[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4760: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3887)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4762: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3887)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4763: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3887)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4764: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3887)
GESPERRTES N-Bahnforum :: Thema anzeigen - Gleisplan mit Wendel für neue Anlage
GESPERRTES N-Bahnforum
https://www.herimo.de/Board/

Gleisplan mit Wendel für neue Anlage
https://www.herimo.de/Board/viewtopic.php?f=17&t=4352
Seite 1 von 5

Autor:  Gast [ Mo 5. Nov 2018, 12:03 ]
Betreff des Beitrags:  Gleisplan mit Wendel für neue Anlage

Hallo liebe Forenmitglieder,

ich bin neu hier und möchte mit meiner Tochter zusammen (9 Jahre alt) eine Anlage in Spur N bauen. Da wir bisher nur im Bereich HO und G unterwegs waren/sind, bräuchte ich etwas Anregung für das neue Projekt.

Was wollen wir?

Wir wollen wenn möglich auf einer Fläche von 2m x 1m eine kleine aber feine Anlage bauen, die nicht nur nach einem Kreis oder einer Acht aussieht (das hasst meine Frau :-)). Es darf ruhig ein wenig bergauf und bergab gehen. Desweiteren möchten wir gern , wenn das von den Radien her klappt, eine Wendel einbauen zu einem Schattenbahnhof unterhalb der Anlage.

Ich würde mich sehr freuen, wenn uns hier erfahrene N-Bahner beim Gleisplan etwas weiterhelfen könnten. vielleicht habt ihr Ideen für die Umsetzung bzw. Erfahrung was geht und was nicht.

Vielen Dank im Voraus

Andreas

Autor:  Andreas77 [ Mo 5. Nov 2018, 12:29 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Gleisplan mit Wendel für neue Anlage

Sorry ich war nicht mehr angemeldet beim posten.

Autor:  Peter 8erberg [ Mo 5. Nov 2018, 13:18 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Gleisplan mit Wendel für neue Anlage

Hallo,

dazu vorab ein paar Fragen:

wo soll die Bahn fahren? Neben/Hauptbahn? Epoche? besondere Vorlieben?
Schon Material vorhanden?

Peter

Autor:  Andreas77 [ Mo 5. Nov 2018, 14:34 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Gleisplan mit Wendel für neue Anlage

Hallo Peter,

die Bahn soll als feste Anlage im Zimmer meiner Tochter fahren. Sie hätte gern einen Hauptbahnhof und einen höhergelegenen Nebenbahnhof. Ein paar Tunnel wären schön und auch ein Viadukt. Das ganze in Epoche 3. Etwas Flxgleis ist vorhanden, würde aber auch alles neu Kaufen, wenn das nicht geeignet ist.

Fahren soll Sie digital.

Mehr Vorstellung haben wir noch nicht. Sind für vieles offen

Andreas

Autor:  N-Wolfgang [ Mo 5. Nov 2018, 16:57 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Gleisplan mit Wendel für neue Anlage

MoiN Andreas,

nur mal so als Schnellschuss: Käme den Vorstellungen der jungen Dame nahe? Im Prinzip ist (fast) alles drauf, was sie sich wünscht, nur der Hauptbahnhof im unteren Teil fehlt noch. Sofern der Schattenbahnhof nicht hilfsweise als solcher durchgeht :D .

Aber man sieht auch, dass dafür eigentlich auch kein richtiger Platz ist. Vielleicht lässt sich der Abzweig in der unteren Ebene noch ein bisschen zum Bahnhof aufpeppen.

LG,
Wolfgang

Autor:  Andreas77 [ Mo 5. Nov 2018, 20:37 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Gleisplan mit Wendel für neue Anlage

Hallo Wolfgang,

das sieht schon mal gut aus. Mit etwas Abänderung könnte ich mir soetwas vorstellen. Ich würde nur gern den Schattenbahnhof deutlich tiefer und großzügiger legen....erreichbar über eine Wendel. So würde vielleicht nicht ständig die gleiche Lok im Kreis fahren.

Was für Erfahrung hast du mit den Radien? Macht R2 überhaupt Sinn oder sollte man eher auf R4 gehen?

