Baubericht: mein Pfefferland -- es kann weitergehen

Hier dreht sich alles um die Modellbahn
InterCargo
Beiträge: 813
Registriert: 17 Jan 2019, 11:47

Re: Baubericht -- mein Pfefferland -- Zwischenbilanz nach Abschluß des Gleisbau

Beitrag von InterCargo »

Hallo Mike,

eine beeindruckende Aufstellung :shock:

Es freut mich richtig, dass du so schön weiter kommst und Fortschritte machst ;) :!:

Bei mir ist das Bautempo deutlich laaaangsamer ... :roll:

Man vertrödelt halt viel zu viel Zeit auf der Arbeit ... :lol: :lol: :lol:

Schöne Grüße

vom

InterCargo

P.S. Einfach weiter machen, du bist auf dem richtigen Weg ... ;) :!:
Helmut
Site Admin
Beiträge: 1214
Registriert: 14 Jan 2019, 19:29

Re: Baubericht -- mein Pfefferland -- Zwischenbilanz nach Abschluß des Gleisbau

Beitrag von Helmut »

Hallo,
hört, hört!

Das Schöne ist aber, dass Du noch Jahre bis zur durchgestalteten Anlage brauchen wirst, also der Spaß bleibt Dir erhalten und jetzt kannst Du sogar immer mal wieder fahren.

Gruß aus KerpeN
Helmut
scabaNga
Beiträge: 735
Registriert: 01 Okt 2020, 14:50
Wohnort: Kapstadt
Kontaktdaten:

Re: Baubericht -- mein Pfefferland -- Zwischenbilanz nach Abschluß des Gleisbau

Beitrag von scabaNga »

Hallo Helmut,

danke, Du machst mir richtig Mut! :lol: :lol: :lol:

Viele Grüße
Mike
5qm U im Bau, ca. 100m Gleislänge, MTX und Peco Code 80
Zentrale RMX7950usb; Steuerung TC10A4 Gold
Fahren SX1, SX2, DCC; Schalten & Melden SLX
MHAG
Beiträge: 1657
Registriert: 21 Jan 2019, 01:09

Re: Baubericht -- mein Pfefferland -- Zwischenbilanz nach Abschluß des Gleisbau

Beitrag von MHAG »

Hallo Mike,

ganz schöne Menge, was da bei Dir und von Dir erfolgreich verbaut wurde! :D Meinen Respekt hast Du, allein schon wegen dem Bautempo :)
Jetzt kommt der entspannende Teil :lol: mit der Ausgestaltung. Zumindest wäre das bei mir so ;)

Viele Grüße 8-)
Michael
der immer noch findet, dass eine Mühle die Linksweiche im Anschluß gut ergänzen würde :lol:
scabaNga
Beiträge: 735
Registriert: 01 Okt 2020, 14:50
Wohnort: Kapstadt
Kontaktdaten:

Re: Baubericht -- mein Pfefferland -- Zwischenbilanz nach Abschluß des Gleisbau

Beitrag von scabaNga »

Hallo,

danke für die Blumen! 8-)

Momentan hakt es bei der Verkabelung weil mir die blaue Litze ausgegangen ist :? und in den Elektroläden gibt es derzeit nix was dünner als 0,5mm² wäre :roll: Ich habe also bei einem Online-Händler bestellt, der braucht aber 1 Woche für die Lieferung :(

Michael, Deine Wunschmühle könnte sogar i'wann Realität werden, ich habe in meinem Fundus die kleine Sägemühle von Faller gefunden. Muss mal schauen wie die sich da machen würde.

Viele Grüße
Mike
5qm U im Bau, ca. 100m Gleislänge, MTX und Peco Code 80
Zentrale RMX7950usb; Steuerung TC10A4 Gold
Fahren SX1, SX2, DCC; Schalten & Melden SLX
LAG-Isartalbahn
Beiträge: 339
Registriert: 19 Jan 2019, 18:05
Wohnort: München

Re: Baubericht -- mein Pfefferland -- Zwischenbilanz nach Abschluß des Gleisbau

Beitrag von LAG-Isartalbahn »

Hallo Mike,

könnte das eventuell die gleiche Mühle wie deine sein ?

Bild

Die ist bei mir auch vorgesehen, will sie aber noch Umbauen oder sooo :oops: :oops: !

schöne Grüße
Eduard
Samms710
Beiträge: 488
Registriert: 15 Jan 2019, 06:24

Re: Baubericht -- mein Pfefferland -- Zwischenbilanz nach Abschluß des Gleisbau

Beitrag von Samms710 »

Hallo zusammeN,

Mike, das ist schon eine große Leistung was du
seit März 2020 in der relativ kurzen Zeit gezaubert hast.
Bin gespannt wie es bei dir weitergeht.

