Meine Fahrzeugvielfalt nicht schienengebunden

Hier dreht sich alles um die Modellbahn
Hans-Werner
Beiträge: 407
Registriert: 17 Jan 2019, 20:43

Re: Meine Fahrzeugvielfalt nicht schienengebunden

Beitrag von Hans-Werner »

Hallo,
Hier mal mein neuestes Projekt.
Ein spezieller 33 Tonnen Baustellen Allrad 3-Achskipper auf 3D-Druck Basismodell wird es werden. Dazu habe ich verschiedene Komponenten von 3D-Druckmodellen entsprechend umgeändert, optimiert, usw.
Das Modell hat eine funktionierende Hinterkippmulde mit beweglicher Ladebordwand.
Eine entsprechende Vorderachslenkung wird in dem Modell integriert
Ich stelle einmal mittels entsprechender Fotos den Bau des Modelles vor. Es werden viele Fotos.
Es darf gerne diskutiert werden.
Viele Grüße
Hans-Werner

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
MHAG
Beiträge: 1657
Registriert: 21 Jan 2019, 01:09

Re: Meine Fahrzeugvielfalt nicht schienengebunden

Beitrag von MHAG »

Hallo Hans-Werner,

wie "drüben" schon geschrieben, finde ich die Lenkungsbilder sehr interessant.
Was mir jetzt am großen Bildschirm auffällt, ist die etwas "zarte" Hydraulik bei der Kippmechanik, die auch vom Längenverhältnis nicht so ganz passt.
Der untere Teil ist im Verhältnis zum oberen Teil einfach zu kurz, bei der Länge sollte man 4 "Teleskopteile" erkennen.
Ineinandergesteckte Spritzenkanülen könnten da eine Lösung sein, aber das kann evtl. schwierig bei der Beschaffung werden.
Falls das nicht beweglich/teleskopierbar sein muss, habe ich mal gesehen, dass die einzelnen Abschnitte per Tauchlackierung mit dickflüssigem Silberlack aufgebracht wurden. Also am dünnen Ende halten und bis zum ersten Teleskopabschnitt (von oben gezählt) eintauchen in den Lack. Nach dem Durchtrocknen wieder eintauchen, aber nur bis zum zweiten Teleskopabschnitt (d.h. da wird der Lackauftrag verdoppelt). Nach abermaligem Durchtrocknen nochmal eintauchen bis zum dritten Teleskopabschnitt (ist das der untere Zylinder, kann man natürlich die Rahmenfarbe verwenden). Je nach Lack kann es sein, dass man auch erst mehrfach Tauchen muss, bevor man mit dem nächsten Abschnitt weitermachen kann. Das Ergebnis, das mir damals gezeigt wurde, sah jedenfalls sehr gut aus! Fast wie auf der Maschine gedreht.
Könnte Deine Modelle noch weiter aufwerten :)

Viele Grüße 8-)
Michael
Hans-Werner
Beiträge: 407
Registriert: 17 Jan 2019, 20:43

Re: Meine Fahrzeugvielfalt nicht schienengebunden

Beitrag von Hans-Werner »

Hi,
danke für den Tipp. Den unteren Zylinder kann ich nicht dicker machen, da muss ja noch die Mechanik zum Bewegen, versenken in den Rahmen passen und stabil genug sein. Bei dem oberen Zylinder ist klar, dass da eigentlich noch 3 -4 Teile sein müssten.
Mal sehen wie ich da noch etwas Retten kann, um ein ordentliches und gutes, authentisches Modell zu erhalten.
Ich werde dann wohl zukünftig bei solchen beweglichen Teilen einen separaten Kippstempel, 5-teilig, anfertigen, den man ganz einfach bei hochstehendem Kipper zwischen Kipperboden und Rahmen aufstellt. So etwas lässt sich leichter herstellen und kann dann vielseitig bei den Modellen genutzt werden. Zudem spart es doch teilweise erheblichen Mehraufwand, auch die Gefahr beim Einbau der beweglichen Teile, den Rahmen zu beschädigen, zerstören, fällt weg. Vielleicht mache ich dies auch noch bei dem Modell und baue den beweglichen Kippstempel aus.
Aber meist liegt ja die Kipperpritsche auf dem Rahmen auf und was darunter ist, ist nicht zu sehen.
Gruß
Hans-Werner
Hans-Werner
Beiträge: 407
Registriert: 17 Jan 2019, 20:43

Re: Meine Fahrzeugvielfalt nicht schienengebunden

Beitrag von Hans-Werner »

Hallo,
ich habe noch etwas Kleines aus dem Gummiräderbereich.
Ein Ford Transit mit Seitenanbau für Glastransport, etc.
Als Ausgangsfahrzeug diente ein Busch Einfachmodell. Klar, der Seitenaufbau ist nicht ganz so, wie im großen Modelle, da entsprechende Materialien fehlen. Solche Modelle wären vielleicht auch mal etwas für Großserienhersteller.
Grüße
Hans-Werner
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Womo
Beiträge: 609
Registriert: 26 Jan 2021, 07:49
Wohnort: Oberhausen
Kontaktdaten:

Re: Meine Fahrzeugvielfalt nicht schienengebunden

Beitrag von Womo »

Hallo Hans-Werner,

gibt es eigentlich ein Modell, was Du nicht machst?
Einfach wieder toll anzusehen !
Analoge Steinzeit--gelebte Tradition 8-)

Beste Grüße

Frank
Johannes

Re: Meine Fahrzeugvielfalt nicht schienengebunden

Beitrag von Johannes »

Hi Frank,

Hans-Werner macht so manchem Großserienhersteller Konkurrenz. Nicht mit der Stückzahl, aber mit der Vielfalt seiner Modelle.

