Projekt Hausbau

Hier dreht sich alles um die Modellbahn
Benutzeravatar
Lothar
Beiträge: 333
Registriert: 15 Jan 2019, 16:08

Projekt Hausbau

Beitrag von Lothar » 25 Aug 2020, 20:03

Hallo,

Im Alten Forum habe ich mal ein paar Beiträge zum Thema Gebäudebausätze geschrieben, die an dieser Stelle nach und nach reaktiviert werden sollen.

Hallo,

Einige meiner Fahrzeuge vom THW hab ich ja schon gezeigt. Nun soll auch bei Gelegenheit ein entsprechendes Gelände mit dazu passenden Hochbauten für einen "Ortsverband" entstehen. Als Fahrzeughallen stehen schon zwei Feuerwehrhallen von Vollmer zur Verfügung, nun sollte auch ein Gebäude mit Personalräumen usw. her. Am Sa war ich bei meinem Fachhändler, der eine Rabattaktion auf besimmte ältere Auhagenbausätze anbot und so fiel mir der Bausatz für die Klinik in die Hände .

Schon beim Auspacken viel mir auf, daß der Gebäudekomplex für meine Zwecke viel zu groß ist. Da sich die Bauteile allerdings sehr flexibel zu den unterschiedlichsten Konfigurationen zusammenfügen lassen, war nach einigem hin und her eine Lösung gefunden:

Bild
Aus diesen Elementen wird das "Haupthaus" entstehen. Die orangen Fenstereinsätze waren im Ursprungszustand nicht montiert, zusammengesetzt sieht das im Rohbau dann so aus:

Bild
Bisher ist das nur lose zusammengesteckt, nach der Verklebung sind die Spalte nicht mehr so groß

Bild
Aus weiteren Elementen wird ein kleines Werkstattgebäude entstehen. Das "Garagentor" dient hierbei der Materialanlieferung.

Bild
Auch hier ein Bild der provisorisch zusammengefügten Teile. Um die Zufahrt zur Anlieferung ebenerdig zu haben, muss hier auf den Grundrahmen verzichtet werden.

Bild
übrig bleiben dann noch diese Teile, die...

Bild
...zusammengesetzt einen Wohnturm ergeben.

Als nächstes werden die Fensterrahmen für den Wohnturm weiß lackiert, da das orange da in meinen Augen nicht so passend ist. Auch die beiden anderen Gebäude werden noch individuell angepasst und tlw. mit einer Inneneinrichtung versehen.
Gruß Lothar

Bild

Benutzeravatar
Lothar
Beiträge: 333
Registriert: 15 Jan 2019, 16:08

Re: Projekt Hausbau

Beitrag von Lothar » 25 Aug 2020, 22:11

Hallo,

Im Chat wurde die Frage nach der Geschosshöhe gestellt:

Erdgeschoss: 20mm -> Vorbildhöhe 3,20m
"Wohngeschoss": 160mm -> Vorbildhöhe 2,56m
Gruß Lothar

Bild

MHAG
Beiträge: 463
Registriert: 21 Jan 2019, 01:09

Re: Projekt Hausbau

Beitrag von MHAG » 26 Aug 2020, 14:02

Hallo Lothar,

danke für's Nachmessen :)
Außerdem hast Du mich dazu gebracht, nachzudenken und dabei habe ich mich erinnert, dass ich diesen Bausatz auch irgendwo noch eingetütet haben müsste :oops: Habe ihn tatsächlich gefunden... :roll: ... und gleich mal aufgemacht.
Die 3-Etagen-Teile sind also 16mm je Etage, allerdings ergeben die 16mm Zimmerhöhe plus Deckenstärke, entsprechend 2560mm von Fußboden zu Fußboden. Da fehlen also die ca. 300mm für die Geschoßdecke (ca. 2mm in N).
Wenn ich mir die Teile mal zusammenbauen, werde ich noch 2mm je Stockwerk einfügen, dann passt's.

Viele Grüße 8-)
Michael

Benutzeravatar
Lothar
Beiträge: 333
Registriert: 15 Jan 2019, 16:08

Re: Projekt Hausbau

Beitrag von Lothar » 26 Aug 2020, 15:41

Hallo,

Die Wohntürme haben noch ein anderes Problem: Die Außenmaße betragen 74x44mm, was beim Vorbild eine Fläche pro Etage von 87,61m² ergeben würde (Die Wandstärke mal außen vor gelassen). Zieht man jetzt noch die Fläche für Aufzugschacht, Treppenhaus und Flur ab, bleibt eigentlich nicht mehr viel Wohnfläche übrig. Bei den dreigeschossigen Häusern könnte man auf den Aufzug verzichten, Treppenhaus und Flur bleiben aber.
Gruß Lothar

Bild

MHAG
Beiträge: 463
Registriert: 21 Jan 2019, 01:09

Re: Projekt Hausbau

Beitrag von MHAG » 26 Aug 2020, 17:14

Hallo Lothar,

das ist mir auch schon aufgefallen. Aber wenn man die 4 Seiten geschickt zerschneidet (z.B. zwischen den Balkontüren) und dort jeweils etwa 1cm breite Streifen einfügt, alle Ecken auftrennt und L-Profile mit 8-10mm Schenkellänge einsetzt, dann bekommt man da schon was vernünftiges zusammen. Wichtig bei solchen Bauten sind ja immer die Fenster samt Fensterausschnitte -- die Wandflächen sind "egal". Die eingesetzten Teile können dann sogar als "architektonische Verzierung" durchgehen -- etwas andere Struktur oder Farbe, schon passt´s :lol:
Zwei größere Häuser mit Erdgeschoß und 6 Etagen sollte man aus der Klink schon zaubern können. Und dann bleibt ja noch was übrig ;)