Das kleine Sägewerk habe ich ein wenig umgebaut
und wegen des geringen Platzbedarfs auf einem Wendemodul aufgebaut.
Vielleicht ist das eine Vorlage für deine weiteren Planungen.

Bild

Gruß aus KEU, Samms710
scabaNga
Beiträge: 735
Registriert: 01 Okt 2020, 14:50
Wohnort: Kapstadt
Kontaktdaten:

Re: Baubericht -- mein Pfefferland -- Zwischenbilanz nach Abschluß des Gleisbau

Beitrag von scabaNga »

Hallo Eduard, Samms710,

das ist fast die Mühle die ich meine ... meine hat den Zufluss von oben aus einer Rinne auf das Mühlrad. Kann aber sein das das optional war damals ... es ist über 25 Jahre her das ich die gebaut habe, da verblasst die Erinnerung schon mal ein wenig :oops: Ich muss dann eh mal schauen in welchen Zustand die ist :roll:

Samms710, jetzt wo Du es erwähnst meine ich dieses Modul von Dir schon bewundert zu haben ... ich werde mal in Deinen älteren Beiträgen stöbern um mir Deinen Umbau genauer an zu sehen.

Viele Grüße
Mike
5qm U im Bau, ca. 100m Gleislänge, MTX und Peco Code 80
Zentrale RMX7950usb; Steuerung TC10A4 Gold
Fahren SX1, SX2, DCC; Schalten & Melden SLX
MHAG
Beiträge: 1657
Registriert: 21 Jan 2019, 01:09

Re: Baubericht -- mein Pfefferland -- Zwischenbilanz nach Abschluß des Gleisbau

Beitrag von MHAG »

Hallo,

so eine "Traditionsmühle" fände ich jetzt aber als viel zu klein (um nicht "unpassend"oder "mickrig" zu sagen ;) ), für zwei Anschlußgleise hätte ich da Gebäude im Stil der 50er Jahre vorgeschlagen. Vor allem auch mit dem Wissen, dass dadurch ein Übergang zum 2D-Hintergrund entstehen soll.
Und Angst vor Selbstbau brauchst Du auf keinen Fall haben, wenn ich mir den bisherigen Anlagenbau so ansehe. Einfach nur mal anfangen und probieren! :) Das wird bestimmt! :D

Viele Grüße 8-)
Michael

PS: Für Risiken und Nebenwirkungen beim Selbstbau im Forum fragen :lol: Und Achtung, kann süchtig machen :mrgreen:
scabaNga
Beiträge: 735
Registriert: 01 Okt 2020, 14:50
Wohnort: Kapstadt
Kontaktdaten:

Re: Baubericht -- mein Pfefferland -- Verkabelung der Nebenstrecke

Beitrag von scabaNga »

Hallo,

nachdem gestern nachmittag die bestellte Litze ankam habe ich heute, auch um den Frust über die Vectron DE, siehe viewtopic.php?p=11072#p11072 abzubauen, mit der Verkabelung der neu verlegten Gleise begonnen.

45 Stk Litzen @ 20cm an die Gleise gelötet, dazu die Weichenantriebe angebaut, dann geschätzt 60 Löcher in die Trassen gebohrt um die Litzen in den Untergrund zu kriegen -- morgen und die nächsten Tage "darf" ich dann mal wieder unter die Anlage :roll:

Dummerweise ist mir beim Anbau der Weichenantriebe eine möglicherweise folgenschwere Dummheit passiert ... bei der Weiche zu Michael's Mühle habe ich es geschafft, die Stellschwelle teilweise zu zerstören :evil: Da ich keine 15° Linksweiche mehr habe hab ich mich an einer Reparatur mittels Sek-Kleber versucht :| momentan schaut's ganz gut aus, aber mal sehen ob das dauerhaft funktioniert :shock:

Und ja @MHAG , ob Du willst oder nicht: wenn da wirklich eine Mühle hinkommt -- die Chancen stehen gut! -- dann wird sie "Michael's Mühle" heissen! :lol:

Viele Grüße
Mike
5qm U im Bau, ca. 100m Gleislänge, MTX und Peco Code 80
Zentrale RMX7950usb; Steuerung TC10A4 Gold
Fahren SX1, SX2, DCC; Schalten & Melden SLX
Antworten