LG Andreas

Autor:  N-Wolfgang [ Mo 5. Nov 2018, 23:03 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Gleisplan mit Wendel für neue Anlage

MoiN Andreas,

mit den Radien ist es so eine Sache: Grundsätzlich gilt natürlich: je größer, desto besser. Aber was nutzt diese Weisheit schon auf 2 x 1 m? Wenn ich mir diesen Gleisplan so anschaue, wirst Du um Radien von ca. 250 ... 300 mm nicht herumkommen.

Sagen wir also 300 mm für die Wendel - macht etwa 1800 mm Kreisumfang. Bei 60 mm Höhendifferenz zwischen den „Gleislagen“ in der Wendel ... sind also bei mehr als 3 % Steigung. Ist einerseits schon heftig, andererseits ist auf der Anlage auch nicht viel Platz für ganz lange Züge.

Mein Vorschlag wäre: Einfach mal aufplanen und die Radien so groß wie möglich wählen. Es wird sich ja schnell rauskristallisieren, was noch möglich ist. Die dicksten Steigungen vielleicht nicht eben in die engsten Krümmungen legen.

Und: Arbeite mit Flexgleisen - dann kannst du wirklich die Radien einplanen, die vom Gleisplan her möglich sind. Und: Arbeite mit Übergangsbögen. Das sind Gleisstücke, deren Krümmung von 0 (Gerade) bis zur eigentlichen Kurve kontinuierlich zunimmt. Das sieht besser aus, hat fahrtechnisch etliche Vorteile - aber ist ohne Flexgleise nicht zu machen.

Sollte das mit den Flexgleise für Dich eine Option sein, erkläre ich gerne mehr dazu.

LG,
Wolfgang

Autor:  Helmut [ Di 6. Nov 2018, 08:51 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Gleisplan mit Wendel für neue Anlage

Hallo Andreas,
erstmal willkommen hier und viel Spaß an Eurem Projekt.
Vielleicht solltest Du man ein Stück Wendel vorab aufbauen und prüfen, ob die einwandfrei befahren werden. Je enger der Radius und je steiler die Strecke, umso mehr Probleme. Vielleicht kann man auch die Strecke in den Untergrund außen entlangführen. Die Strecke führt vorne in Ebene = 0 (Bahnhof) an der Plattenkante entlang nach unten, d.h. größter Radius, lange Strecke. Auf der anderen Seite steigt das Gelände nach hinten hin an und überdeckt den Schattenbahnhof.


Gruß aus KerpeN

Helmut

Autor:  MHAG [ Di 6. Nov 2018, 10:41 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Gleisplan mit Wendel für neue Anlage

Hallo Andreas!

Für Euere Anlage möchte ich Euch ein paar Tipps geben, die mir selbst sehr geholfen haben.
Noch bevor ich irgendwas mit Gleisen geplant habe, habe ich mir eine Liste zusammengestellt mit Elementen, die ich unbedingt haben wollte auf meiner Anlage, solchen, die schön zu haben wären, aber nicht auf jeden Fall umgesetzt werden müssen und ein paar Punke, die ich nicht will, die aber oft bei anderen zu sehen sind (z.B. Straßen oder Flüsse ohne Verbindung zum Rest der Welt). Innerhalb dieser Liste gab es dann "natürlich" eine Reihenfolge :lol:
So kamen schließlich viele Szenen und Motive zusammen, die ich gerne haben wollte z.B. Stadtrandgebiet, eine ländliche Tankstelle mit Reparaturwerkstatt, eine Burg, großes BW, kleines Nebenbahn-BW, aber auch einiges, das mir zwar gefiel, jedoch nicht unbedingt auf die Anlage musste: z.B. großer Bahnhof (wegen Platz), "Fachwerk-Romantik", Zeche, Hafen, Großbaustelle.
Die Epochenentscheidung spielte dabei auch noch mit... Da ich mich aber nicht so richtig entscheiden konnte, habe ich mich auf einen Zeitraum von 1965-1975 festgelegt (also etwa Ep IIIb bis IVa).
Die obigen Listen wurden natürlich auch beeinflusst vom Studium diverser Kataloge und Zeitschriften, es gab öfter mal eine Umsortierung ;-)