Bin gespannt, wann ich solche Häuser brauche; der Klinikkauf war jedenfalls in meinen Augen kein Fehlkauf :)

Viele Grüße 8-)
Michael

Benutzeravatar
Lothar
Beiträge: 333
Registriert: 15 Jan 2019, 16:08

Re: Projekt Hausbau

Beitrag von Lothar » 26 Aug 2020, 18:01

Hallo,

Zwei sechsgeschossige Häuser sollten passen. Bei Erweiterungen der Grundfläche muß aber ein neues Dach her und ein zweiter Triebwerksraum für den Aufzug (für das zweite Haus) muß auch angefertigt werden. Bei sechs Etagen ist ein Aufzug Pflicht und der Triebwerksraum ist in dem Bausatz 14466 (St. Marien Klinik) nur einmal drin.

Sollten die Fenster nicht reichen, die gibt es auch einzeln:

https://www.auhagen-shop.de/product_inf ... aeude.html

Ich werde die Häuser aber nicht umbauen, denn in der ersten Stellprobe für eine geplante Anlage haben die in der Größe so genau gepasst und als Hintergrundmodelle wirken sie auch garnichtmal so schlecht.
Gruß Lothar

Bild

MHAG
Beiträge: 463
Registriert: 21 Jan 2019, 01:09

Re: Projekt Hausbau

Beitrag von MHAG » 26 Aug 2020, 18:51

Hallo Lothar,

man könnte auch den Aufzug- und Versorgungteil in die Mitte zwischen die zwei "Hausteile=Hälften" setzen, dann reicht's. :)

Viele Grüße 8-)
Michael

Benutzeravatar
Lothar
Beiträge: 333
Registriert: 15 Jan 2019, 16:08

Re: Projekt Hausbau

Beitrag von Lothar » 28 Aug 2020, 19:03

Hallo,

Wenn man so einen Bausatz abweichend von der Anleitung aufbaut, erfordert das eine gewisse Vorplanung. Dem Bausatz liegen zwei verschiedene Fenstertypen (zwei- und dreiteilige Ausführung) bei. Da aber eigentlich ein bestimmtes Fenster in jedem Stockwerk das gleich sein sollte, muss hier eine Vorplanung erfolgen, damit das ganze nachher nicht zu gestückelt aussieht. Bei meinem Wohnturm erfolgte noch eine Abwandlung: Aus den dreigeteilten Fenstern wurde jeweils ein Steg herausgetrennt, so daß sich ein Fenster mit einem großen und einem kleinen Flügel ergibt.

Bild

Eine Änderung erfuhr auch der Dekobogen für die Fenster:

Bild
Das ganze ist natürlich für eine Klinik entworfen worden, wo hinter jedem Fenster ein baugleiches Rollo eingebaut ist. Für ein Mehrfamilienhaus ist das allerdings wenig überzeugend, da dort doch jeder Bewohner eigene Vorstellungen hat, was solche Dinge angeht.

Also wurde der Bogen kurzerhand eingescannt und am PC etwas umgestaltet (da kann schonmal ein Abend für draufgehen...)

Bild

Manchem wird das ganze vielleicht zu bunt sein, allerdings ist es so, daß man beim fertigen Modell ohnehin nur die Hälfte von dem ganzen sieht, und dann wirkt das schon besser.
Gruß Lothar

Bild

Benutzeravatar
Lothar
Beiträge: 333
Registriert: 15 Jan 2019, 16:08

Re: Projekt Hausbau

Beitrag von Lothar » 30 Aug 2020, 19:33

Hallo,

Ein wenig ging es weiter.

Bild
Am Spritzling sieht die Tür so aus, das wirkt aber wenig überzeugend für einen Wohnturm, da musste doch etwas vom Zierrat dran glauben.

Das sieht dann so aus:
Bild
Nun müssen noch die Grate entfernt und die Tür richtig eingeklebt werden.

Bild
Der Wohnturm wurde mittlerweile verglast. Das Probeeinsetzen der Fensterdekos zeigt, daß einige der Personen etwas groß geraten sind, da muss ich wohl nochmal nacharbeiten.

Bild
Das Dienstgebäude ist ebenfalls verglast, die Fensterdeko fehlt tlw. noch
Gruß Lothar

Bild

Benutzeravatar
Lothar
Beiträge: 333
Registriert: 15 Jan 2019, 16:08

Re: Projekt Hausbau

Beitrag von Lothar » 06 Sep 2020, 13:51

Hallo,

Aus den übrig gebliebenen Teilen wurden kleine Gewerbebauten gebaut. Das Werkstattgebäude hat eine Zwischendecke erhalten, die später noch mit Einrichtungsgegenständen versehen wurden.

Bild

Fertig sah das dann so aus:

Bild

Und nochmal drei fertig zusammengebaute Gebäude:

Bild

Bild

Bild

Im Betrieb habe ich dann festgestellt, daß auf den Papierbögen hinter den Fenstern etwas zu viel "Leben" ist, aber das wird jetzt nicht mehr geändert. Zukünftig wird das "Leben" aber etwas sparsamer ausfallen...
Gruß Lothar

Bild

Antworten