Zeiten "Masstabsgerecht" (z.B. Schranke schlies Geschwindigkeit)

Hier dreht sich alles um die Modellbahn
LAG-Isartalbahn
Beiträge: 314
Registriert: 19 Jan 2019, 18:05
Wohnort: München

Zeiten "Masstabsgerecht" (z.B. Schranke schlies Geschwindigkeit)

Beitrag von LAG-Isartalbahn »

Hallo Leute,

bei meinen Überlegungen zur Bahnschranke auf meiner neuen Anlage bin ich über folgenden Umstand gestoßen?

Mit welcher Geschwindigkeit schließen sich die Schranken in der Wirklichkeit und wie lässt sich die Zeit "Maßstäblich" umrechnen :?: ?

Gut es gibt vermutlich verschiedene Ansätze!
Soll die Schranke nach 2 oder 5 Sekunden zu (offen) sein?
Natürlich kommt es auch auf die Epoche an, in Epoche I wird es langsamer als in Epoche VI sein!

Ich konnte irgendwie nichts darüber finden, vielleicht habe ich nicht den richtigen Suchbegriff benützt :?: ?

Hat jemand eine Idee :idea: :roll: ?

schöne Grüße
Eduard
scabaNga
Beiträge: 649
Registriert: 01 Okt 2020, 14:50
Wohnort: Kapstadt
Kontaktdaten:

Re: Zeiten "Masstabsgerecht" (z.B. Schranke schlies Geschwindigkeit)

Beitrag von scabaNga »

Hallo Eduard,

mein ganz platter Ansatz wäre es, die Zeiten im gleichen Massstab umzurechnen wie z.B. TrainController das mit den Zuggeschwindigkeiten macht, also 1:160 ... oder den NEM Ansatz, bei dem es (wimre) 30% "Geschwindigkeitsaufschlag" auf die Umrechnung mit 1:160 gibt, im Falle der Schranke also 30% weniger Zeit als errechnet

Ob das dann allerdings im Modell auch noch halbwegs gut aussieht weiß ich nicht, soweit ist meine Anlage noch längst nicht.

Liebe Grüße
Mike
Sollte ich es vergessen :o
Viele Grüße
Mike
~~~~~~~~~~
Anlage im Bau mit MTX und Peco Code 80
5qm U mit ca. 100m Gleislänge
Fahren, Schalten und Melden mit Rautenhaus RMX7 bzw. SLX
Steuerung mit TC 9 Gold
LAG-Isartalbahn
Beiträge: 314
Registriert: 19 Jan 2019, 18:05
Wohnort: München

Re: Zeiten "Masstabsgerecht" (z.B. Schranke schlies Geschwindigkeit)

Beitrag von LAG-Isartalbahn »

Hallo Mike,

danke für deine Antwort, genau so war auch mein Gedanke.

Mir fehlen ,mangels Bahnschranken in meiner Umgebung, jetzt die "echten Zeiten".
Ich habe einfach 4 Minuten als "Bewegungszeit" angenommen
4 Minuten = 240 Sekunden / 160 - 30% sind 1,05 Sekunden.

Da ich ja in Epoche 1/2 unterwegs bin, sollte ja auch noch ein "Wippen" des Schrankenbaums beim "Kurbeln" sichtbar sein!

Ich denk es wird wohl darauf hinaus laufen, sich langsam an eine Geschwindigkeit heran zu tasten die "optisch" wie "technisch" in Ordnung geht!
Dieses "Zeitproblem" gibt es ja bei allen Bewegungen auf der Anlage.

Ich bin auch noch relativ weit entfernt das in die Praxis umzusetzen.

Aber manchmal kommen so Gedanken :!: :?: wenn man ruhig dösend ;) mit einer kühlen Mass :oops: auf der Terrasse :P sitzt, und so auf Opa macht !!

schöne Grüße
Eduard
ClausS
Site Admin
Beiträge: 1208
Registriert: 18 Jan 2019, 08:00
Wohnort: Angelbachtal

Re: Zeiten "Masstabsgerecht" (z.B. Schranke schlies Geschwindigkeit)

Beitrag von ClausS »

Hallo Eduard,

dein Rechenbeispiel spricht eigentlich für meine Vorgehensweise, die Zeit nicht umzurechnen. Ganz davon abgesehen, dass ich nicht glaube, dass eine Schranke 4 Minuten zum Schließen braucht, ist die errechnete "Modellzeit" von 1 Sekunde eigentlich nur ein Klack.

Sinn würde das für mich nur machen, wenn man auch die Uhrzeit maßstabsgerecht umrechnen würde. Dann spielt man allerdings alles im Zeitraffer.

Möglicherweise liege ich da falsch oder mache einen Gedankenfehler. Ich messe die Geschwindigkeit in Meter pro Sekunde. Wenn ein Zug eine bestimmte Strecke in einer Sekunde zurücklegt rechne ich die Strecke massstäblich um, so macht es auch 'TrainController. Würde ich die auch noch umrechnen ist das, meiner bescheidenen Ansicht nach, doppelt gemoppelt.

Für deine Schranke würde das bedeuten, dass der Hub der Modellschranke in derselben Zeit stattfinden soll wie beim Vorbild. Die Formel lautet Geschwindigkeit = Strecke : Zeit. Die Zeit sollte beim Vorbild gleich sein wie beim Modell. Den Weg errechnest du sowohl beim Vorbild, als auch beim Modell. Ist die Schranke von dem Abmessungen her vorbildgerecht sollte sich bei beiden die gleiche Geschwindigkeit errechnen.

Allerdings gibt uns die Mathematik keine Variable für "das Auge des Betrachters" mit, auf den bei der Modellbahn mit Recht sehr viel wert gelegt wird. Das Fazit lautet also: Es ist richtig, wenn es gefällt.

LG Claus
scabaNga
Beiträge: 649
Registriert: 01 Okt 2020, 14:50
Wohnort: Kapstadt
Kontaktdaten:

Re: Zeiten "Masstabsgerecht" (z.B. Schranke schlies Geschwindigkeit)

Beitrag von scabaNga »

Hallo Claus, Eduard,
Das Fazit lautet also: Es ist richtig, wenn es gefällt
Dem ist nichts hinzuzufügen, das schlägt jede Rechnerei! :mrgreen:

Liebe Grüße
Mike
Sollte ich es vergessen :o
Viele Grüße
Mike
~~~~~~~~~~
Anlage im Bau mit MTX und Peco Code 80
5qm U mit ca. 100m Gleislänge
Fahren, Schalten und Melden mit Rautenhaus RMX7 bzw. SLX
Steuerung mit TC 9 Gold
Helmut
Site Admin
Beiträge: 1116
Registriert: 14 Jan 2019, 19:29

