GESPERRTES N-Bahnforum

Das neue Forum findet Ihr unter www.herimo.de/forum
Aktuelle Zeit: So 18. Aug 2019, 05:30

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Spur N & der Maßstab
BeitragVerfasst: Fr 18. Aug 2017, 11:06 
Hi,

Spur N sagt ja noch nichts darüber aus, welcher Maßstab zur Anwendung gelangt. Wir hier in Mitteleuropa meinen mit Spur N einen Maßstab von 1:160 - in Fernost (Japan, China) wird hier gerne 1:150 angenommen, die Briten haben gar einen Maßstab von 1:148.

Nicht, dass ich jetzt akribisch auf höchste Maßstabstreue Wert lege, aber ich frage mich, wie stark der Unterschied zwischen 1:160 und 1:150/1:148 auffällt. Und damit meine ich nicht, dass sich beispielsweise 2 ähnliche Güterwagen gegenüber stehen oder in einem Zugverband eingebunden sind, sondern ob der Größenunterschied so stark ist, dass er auch bei mehr oder weniger allein stehenden Fahrzeugen oder Zubehör sofort auffällt. Bei Menschen- oder Tierfiguren und bei Pflanzen ist es noch egal, weil es die ja auch real verschieden groß sind. Aber wie schaut das bei Lokomotiven, Personen- und Güterwagen, Autos, LKWs, Gebäuden usw aus?

Herbert


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spur N & der Maßstab
BeitragVerfasst: Fr 18. Aug 2017, 13:49 
Hallo,

wie sagt man so schön: es kommt drauf an.

Wenn 2 PKWs nebeneinanderstehen fällt es schon auf wenn man einen (z.T. erstaunlich günstigen) Japaner neben einen Wiking stellt. Mit etwas Abstand passt es dann aber.

Bei vielen Zubehörteilen sieht man es nicht, so sind z.B. in GB eher die Türen niedriger und die Häuser kleiner sodass dort kein störender Unterschied bemerkbar ist.

Bei Rollmaterial fällts auch kaum auf, weil britische Bahnen ein kleineres Lichtraumprofil haben.

Bei den Japanern ist es so, dass Normalspurmodelle dort 1:160 haben (Shinkansen, Stadbahnen usw), die in Japan sehr verbreitete Kapspur fährt aber auf gleichem Gleis und wird in 1:150 dargestellt. Die Modelle in 1:150 wirken daher etwas wuchtiger. Nur fahren die Japaner "ohne Puffer" und daher werden kaum japanische Güterwagen hier glaubhaft eingesetzt werden können.

Peter


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spur N & der Maßstab
BeitragVerfasst: Fr 18. Aug 2017, 19:26 
Danke Peter für Deine Einschätzung.

Wie geschrieben, direkt nebeneinander läßt sich ja leicht vermeiden, wenn man merkt, dass da im Größenvergleich etwas nicht stimmt. Autos kann man ja breitflächig auf der Anlage verteilen und dann rotten sich halt jene zusammen, die optisch auch ein stimmiges Bild ergeben.

Es gibt von Tomytec beispielsweise recht interessante Häuser, es muss also nicht unbedingt Rollmaterial aus diesem Eck unserer Welt sein. Beim Rollmaterial denke ich da an die Wagen von Dapol, um ein Beispiel zu nennen.

Damit fällt mir schon mal die Entscheidung leichter; danke nochmal.

Herbert


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spur N & der Maßstab
BeitragVerfasst: Sa 19. Aug 2017, 16:25 
Hallo zusammen,
ich gehe jetzt nochmal einen Schritt weiter: nicht überall, wo 1:160 draufsteht, ist auch 1:160 drin. Man denke an längenverkürzte Reisezugwagen oder Häuser, deren Stockwerke unterschiedliche Höhen haben. Ich denke, man kommt nicht umhin, die Optik per Stellprobe zu überprüfen.

Gruss aus Kerpen
Helmut


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron

Impressum Datenschutz-Erklrung

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de