GESPERRTES N-Bahnforum

Das neue Forum findet Ihr unter www.herimo.de/forum
Aktuelle Zeit: Mi 20. Nov 2019, 00:07

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: So 25. Nov 2018, 20:01 
Offline

Registriert: Mo 18. Sep 2006, 17:03
Beiträge: 750
Hallo,

ich liebäugle mit dem Set "Preußens Gloria". Weiß jemand. ob die P10 (BR 39) den Roco R1-Radius befahren kann?
Kommt mir jetzt nicht mit "sieht sch*** aus". Das weiß ich selbst. Im sichtbaren Bereich der Anlage habe ich auch deutlich größere Radien. Im unsichtbaren Bereich meiner Anlage musste ich aber leider teilweise R1 einsetzen, sodass ich beispielsweise meinen Arnold Hentschel-Wegmann-Zug gar nicht fahren lassen kann.

Danke
Rüdiger


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
BeitragVerfasst: So 25. Nov 2018, 20:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 20. Mai 2006, 16:02
Beiträge: 1154
Wohnort: Kiel
Hallo Rüdiger,

Ich hatte mal eine BR 39 zur Instandsetzung, die lief bei mir problemlos über den Trix-R1 (194 mm), auch mit dem Testzug aus 5 Silberlingen. Auch die Bogenweiche R1/2 wurde vorwärts und Rückwärts störungsfrei durchfahren.

Die Lok war allerdings aus der ersten Serie, wenn Fleischmann da nichts dran geändert hat, sollte es gehen.

_________________
Gruß Lothar

Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 25. Nov 2018, 21:25 
Offline

Registriert: Mo 18. Sep 2006, 17:03
Beiträge: 750
Hallo Lothar,
danke, das gefällt mir sehr.
Rüdiger


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
BeitragVerfasst: Mo 26. Nov 2018, 11:39 
Offline
Site Admin

Registriert: Fr 8. Dez 2006, 12:39
Beiträge: 1698
Hallo Rüdiger,

nach meiner Erfahrung ist Fleischmann‘s BR 39 bei R1 grenzwertig. Dieser Radius ist auf meinem Testkringel verlegt. Meine beiden Lokomotiven „schaffen“ diesen Radius nach der Digitalisierung nicht mehr ohne Entgleisung.

Des Rätsels Lösung war, dass die durch den Dekodereinbau in der Lok erforderlichen drei zusätzlichen Kabel zwischen Lok und Tender die Kupplung zwischen beiden etwas steifer machen. Das reicht schon, um die Lok aus dem Gleis zu hebeln. Ich habe da noch nichts weiter dran gemacht, da auf meiner Anlage keine so kleinen Radien verwendet werden. Dürfte für Dich auch ohne Belang sein, da Du ja analog fährst.

Aber die BR 39 ist die einzige Schlepptenderlok, bei der das auftrat, und da aber gleich bei beiden Lokomotiven. Das illustriert, dass sich die Lok bei diesem Radius schon schwerer tut als andere. Mit anderen Worten: Sie sollte tipptopp in Ordnung sein und leicht laufen.

LG,
Wolfgang

_________________
Know-How ist die Summe schlechter Erfahrungen


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
BeitragVerfasst: Do 20. Dez 2018, 15:32 
Hallo,
las diesen älteren Thread schon gestern. Habe vorhin auf meinem Reparatur-Testfahrt-Oval die 39 ausprobiert. Vorwärtsfahrt funktioniert, aber der Radsatz scheint durchdrehen bzw. die Lok auf Achse 2 oder 3 hochhebeln zu wollen. In Rückwärtsfahrt drückt sich die Lok aus dem R-1 Gleis (drückt evtl. auch leichter an der "Tenderecke", bei R2 fährt sie durch.

MfG
Michael


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron

Impressum Datenschutz-Erklrung

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de