Meine Kummerkästen :-)

Hier dreht sich alles um die Modellbahn
ClausS
Site Admin
Beiträge: 259
Registriert: 18 Jan 2019, 08:00
Wohnort: Angelbachtal

Meine Kummerkästen :-)

Beitrag von ClausS » 30 Aug 2020, 21:42

Hallo zusammen,

während der Wiederinbetriebnahme habe ich mich dazu entschlossen, endlich ein paar Altlasten abzuarbeiten, die sich so im Laufe der Jahre angesammelt haben.

In meinem Modellbahnzimmer befinden sich 2 Kibri Vitrinen, ich die ich alles reingestellt habe, woran noch etwas zu tun ist

Hier die ober Vitrine

Bild

und hier die Vitrine direkt darunter (Teile der oberen Vitrine sind auch auf dem Foto

Bild

Da steht alles drin was

- ein Problem hat
- keine Originalverpackung und derzeit keinen Platz auf der Anlage
- noch nicht digitalisiert oder eingemessen ist

Das Blöde daran ist, dass ich teilweise nicht mehr weiß, was wo zu richten ist. Bei den 3 Hornby S-Bahnen weiß ich es, die müssen eiongemessen werden. Bei den anderen steht ein Fragezeichen. Also wird jetzt eine Inventur der Vitrinen und eine Zustandsaufnahme gemacht.

Bestimmt hilft mir dabei der eine oder andere Tipp aus eurer Erfahrung. Dafür wäre ich sehr dankbar und will auch die einzelnen Probleme vorstellen. Vielleicht hilft es ja auch jemandem von euch.

Ich hoffe, meine Motivation bleibt erhalten, jetzt wo die Tage wieder kürzer und kühler werden.

LG Claus

Helmut
Site Admin
Beiträge: 540
Registriert: 14 Jan 2019, 19:29

Re: Meine Kummerkästen :-)

Beitrag von Helmut » 30 Aug 2020, 21:59

Hallo Claus,
so eine Kummervitrine könnte ich auch füllen, naja vielleicht nicht so viel, da Dein Bestand doch deutlich größer ist. Bisher habe ich das immer etwas verdrängt und beiseite geschoben. Dies hier anzusprechen um gemeinsam Lösungen zu finden ist eine tolle Idee. Da werde ich sicherlich auch das eine oder andere Problem einstellen und nach meinem Können auch Ideen und Lösungen beitragen.

Gruß aus KerpeN
Helmut

ClausS
Site Admin
Beiträge: 259
Registriert: 18 Jan 2019, 08:00
Wohnort: Angelbachtal

Re: Meine Kummerkästen :-)

Beitrag von ClausS » 31 Aug 2020, 06:53

Hallo Helmut,

was das Verdrängen und Verschieben von solchen Dingen betrifft, bezeichne ich mich durchaus als Meister :lol: :lol:

Im Ernst, es freut mich, wenn die Idee gefällt und du, sowie auch andere, ihre Problemfälle hier einbringen und auch mithelfen.

Der erste Schritt ist sowieso zuerst mal checken, was da nur drinsteht, weil ich in den 2 Vitrinen in der Wohnung Platz für Loks brauchte und einfach zu faul zum Wegpacken war, bzw. immer noch bin. Dabei denke ich an die 2 Wendezüge in mint und ICE Lackierung. Die stehen, seit ich sie habe, in Vitrinen und es gilt zu prüfen, ob die Steuerwagen schon digitalisiert sind.

Unterhalb des IC Wendezuges sind 4 Reihen Arnold und Minitrix uralt Modelle, die mein Bruder an mich weitergegeben hat. Die werden wohl auf ewig als Erinnerungsstücke verbleiben.

