Alte Liebe rostet nicht - Mein Hobby Nr. 3

ClausS
Site Admin
Beiträge: 1208
Registriert: 18 Jan 2019, 08:00
Wohnort: Angelbachtal

Re: Alte Liebe rostet nicht - Mein Hobby Nr. 3

Beitrag von ClausS »

Hallo Frank,

du kommst nach Hause - bei mir geht es gleich los.

Rentner Terror finde ich gut :lol: :lol: , aber die Abwechslung hat auch einen Reiz für sich. Die eigenen Grenzen herausfinden - Nee, das ist blödes Gerede von mir. Ich fahre halt gerne, das ist das Positive. Gebrauchte Tage gibt es immer mal.

Die andere Sache liegt auf Eis, wegen Einstellungsstopp. Kommende Woche fahre ich nur Freitag, der Luxus des Aushilfsjobs. Wenn ich nicht will, muss ich auch nicht.

Dir noch einen schönen Tag.

LG Claus
ClausS
Site Admin
Beiträge: 1208
Registriert: 18 Jan 2019, 08:00
Wohnort: Angelbachtal

Re: Alte Liebe rostet nicht - Mein Hobby Nr. 3

Beitrag von ClausS »

Hallo zusammen,

der Freitag war der absolute Langweiler Tag. 7 Stunden stand ich im Stau wegen der Vollsperrung der A6, verursacht durch einen Unfall an der Ausfahrt Neckarsulm.

Obwohl die Vollsperrung wohl nur für LKWs war, da sich keine PKWs gestaut haben. Die hat man wohl vorbeileiten wollen, LKWs kann man ja stehenlassen. Unser Freund und Helfer hat dann mehrmals patrouilliert und die Kollegen fotografiert, die auf der mittleren Spur standen. Wobei ich ja Verständnis für die Kollegen habe, die auf der mittleren Spur vorbeifahren, trotz LKW Überholverbot. Kein Verständnis habe ich für die Zeitgenossen, das Wort Kollegen vermeide ich hier bewusst, die dann auf der dritten Spur vorbeirasen und dann noch in der Baustelle links vorbei müssen. Die mittlere und die linke Spur sind aud 2,2 Meter in der Breite begrenzt. Als ob ein Unfall nicht schon genug wäre!

Mir hat sich dann aber die Frage gestellt, ob unsere Ordnungshüter nichts besseres zu tun haben als stehende LKWs zu fotografieren. Ich hätte es lieber gesehen, wenn mal der eine oder andere LKW auch an der Unfallstelle hätte vorbeifahren dürfen. Unsere Politiker und Polizisten erkennen wohl LKW Fahrer nicht als Wählerpotential. Hätte noch gefehlt, dass sie von LKW zu LKW gegangen wären und kontrolliert hätten. Wäre bestimmt das eine oder andere Knöllchen dabei herausgekommen. LKWs sind ja leicht abzukassieren. Wer was finden will, findet immer was, und wenn es nur ein staubiges Kennzeichen ist.

Geärgert hat mich das hochgelobte LKW Navigationssystem, das aktuell sein soll, mir die Sperrung und den Stau aber nicht angezeigt hat. Der Unfall ist laut Zeitung gegen 4:45 Uhr passiert und die Strecke wurde gesperrt. Ich bin um kurz vor 7 Uhr in Bad Rappenau los und auf die Autobahn. Keine 3 Kilometer später stand ich im Stau. Ich hätte gut über die Landstraße ausweichen können, da wäre ich mit Sicherheit früher beim Kunden gewesen. Aber da will man die LKWs bekanntermaßen ja nicht haben, die machen ja nur die Straßen kaputt und verschmutzen die Umwelt.

Zustände sind das.....

LG Claus
ClausS
Site Admin
Beiträge: 1208
Registriert: 18 Jan 2019, 08:00
Wohnort: Angelbachtal

Re: Alte Liebe rostet nicht - Mein Hobby Nr. 3

Beitrag von ClausS »

Hallo zusammen,

letzte Woche verbrachte ich mit Nichtstun, außer am Freitag. Da habe ich meinen festen Vertretungsjob.

