Stellfläche von ca 19x56cm brauchen, was ist deutlich mehr Fläche wäre als ein Din-A4 großer Bogen Papier (knapp schmäler als das Papier, dafür etwa 1,8x so lang), die Höhe betrüge dann knapp 88cm! Oder ginge es nicht auch deutlich kleiner? Wie klein darf ein Wolkenkratzer noch sein oder wie groß muss er mindestens sein, um als Wolkenkratzer durchzugehen?

2 Beispiele zu meinem eigentlichen Problem:

http://www.sichtungen.lokomotive-online ... 21015.html (9.Bild von oben)
https://www.colourbox.de/bild/guterzug- ... ld-1603327

Keine Ahnung, wie es Euch geht - das Bild mit der türkisfarbenen Lok und den Schwerlastwaggons dahinter mag ja real sehr schwer sein - aber im Vergleich zum bis nach oben befüllten Kohlezug wirkt der auf mich lächerlich. Und auf der Modellbahn verstärkt sich dieser Effekt vermutlich noch wegen der mangelnden Größe.

Herbert


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schwerer Güter-Ganzzug
BeitragVerfasst: Mi 21. Jun 2017, 21:31 
Offline
Site Admin

Registriert: Fr 19. Mai 2006, 06:40
Beiträge: 3583
Wohnort: Angelbachtal
Hallo,

ich denke, jeder hat so seine eigene Sicht auf die Dinge.

Auf einem Foto wirkt ein unbeladener Kesselwagenzug genauso schwer wie ein beladener, ich erkenne da keinen Unterschied.

Im realen Leben nehme ich die Beladung durch Geräusche der Lok und Wagen und möglicherweise auch durch Vibrationen wahr. Das kommt teilweise auf einem Film schon besser rüber, allerdings dort auch eher beim Anfahren und Bremsen als beim Rollen.

Für mich ist dies der Unterschied zwischen "wissen" und "wahrnehmen".

LG Claus

_________________
Ich weiß dass ich nichts weiß


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schwerer Güter-Ganzzug
BeitragVerfasst: Do 22. Jun 2017, 06:12 
Hallo Herbert,
im Endeffekt bringst Du mit Deinem Beispiel doch die Argumente, warum man rechnen sollte. Das ist der erste Schritt, dann kommt die Frage, wie weit kann man stauchen ohne übermäßig an Glaubwürdigkeit zu verlieren. Am Beispiel des Wolkenkratzers (Fernsehturm ...) komme ich bei meiner Anlage (Module mit geringer Tiefe) zu dem Schluss, dass ich besser Wolkenkratzer umgehe. Lange Züge kann ich dagegen stauchen. Im Endeffekt ist es doch eine Illusion, die da aufgebaut wird. Der optische Eindruck (Vibrationen können wir schlecht nachbilden) der Zuglänge und des Fahrverhaltens dominieren, werden aber ergänzt durch Erfahrungen, die das Gehirn beisteuert. Wir haben uns hier irgendwann mal über Füllhöhenunterschiede von Kohle und Erz unterhalten. Seitdem ist im Modell der halbvolle Erzwaggon für mich gefühlt schwerer als der volle Kohlewaggon.

Mal eine andere Frage, wie wird die Strecke aussehen, die dieser Zug befährt. Modulanlagen bei denen man die Strecke weit einsehen kann, benötigen längere Züge. Auf einem kleinen Oval kann der gleiche Zug aber schon übertrieben wirken.

Bei langen Zügen auf der Modellbahn sollten die Wagen vergleichbare (echte) Massen haben, oder die schweren Wagen direkt hinter der Lok angeordnet werden. In engen Kurven (mein Durchmesser ist rund 1 m) ziehen sonst die Lok und die schweren Wagen die in der Mitte fahrenden leichten aus dem Gleis. Von daher macht ein Ganzzug auch Sinn.

Gruß aus KerpeN
Helmut


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schwerer Güter-Ganzzug
BeitragVerfasst: Do 22. Jun 2017, 07:31 
Hi,

danke nochmal für die Diskussion. Leider geht sie komplett in die falsche Richtung. Aber ich fürchte, dass ich das in einem solchen Forum nicht wirklich zum Ziel kommen kann. Dazu orientiert man sich viel zu sehr an Tatsachen statt an psychologischen Betrachtungsweisen.

Dafür habe ich auch schon eine Idee, wie ich zum Ziel kommen könnte: ich werde ein paar meiner vorhandenen Wagen einzeln abfotografieren und aus jedem Bild eine Kette bilden, um einen Ganzzug darzustellen. Jede Kette wird dann etwa gleich lang sein und somit aus unterschiedlich vielen Wagen bestehen (bei längeren Wagen weniger, bei kürzeren Wagen mehr). Jede Bildmontage drucke ich dann aus und so erhalte ich eine Anzahl von Beispielzügen. Und dann drücke ich die Bilder meinen potentiellen Besuchern in die Hand mit der Bitte, sie mögen doch die Bilder nach ihrem geschätzten Gewicht sortieren, sodass der leichteste Zug unten und der schwerste oben liegt. In der Hoffnung, dass sich die Ergebnisse nicht allzu sehr unterscheiden, sondern dass sich ein möglichst einheitliches Bild ergibt, sich also bestimmte Varianten häufiger weit oben befinden und andere entsprechend weit unten.

Herbert


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schwerer Güter-Ganzzug
BeitragVerfasst: Do 22. Jun 2017, 08:15 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schwerer Güter-Ganzzug
BeitragVerfasst: Do 22. Jun 2017, 08:23 


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron

Impressum Datenschutz-Erklrung

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de