Ausnahme ist der Arnold Kesselwagen ganz unten rechts. Den Waggon habe ich mal in der Bucht geschossen. Der Vorbesitzer meinte es zu gut und hat Gewichte in den Kessel gestopft. Dadurch hat sich der Schwerpunkt des Wagens nach oben verlagert und der Waggon eiert und schlingert beim Fahren, dass es keine Freude ist. Selbst am Zugschluss kann er sihc nicht auf dem Gleis halten.

Hat jemand eine Idee, wie ich den Kessel öffnen kann? Ich bin mir sicher, dass ich ihn aufbekomme, allerdings wird dann das wiederverschliessen unmöglich.

Für jeden Tipp in die Richtung bin ich jetzt schon dankbar.

LG Claus

LAG-Isartalbahn
Beiträge: 67
Registriert: 19 Jan 2019, 18:05
Wohnort: München

Re: Meine Kummerkästen :-)

Beitrag von LAG-Isartalbahn » 31 Aug 2020, 09:48

Hallo Claus und Helmut,

Ihr seit nicht allein mit diesem Problem!!

Meine Sammlung ist einige Jahre (circa 40 Jahre) im Aufbau, manchmal ganz wenig und dann wieder Intensiv.
Irgendwann war ich soweit wie Ihr.
Die Lok die ich Betreiben wollte lief nicht, sie war eine der "Bastelloks", wusste ich zu diesem Zeitpunkt aber nicht mehr. Dann noch schlimmer, war der Kauf einer Kleinserienlok die Ich schon hatte.
Fazit:
Besorgen einer Sammlungsverwaltung, in meinem Fall "Müller ModellDB". Eintragen aller Loks, Wagen und Zubehör, viel und zeitraubende Arbeit.
Zu den Eintragungen über die Modelle allgemein , kann auch noch einiges anderes Eingetragen werden.
z.B. : Daten, Historie und Bilder des Orginals. Wartungsdaten, Ersatzteile und Decoder-Daten.

Nach Eintragung meiner Modelle in die Datenbank läuft manches "Besser".
Vorausgesetzt man ist korrekt bei der Datenpflege.

Am Rande die Software ist Kostenlos, ob sie "Umsonst" ist muss jeder selbst Entscheiden.

schöne Grüße
Eduard

ClausS
Site Admin
Beiträge: 259
Registriert: 18 Jan 2019, 08:00
Wohnort: Angelbachtal

Re: Meine Kummerkästen :-)

Beitrag von ClausS » 31 Aug 2020, 11:02

Hallo Eduard,

dann sage ich mal "Willkommen im Club" :-)

Mir ging es da ähnlich, als ich einen Waggon beim Händler ergattert hatte. Der war halt schonmal da.

Damit so etwas nicht nochmals unbeabsichtigt passiert, habe ich damals mit AP-Modellbahn (damals noch Modellbahn 1998) angefangen. Und dazu noch das Ebel Verzeichnis, man gönnt sich ja sonst nichts.

In tage- und nächtelanger Arbeit das ganze Inventar in die Datenbank geklopft, sie hat aber diverse Excel Tabellen nicht ersetzen können, da erhebt sie auch nicht den Anspruch.

Bei mir gibt es noch eine Excel Tabelle, in der ich meine Digitaladressen verwalte. Also für Loks und Steuerwagen. Eine weitere gibt es mittlerweile für auftretende Fehler, damit ich nicht mehr vergesse, was ich zu tun habe. In einer weiteren Tabelle verwalte ich die Adressen der Belegtmelder und Funktionsdecoder und, natürlich, gibt es eine Tabelle für die Züge, in der die Waggons Zügen zugeordnet werden und die Gewichte und Längen für TrainController ermittelt werden.

Diese Datenbank halte ich sehr penibel auf Stand, so habe ich keine Lok doppelt. Naja, fast keine, diverse Umlackierungen kommen schon vor, die haben keine eigene Artikelnummer.

Fazit: Ich weiß wirklich nicht mehr ganz genau was ich wo habe. Ich kann aber in der Datenbank nachschauen.