Re: Zeiten "Masstabsgerecht" (z.B. Schranke schlies Geschwindigkeit)

Beitrag von Helmut »

Hallo,
lasst mich doch auch noch meinen Senf dazugeben ;) . Meiner Meinung nach wird die Strecke wohl im Maßstab umgerechnet, aber nicht die Zeit. (Denkt mal über die Geschwinidigkeitsberechnung nach.) Das heißt, man kann die gleiche Schließzeit nehmen wie beim Vorbild. Aber, rechne mal aus, wann Du mit dem Schließen der Schranken beginnen musst, wenn sich ein Zug nähert. Diese Fahrstrecken haben wir gar nicht, so das ich bei mir einen Kompromiss aus Optik (langsame Bewegung) und Strecke gewählt habe.

Fazit bei mir: nicht nur auf die Optik achten, sondern auch welche Zeit habe ich, bis die Schranke zu sein sollte.

Gruß aus KerpeN
Helmut
MHAG
Beiträge: 1519
Registriert: 21 Jan 2019, 01:09

Re: Zeiten "Masstabsgerecht" (z.B. Schranke schlies Geschwindigkeit)

Beitrag von MHAG »

Hallo Eduard,

wenn Du Bahnübergänge mit Behang suchst:
  • In Riem vor der Galopprennbahn (S2)
  • an der S-Bahn zwischen Perlach und Neuperlach, Neubiberg Straße (S7)
  • neben dem Bahnhof Perlach, Unterbiberger Straße (S7)
  • evt. auch der neben der Forschungsbrauerei, Unterhaching Straße (S7)
  • noch einer weiter Richtung Westen, Fasangartenstraße, sind mehrere Halbschranken, auch für Fußgänger (S7)
  • genauso bei der Balanstraße (S7)
  • Neubiberg Hauptstraße (S7)
Einiges wurde da in letzter Zeit bei der S7 umgebaut, kann sein, das nicht mehr alle mit Behang sind -- sicher bin ich mir aber in Riem.

Gefühlt würde ich sagen, dass eine "gekurbelt Schranke" unter 10 sec geschlossen/geöffnet wird, elektrisch betätigte in knapp 5 sec. Also ziemlich schnell.
Und vorher kommt noch für einige Sekunden das akustische Signal.
Soweit beim Vorbild...
Aber das Tempo werde ich auch ungefähr bei meinen Bahnübergängen so einstellen.

Viele Grüße 8-)
Michael
LAG-Isartalbahn
Beiträge: 314
Registriert: 19 Jan 2019, 18:05
Wohnort: München

Re: Zeiten "Masstabsgerecht" (z.B. Schranke schlies Geschwindigkeit)

Beitrag von LAG-Isartalbahn »

Hallo Leute,

danke für Eure "Argumente",ich glaube es ist eine nähere Erklärung zu meiner Frage fällig!

Auf den Gedanken über die schließ/öffnungs Geschwindigkeit der Schranke bin ich über den gesamten Ablauf des Schranken "Betriebs" gekommen.
In meinem Beitrag "meine neue Anlage" ging es darum in welcher Entfernung zur Schranke soll der Geber für das schließen der Schranke sein?
Michael hatte eine Entfernung von 80 bis 100 cm vorgeschlagen, was mir schlüssig erscheint und nebenbei für mich bedeutet das einer der Geber auf diesem Modul montiert werden kann (weiteste Entfernung zur Schrankenanlagen Mitte 100 cm). Die "zulässige Höchstgeschwindigkeit" für diesen Streckenteil sollte 80 km/h sein. Da dies noch kein aktuelles Thema war wurde die "Fahrzeit" vom Geber bis zur Schranke nicht errechnet und weitere "Überlegungen" für "ruhige Zeiten" zurückgestellt :lol: :roll: .
In so einer "Ruhephase" wurden jetzt die Überlegungen wieder aufgenommen und so kam ich auf die Frage "wie lange braucht eigentlich die Schranke für das Schließen ?".
Inzwischen sind noch andere Fragen bzw. Gedanken aufgetaucht, was die Zeit vom auslösen des Schließimpulses bis zum geschlossen sein der Schranke Betrifft?
Näheres dann im Beitrag "meine Neue Anlage".

Meine Überlegungen bedürfen einer ausgiebigen "Ruhephase" also mit einem "nicht alkoholischen Getränk" ab auf die Terrasse :lol: :mrgreen: !
Halt etwas mitnehmen um die "Geistesblitze" aufzuschreiben :ugeek: !

eine schönen Tag wünscht
Eduard
Antworten