Vorortbahnhof

Hier dreht sich alles um die Modellbahn
Kai Eichstädt
Beiträge: 60
Registriert: 22 Jan 2019, 17:19
Kontaktdaten:

Re: Vorortbahnhof

Beitrag von Kai Eichstädt » 28 Jul 2020, 22:37

Moin Helmut,
Helmut hat geschrieben:
28 Jul 2020, 20:07
..., der Doppelausleger bei B ist mir nicht so ganz klar, ich dachte immer, der kommt bei modernen Strecken allgemein vor.
der hier ist gemeint:
https://www.sommerfeldt.de/de/Doppelausleger-240.html
Ein Ausleger für den Fahrdraht, der die Lok versorgt, der andere kommt von der Abspannung (oder als Festpunkt direkt am Abspannmast) und wird dann der Fahrdraht für die Abzweigung der Weiche.

Gruß
Kai

Helmut
Site Admin
Beiträge: 539
Registriert: 14 Jan 2019, 19:29

Re: Vorortbahnhof

Beitrag von Helmut » 03 Aug 2020, 22:32

Hallo zusammen,
die erste Lieferung der Oberleitungsmaste ist angekommen, da muss ich mich erstmal mit auseinandersetzen.

Inzwischen habe ich mich mit der Uferpromenade auseinandergesetzt: gelasertes Pflaster. Am Anfang habe ich mir Platten gemacht und versucht, die mit Minilaubsäge und Skalpell in Form zu bringen. Das Ergebnis war schlecht, daher habe ich die Umrisse auch gelasert. Das ist erheblich zeitaufwändiger, aber man kann sauber arbeiten. Dir Übergänge sind (noch) nicht optimal, aber da habe ich keine Idee mehr.

Bild

Gruß aus KerpeN
Helmut

Helmut
Site Admin
Beiträge: 539
Registriert: 14 Jan 2019, 19:29

Re: Vorortbahnhof

Beitrag von Helmut » 09 Aug 2020, 23:35

Hallo,
Samstag habe ich etwas weitergebastelt. Das Schiff ist positioniert und der Anleger hat Farbe bekommen. Ich dachte zuerst, er wäre etwas zu klein geraten, aber ICG und Samms710 haben mich vom Gegenteil überzeugt.
Außerdem ist der Bordstein dazugekommen.

Bild

Gruß aus KerpeN
Helmut

Helmut (Gast)

Re: Vorortbahnhof

Beitrag von Helmut (Gast) » 16 Aug 2020, 20:14

Hallo,
es gibt Tage, da wäre man lieber im Bett geblieben. Bei mir gehörte das ganze WE dazu. Ich wollte ein paar Millimeter Fluß gießen, sozusagen die erste Schicht. Dafür habe ich mir ein Polyurthangießharz besorgt, kaum Schrumpfung, also sollte ich keine Probleme mit Rissen haben. Also frisch ans Werk und rund 200 ml angesetzt und gegossen. Zwischen Schiff und Wasseroberfläche war noch ein knapper Millimeter. Am nächsten Tag hatte sich ein Sturzbach gebildet. Durch Gasblasen war das Material besonders an den Rändern regelrecht aufgeschäumt. Zu Zeit versuche ich das Material abzutragen, damit ich doch noch eine vernünftige Wasserschicht aufbringen kann. Das wird auf jeden Fall sehr mühselig und zeitaufwändig. Mir fällt nur ein Wort ein: SCH......

Bild

Gruß aus KerpeN
Helmut

Samms710
Beiträge: 269
Registriert: 15 Jan 2019, 06:24

Re: Vorortbahnhof

Beitrag von Samms710 » 17 Aug 2020, 11:19

Hallo Helmut,

schade, tut mir leid, aber das passt irgendwie noch zum jetzigen Wetter.
Der Fluss ist nach einem Gewitter mit Starkregen gut gefüllt und aufgewühlt. ;)
Klar, so kannst du das nicht lassen. Hoffentlich bekommst du die Pampe wieder runter
und hast keine Beschädigung am Ausflugsdampfer.

Gruß aus KEU, Samms710

InterCargo
Beiträge: 484
Registriert: 17 Jan 2019, 11:47

Re: Vorortbahnhof

Beitrag von InterCargo » 17 Aug 2020, 18:37

Hallo Helmut,

ich kann mich Samms710-Worten nur anschließen, so ein Mist :roll: :!:

Also, Kopf hoch, voooorsichtig das Schiff aus dem "Wasser" holen und reinigen

und dann das verunglückte Zeug entfernen

und von vorne anfangen ... ;)

Viele Grüße vom

ICG

Helmut
Site Admin
Beiträge: 539
Registriert: 14 Jan 2019, 19:29

Re: Vorortbahnhof

Beitrag von Helmut » 16 Sep 2020, 09:11

Hallo zusammen,
ich bin immer noch dabei, das Wasser wegzufräsen und abzuhebeln. Da ich das Schiff nicht entfernen kann (elektrische Verkablelung) muss ich vorsichtig drumherum arbeiten. Die Kaimauer dagegen hat es schon erwischt und muss erneuert werden. Das Harz hatte sich doch sehr innig mit dem Holz verbunden. Alles nicht gerade sehr erbaulich :( .
Aber gestern war ich seit Jahren mal wieder im Miwula und habe an einer Führung teilgenommen. Trotz Coronabeschränkungen hat sich der Besuch absolut gelohnt. Mehr davon in der kommenden Woche, wenn ich wieder zuhause bin.

Gruß aus dem NordeN
Helmut

Helmut
Site Admin
Beiträge: 539
Registriert: 14 Jan 2019, 19:29

Re: Vorortbahnhof

Beitrag von Helmut » 06 Okt 2020, 12:26

Hallo,
so, es ist vollbracht, das Harz ist aus dem Flussbett raus. Leider hat das Modul doch erheblich gelitten. Die Promenadenmauer zum Fluß und der Fllussgrund sind vollständig kaputt. Ob und wieviel Schaden die Beleuchtung des Schiffs erlitten hat, wird sich zeigen. Aber jetzt kann ich wieder aufbauen. Ich hoffe, dass dann auch wieder die Lust zum Basteln kommt.

Gruß aus KerpeN
Helmut

InterCargo
Beiträge: 484
Registriert: 17 Jan 2019, 11:47

Re: Vorortbahnhof

Beitrag von InterCargo » 06 Okt 2020, 19:13

Hallo Helmut,

gut, dass du das Zeugs heraus hast, aus deinem Modul ;)

Ich habe ja live gesehen, was dass für eine Arbeit war ... :roll: :!:

Na ja, Kopf hoch :P ...

jetzt kannst du in Ruhe neu anfangen, das Flussbett gestalten und die Schäden an der Kaimauer - und mglw. am Ausflugsdampfer ermitteln -
und Schritt für Schritt beseitigen.

Damit wird es bestimmt noch schöner als vorher ;) :mrgreen:

Also, mach weiter und berichte, ...

wir sind schon jetzt gespannt, wie es weiter geht ... 8-)

Viele Grüße

vom

InterCargo

MHAG
Beiträge: 463
Registriert: 21 Jan 2019, 01:09

Re: Vorortbahnhof

Beitrag von MHAG » 07 Okt 2020, 12:18

Hallo Helmut,

toitoitoi, dass alles noch funktioniert!

Und ich wünsche Dir "eine große Ladung Anschubenergie", damit es bei Dir mit der Moba wieder erfolgreich vorwärts geht :D

Viele Grüße 8-)
Michael

Antworten