Arbeitsbeginn war um 6:00 Uhr mit LKW einräumen und an die Rampe rangieren. Der Auflieger sah dann so aus:

Bild

Etwas mehr wie eine halbe Stunde, bzw. 32 Paletten später so:

Bild

Dann los zum Kunden, diesmal noch Google Maps gecheckt und nur 15 Minuten Stau bei Heilbronn.

Beim Kunden hatte ich noch einen anderen LKW vor mir, was 1 Stunde Wartezeit bedeutete. Dann 1 Stunde abgeladen und eine halbe Stunde leere Paletten geladen und zurück auf den Hof. Da mit die Heilbronner Baustelle suspekt war, nahm ich die Landstraße und fuhr dort in die Staus der Pförtnerampeln.

Um 12 Uhr wieder zurück an der Ladestelle, die Ladung war aber noch nicht aus dem Hochregallager bereitgestellt. Also die leeren Paletten ausgeladen und Mittagspause gemacht.

Diesmal mit 30 Paletten los, allerdings 4 Entladestellen.

Die erste ist eine meiner liebsten, da riecht es so lecker nach Pizza. Mit meiner Lieferung habe ich die Pizzabestellungen der kommenden Woche sichergestellt. Interessant ist dort die Anfahrt zur Rampe:

Bild

Über die linke Seite rückwärts in den Hof und dann etwa 50 (gefühlt 100) Meter der Schlauch runter und an die Rampe andocken. Die anderen 3 Entladestellen sind auch anspruchsvoll, da ich aber jeden Freitag dort hinkomme, gewöhne ich mich immer mehr ans Rangieren. Jetzt nur nicht leichtsinnig werden :-)

Um 19:00 Uhr war ich wieder an der Ladestelle, habe noch für meinen Kollegen für Dienstag vorgeladen und ab nach Hause.

Am Dienstag nehme ich eine Tour Reifen nach Weilerswist, Rückladung ab Kerpen. Ob ich bei Cheffe wohl einen Kaffee bekomme? Leider ist da für LKW gesperrt ;-)

Da ich einen anderen LKW fahren werde war ich heute kurz im Nachbarort auf dem Speditionshof und habe geschaut, ob der LKW vollgetankt und der Auflieger in Ordnung ist. Am Dienstag um 4:00 Uhr geht's dann los.

Ich wünsche euch ein paar schöne Tage über Pfingsten.

LG Claus
Womo
Beiträge: 568
Registriert: 26 Jan 2021, 07:49
Wohnort: Oberhausen
Kontaktdaten:

Re: Alte Liebe rostet nicht - Mein Hobby Nr. 3

Beitrag von Womo »

Hallo Rentnertrucker,

watt ne Maloche... Ich hatte Freitag auch ne schöne Tour: MAN Sattelzugmaschine mit XXL Fahrerhaus von Kempten/Allgäu hier hin überführt. Das einzig Anstrengende war den Kühlschrank zu öffnen um an meine Mettwürstchen zu kommen :lol:
Angenehme Pfingsttage 8-)
Analoge Steinzeit--gelebte Tradition 8-)

Beste Grüße

Frank
ClausS
Site Admin
Beiträge: 1208
Registriert: 18 Jan 2019, 08:00
Wohnort: Angelbachtal

Re: Alte Liebe rostet nicht - Mein Hobby Nr. 3

Beitrag von ClausS »

Womo hat geschrieben:
05 Jun 2022, 09:20
Hallo Rentnertrucker,

watt ne Maloche... Ich hatte Freitag auch ne schöne Tour: MAN Sattelzugmaschine mit XXL Fahrerhaus von Kempten/Allgäu hier hin überführt. Das einzig Anstrengende war den Kühlschrank zu öffnen um an meine Mettwürstchen zu kommen :lol:
Angenehme Pfingsttage 8-)
MoiN Frank,

wenn ich dann mal Rentner bin mache ich auch sone Touren :lol: :lol: :lol:

LG Claus
ClausS
Site Admin
Beiträge: 1208
Registriert: 18 Jan 2019, 08:00
Wohnort: Angelbachtal

Re: Alte Liebe rostet nicht - Mein Hobby Nr. 3

Beitrag von ClausS »

Hallo zusammen,

dann will ich mal von der Woche berichten. Ich hatte 2 Ladungen, vor denen Frank mich gewarnt hat. Und sie haben viel Schweiß und wenig Freude bereitet. Aber der Reihe nach.