LG Claus

Benutzeravatar
Lothar
Beiträge: 334
Registriert: 15 Jan 2019, 16:08

Re: Meine Kummerkästen :-)

Beitrag von Lothar » 31 Aug 2020, 15:53

Hallo,

Bei mir lagert diese Sammlung in einem Schuhkarton.

Fahrzeuge ohne Verpackung gibt es bei mir nicht mehr, nachdem ich im letzten Winter immer mal wieder bei ebay günstig Leerverpackungen erworben habe. So hat jetzt jedes Fahrzeug eine "Heimat". Immerhin schon ein Problem, das abgearbeitet ist.

Aktuell lagern bei mir je eine Hobbytrain-G1700, eine Arnold-E03, eine Brawa-232 und ein Minitrix-ICE mit zersäbeltem Antrieb. Eine Arnold-240 wartet auf neue Zahnräder und eine Roco-V188 hat eine sehr ungewisse Zukunft: Neben einem Motor sind auch so gut wie alle Zahnräder hinüber.

Aber wie schon geschrieben: Die dunkle Jahreszeit ist im Anmarsch.
Gruß Lothar

Bild

Kai Eichstädt
Beiträge: 60
Registriert: 22 Jan 2019, 17:19
Kontaktdaten:

Re: Meine Kummerkästen :-)

Beitrag von Kai Eichstädt » 31 Aug 2020, 23:17

Moin,

Kummer ist ein nettes Stichwort: hatte ich schon mal erwähnt, daß ich Bildergrößen von 4160 x 3120 Pixel wegen der Scrollerei unschön finde?-)
@ Claus: wenn du ein Foto von dir selbst machen willst, geht das mit einem Spiegel besser, aber natürlich ohne Blitz!

Gruß
Kai

ClausS
Site Admin
Beiträge: 259
Registriert: 18 Jan 2019, 08:00
Wohnort: Angelbachtal

Re: Meine Kummerkästen :-)

Beitrag von ClausS » 01 Sep 2020, 13:54

Moin Kai,

ja, hattest du. Ich dachte, ich hätte die Bilder vom Format verkleinert und die Dateigröße reduziert. Habe ich wieder etwas falsch gemacht?

Ohne Blitz wäre es zu dunkel gewesen. Vielleicht die Scheiben rausnehmen? :-)

Sonst noch Wünsche, Hinweise, Kummer?

LG Claus

LAG-Isartalbahn
Beiträge: 67
Registriert: 19 Jan 2019, 18:05
Wohnort: München

Re: Meine Kummerkästen :-)

Beitrag von LAG-Isartalbahn » 04 Sep 2020, 12:37

Hallo Lothar.

eine Roco V188 wartet zerlegt auf den "Onkel Doktor". Die Achs Zahnräder sind teilweise erneuert, nur für die restlichen Zahnräder suche ich einen Lieferanten, Motor liegt schon da.
So, wenn nichts anderes dazwischen kommt, das schlechte Wetter kann kommen.

Schöne Grüße
Eduard

Benutzeravatar
Lothar
Beiträge: 334
Registriert: 15 Jan 2019, 16:08

Re: Meine Kummerkästen :-)

Beitrag von Lothar » 04 Sep 2020, 14:42

Hallo,

Für meine V188 zeichnet sich inzwischen eine Lösung ab. Ein Bekannter, der das hier mitgelesen hat, hat vor einiger Zeit mal so eine Lok in einem ebaykonvolut erworben. Die läuft zwar sehr gut, nur hat sich der Vorbesitzer an der Lok erfolglos am Altern versucht und dabei den gesamten Aufbau mitsamt Fahrwerksblenden ruiniert. Er sucht das Ding die Tage mal raus und fährt sie nochmal probe. Wenn sie noch gut läuft bekomme ich sie zu einem Kurs, zu dem ich vermutlich nicht mal einen neuen Motor bekommen hätte.
Gruß Lothar

Bild

Antworten