Anlagenprojekt " Biefang "

Hier dreht sich alles um die Modellbahn
InterCargo
Beiträge: 555
Registriert: 17 Jan 2019, 11:47

Re: Anlagenprojekt " Biefang "

Beitrag von InterCargo »

Hallo Frank,

du hast uns ja ein erstes Bild der Gleisentwicklung deines Kopfbahnhofs Biefang gezeigt.

Mir - als Betriebsmann - gefällt ganz besonders deine leicht geschwungene Gleisentwicklung mit den schönen Peco-Weichen :mrgreen:
Sehr schön ( :!: ), auch die ausreichenden Gleisabstände fallen mir positiv auf.

Nach den Fahrzeugen tippe ich auf die Epoche III und mechanische Stellwerkstechnik - oder hast du schon E 43?

Ich schlage dir vor, :idea: mal über Kabelkanäle als Ausstattungsdetail nachzudenken, auch würde ich :idea: die Gleise vielleicht rotbraun oder braun altern, bevor sie ein geschottert werden.

Freundlich grüßt der

ICG
Womo
Beiträge: 44
Registriert: 26 Jan 2021, 07:49
Wohnort: Oberhausen
Kontaktdaten:

Re: Anlagenprojekt " Biefang "

Beitrag von Womo »

Hallo Michael,

leider hatte ich die Umrandungen Samstag bei Sonnenschein im Garten geklebt,so daß ich nun versuche die untere Querverbindung abzulösen.Das kostet schon Nerven,aber es sieht dann wirklich besser aus,da hast Du recht.
Deinen anderen Vorschlag umzusetzen,fehlt mir wirklich die Geduld und das richtige Händchen :( ,auch wenn es die Träger aufwerten würde. Bitte nicht übel nehmen. Es freut mich aber,daß Du mir wertvolle Tipps gibst !

Hallo ICG,

erst einmal danke für Deinen positiven Kommentar.Meine Fahrzeuge sind Ep.III / IV, mit einigen Ausnahme habe ich meine Züge so zusammengestellt,wie ich sie aus meiner Kind-Jugendzeit in Erinnerung habe und später an Strecken beobachten konnte.Bei mir fährt aber auch der ICE 1 als Vertreter der neuen Generation genau so wie der alte Rheingold,weil ich beide Züge mag.Will damit sagen,ich bin kein 100%iger Epochenfahrer.
Über Ausstattungsdetails,wie z.B. die von Dir angesprochenen Kabelkanäle oder Schienenalterung nachzudenken und gegebenenfalls auszuführen,kann ich nur feststellen,daß genau solch durchaus wichtige Kleinigkeiten bei so einem großen Projekt viel Zeit und Geduld erfordern im Gegensatz zur Modulbauweise,wo ich ein überschaubares Teil bis ins kleinste Detail fertig stellen kann und dann erst mit dem Nächsten beginne.Ich vergleiche das immer mit einem großen Haus : Viele Zimmer,die ich fertig stellen möchte,kaum eins ist wirklich fertig,---aber ich wohne bereits im Haus.So auch meine Anlage : Viel Baustellen, aber ich kann betrieblich alles nutzen.Für eine Einzelperson mit begrenztem Talent bzgl.Landschafts-,Gebäude-und Detaillierungsbau wird es immer eine "Never ending Story" bleiben,und trotzdem freue ich mich,wenn ich hier von Euch überlegenswerte Tipps bekomme,die ich vielleicht sogar umsetzen kann.Ich bin ja schon heilfroh,daß Marco meine Gleise schottert....

Übrigens gab es Sa Abend einen Kurzschluß,dessen Ursache erst nach ca 20 Minuten behoben war.Soviel zum Thema Zeit :? .....

Viele Grüße

Frank
MHAG
Beiträge: 602
Registriert: 21 Jan 2019, 01:09

Re: Anlagenprojekt " Biefang "

Beitrag von MHAG »

Hallo Frank!

Brauchst keine Sorgen haben, dass ich Dir das übel nehme, wenn Du einen Vorschlag nicht umsetzt :) Soviel könntest Du wahrscheinlich garnicht bauen, wie manchmal Vorschläge kommen... :roll:
Andere hier im Forum können davon schon "ganze Opern" (nicht nur einzelne Lieder) singen :lol:
Wenn Du die Stützen schon alle verklebt hast, ist der zweite Vorschlag natürlich nicht mehr machbar. Und wenn Du die Querstrebe trotzdem noch lösen kannst -- umso besser. Noch besser, wenn Dir das Ergebnis gefällt.
Damit passt doch alles, oder? :D

Falls Du was planst, frag einfach hier, entweder wirst Du dann bestärkt, oder bekommst Vorschläge dazu -- zur Vereinfachung, Verbesserung, Verbilligung, Verschönerung, Ver... :mrgreen:
Und nicht wundern, manchmal sprudeln halt die Ideen, es besteht aber keine Pflicht, diese umzusetzen ;) Diskussionen sind aber durchaus gern gesehen -- bringen manchmal ganz unerwartete Ergebnisse :lol:

Viele Grüße 8-)
Michael
InterCargo
Beiträge: 555
Registriert: 17 Jan 2019, 11:47

Re: Anlagenprojekt " Biefang "

Beitrag von InterCargo »

Hallo Frank,

du hast natürlich vollkommen recht ;) , bei der ortsfesten Anlage deiner Größe :o setzt man ganz andere Prioritäten als beim Modulbau.

Was uns außer dem Spaß am N-Bahn-Hobby verbindet, ist sicherlich der Mangel an Zeit für's Hobby ;)

Freundlich grüßt der

InterCargo :mrgreen:
Antworten