Johannes
Hans-Werner
Beiträge: 407
Registriert: 17 Jan 2019, 20:43

Re: Meine Fahrzeugvielfalt nicht schienengebunden

Beitrag von Hans-Werner »

Hi,
danke Frank und Johannes.
Bei Panzershop gibt es jetzt ja auch mal spezielle Modelle mit geöffneten Türen, hochgefahrenen Kipperbrücken, etc.
RailNscale hat schon länger mal Modelle mit speziellen Details, offene Motorhaube, usw.
So langsam tut sich bei den 3 D - Druckern diesbezüglich etwas. Bei so einem Modell wie dem ford müßten dann die besonderen Gestelle, usw. allerdings aus geätzten, filigranen Zurüstteilen mit geliefert werden.
Bei Faller gibt es so etwas bei den Silos der Mischanlage, und ich glaube noch weiteren Industrieanlagen.
Viele Grüße
Hans-Werner
Hans-Werner
Beiträge: 407
Registriert: 17 Jan 2019, 20:43

Re: Meine Fahrzeugvielfalt nicht schienengebunden

Beitrag von Hans-Werner »

Hallo,
ich habe mir nun einen Tomytek Betonpumpe bei DM Toys zugelegt.
Dies Modell ist voll beweglich, echte Spitze. Man kann damit tolle Szenen beim Bau mit
einer Betonpumpe nachstellen.
Einen kleinen Wermutstropfen hat das Modell, es ist ein japanisches Fahrzeug mit Rechtslenker.
Ich werde dies Modell nun zu einem europäischen Linkslenker umgestalten und auch das Hino Fahrerhaus
gegen ein deutsches Modell austauschen. Mir schwebt da entweder ein MB, oder MAN Fahrerhaus vor.
Bei den ersten Anpassungsversuchen stellte sich für heraus, dass ich mit einem MAN TGS LKW von TPA eine
richtig gute Auswahl gefunden habe. Dieser LKW wurde so zerteilt, dass das Fahrerhaus separiert wurde.
Mittels Fräsen, Feilen und Bohren habe ich den notwendigen Platz für den Einsatz bei dem Tomytek Modell
der Betonpumpe gefunden.
Meine anhängenden Fotos des Rohzustandes des im Aufbau befindlichen Modelles zeigen, so hoffe ich, die Schritte.
Falls eine umfangreiche Erläuterung gewünscht ist, werde ich diese auch noch bringen.
Hier die ersten Fotos.
Der weitere Bau wird auch dokumentiert und vorgestellt.
Viele Grüße
Hans-Werner

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
MiG
Beiträge: 199
Registriert: 01 Mai 2019, 14:22

Re: Meine Fahrzeugvielfalt nicht schienengebunden

Beitrag von MiG »

Hallo Hans-Werner,

Ich schließe mich den anderen Kommentaren gerne an. Es sind sehr schöne Um- und Eigenbauten die du uns hier wieder zeigst. Die Lenkachsen sind immer ein besonderer Hingucker.

Die "Rückwand " des seitlichen Transportgestells am Ford solltest du evtl. noch in einem anderen Farbton nachcolorieren . Vielleicht färbst du einige Lamellen noch schwarz ein. Diese würden dann die Gummileisten darstellen, die als Schutz vor Kratzern an den neuen Fensterrahmen dienen.

Die Betonpumpe wird auch ein richtiges Schmuckstück. Die Fahrerkabine passt optisch sehr gut zu diesem Fahrzeug. Was mich nur etwas irritiert, ist der lange Achsabstand. Hier wäre sicher eine dritte Hinterachse erforderlich, (die beiden vorhandenen Achsen müssten dann auch weiter zusammenrutschen). Es gibt zwar auch Vierachsige Betonpumpen doch diese sind dann, meiner Meinung, etwas kürzer. Ich kann mich aber auch irren...😉

Übrigens habe ich ähnliches mit dem Betonmischer von Tomytec vor. Die Basis ist schon da, was noch fehlt ist die Zeit...

Viele Grüße aus der Börde,
Micha
Womo
Beiträge: 609
Registriert: 26 Jan 2021, 07:49
Wohnort: Oberhausen
Kontaktdaten:

Re: Meine Fahrzeugvielfalt nicht schienengebunden

Beitrag von Womo »

Hans-Werner, Du Fummelbastler,

da freu ich mich jetzt schon, wie Du das Modell in Szene setzt 8-)
Analoge Steinzeit--gelebte Tradition 8-)

Beste Grüße

Frank
Antworten