Dann ging es an den Gleisplan.
Anfangs habe ich auch mit Schablonen, Lineal und Zirkel geplant -- war immer irgendwie ungenau, radieren oder nachbessern ging nicht so gut und das Ergebnis war eher mäßig. Also bin ich auf die Computerplanung umgestiegen: sauber, viele Versionen eines Plans einfach machbar, hohe Gleisdichte möglich ( <== das ist verführerisch!), 3D-Ansichten darstellbar...
Nachdem ich mit dem Computer immer mit der Wirkung der geplanten Gleise daneben lag (wenn ich mal einen 1zu1-Ausdruck gemacht habe), habe ich komplett auf die "Copy, Cut and Glue"-Methode umgestellt -- und bin sehr zufrieden damit! Als Unterlage verwende ich gerne die weißen Rückseiten abgelaufener Wandkalender, die kann man hinterher zusammenrollen und archivieren... Braunes Packpapier geht auch ganz gut, da kommt der "Erdboden-Eindruck" mit dazu.

Deshalb würde ich Euch empfehlen, einige Gleise / Weichen (oder endsprechende maßhaltige Abbildungen) auf einen Kopierer zu legen, eine gehörige Anzahl Kopien zu machen und die Anlagenfläche aus Packpapier zusammenzukleben.
Und dann los mit dem Planen in "Drauf-Los-Manier" mit den ausgeschnittenen Weichenkopien und Gleisen -- die Überraschung wird folgen: Da Ihr dann quasi 1zu1 plant, könnt Ihr auch die evtl. vorhandenen Fahrzeuge und Bauwerke (bzw. einfache, aber maßstäbliche Kartonmodelle) mit aufstellen und werdet schnell erkennen, wie lang ein Gleis tatsächlich sein muss und wo eine Anordnung "nicht natürlich" wirkt.
Schattenbahnhof und "Untergrund" kann man gut mit dem PC planen, aber damit die Landschaft mit der Bahn harmonisch wirkt, ist es besser 1zu1 zu planen. Macht zum einen viel Spaß, zum anderen sieht man aber sofort, wenn "etwas garnicht geht". Und bei Kurven nutze ich diese Kurventechnik: Linie gezeichnet und dann mit kleinen "Gleisstücken" (je nach Radius 5-15cm lang) nachgeklebt. Für eine Doppelgleisstrecke habe ich mir ein Doppelgleis geklebt (mit der Abstandsmarkierung "30mm" gekennzeichnet) und dann dieses geklebte Doppelgleis kopiert -- spart etwas Arbeit ;-)
Die Papierplanung kann ich wirklich guten Gewissens empfehlen! :-))
Aber Achtung: Diese Art zu planen kann sich zu einem eigenen (ziemlich preiswerten) Hobby entwickeln :!:

Und dann legt los mit dem realen Bau der Anlage! Die Umsetzung vom Plan in die Realität hat eine tolle Wirkung auf einen selbst, wenn man das dann langsam entstehen sieht! :D

Viele Grüße
Michael

PS: Eine interessante Alternative könnten auch Kato-Gleise für Euch sein, die sind ziemlich stabil und können leicht umgebaut werden, sehen aber trotzdem nicht schlecht aus. Und sie sind auch für eine Teppichbahn geeignet; mein Sohn hat damit ziemlich umfangreiche Gleispläne im Gästezimmer aufgebaut und uns dazu "verdonnert", wie "der Storch im Salat" über die Gleisanlagen zu stolpern, wenn wir mal lüften wollten... :?
Aber man kann damit natürlich auch schöne Anlagen mit Landschaft aufbauen und spart sich so das Schottern.

Autor:  Gast [ Di 6. Nov 2018, 18:36 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Gleisplan mit Wendel für neue Anlage

Hallo Wolfgang,

das mit den Flexgleisen ist eine Option. Ich würde mich freuen, wenn du da noch etwas mehr erklären kannst. Ich habe einiges an Arnold Flexgleise. Wenn die Sinn machen, würde ich die gern verwenden.

Gruß
Andreas

Seite 1 von 5 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/