Am Dienstag früh übernahm ich wieder den recht neuen DAF mit nun 10.000 Kilometer auf dem Tacho und fuhr 20 Minuten leer zur Ladestelle. Dort war ich 15 Minuten vor dem Termin und musste eine halbe Stunde zum Registrieren anstehen. Nach Pfingsten waren viele LKW früh angekommen.

Hier ein Foto des DAF an der Entladestelle in Weilerswist:

Bild

Das Beladen der knapp 400 losen Reifen dauerte etwa 2 Stunden, dann ab nach Weilerswist. Dort kam ich 20 Minuten vor dem Termin an und musste auf eine freie Rampe warten. Vorher durfte ich das Industriegebiet erkunden, da das Navi mich zu einer falschen Adresse geführt hat und (mal wieder) keiner die Firma kannte. Schlußendlich fand ich die Firma in einem Hinterhof. Wäre der CB funk noch erlaubt, hätte ich meinen Kollegen dort fragen können.

Nach erfolgter Entladung auf den Weg nach Kerpen gemacht. Den Kreisel in Sindorf erkannte ich wieder, dort in der Nähe ist das Hotel, in dem wir 2 Mal nach HoT bei Helmut übernachtet hatten.

Auch dort war ich 15 Minuten vor dem Termin, allerdings war die Ladung nicht vorbereitet. Nach längerem Palaver fing man mit der Beladung an, vorher bekam ich noch einen Schnellkurs im Öffnen des Aufliegerdaches. Nach etwas der Hälfte der Ladung stellte man fest, dass die falsche Ware aufgeladen war, also alles wieder runter und von vorne. Nach erfolgter Beladung durfte ich die Ladung noch mit 10 Spanngurten niederzurren, vor der Beladung wurden noch Bohlen und Antirutschmatten ausgelegt.

Da schon der nächste LKW bereitstand und es wohl auf den Feierabend zuging, musste es auf einmal schnell gehen und ich musste zum Verzurren und Dach schliessen aus der Kranhalle raus ins Freie. Natürlich fing es dann noch an zu regnen :mrgreen: :mrgreen:

Als ich dann fertig war hatte ich zwar noch genügend Lenkzeit, aber nur noch 1,5 Stunden Schichtzeit. Damit kam ich noch bis Koblenz und mit einem PKW wurde dann ein Kollege zur Ablösung gebracht und ich kam so nach Hause.

So sah die Ladung nach Ankunft an der Entladestelle aus:

Bild

Es hatte sich nichts bewegt, also hat die Ladungssicherung eines Ahnungslosen funktioniert.

Am Mittwoch dann noch 2 Touren im Nahverkehr gefahren und um 17:00 Uhr war Feierabend.

Donnerstag ging es um 3:30 Uhr los nach Bad Rappenau mit Termin 6:30 Uhr in Wertheim. 6:40 Uhr war ich da, die Firma öffnete um 7:00 Uhr. Nach Entladung ging es nach Heusenstamm zu Dachziegel laden, was sich als Desaster darstellte. 4 Stunden zur Beladung, auch weil ich nicht wusste, was ich vorzubereiten hatte. Man verlangte wieder Niederzurren mit Kantenschonern und Abstandshalter mussten angebracht werden. Der Staplerfahrer machte es sich in seinem Arbeitsgerät gemütlich und gab Anweisungen. Auf die geführte Diskussion hülle ich den Mantel des Schweigens, ich glaube aber, da muss ich nicht mehr hin. Die Turnübungen auf der Ladung sind definitiv nichts mehr für mich, zudem ich noch gestolpert bin und mich hingelegt habe. Es ist zum Glück nichts weiter passiert, wenn ich aber überlege, dass ich auch hätte vom Auflieger auf den Boden fallen können, nein Danke!

Das habe ich dann am Freitag geklärt als ich wieder meine "normalen" Touren gefahren bin.

Jedenfalls habe ich 2 neue Grenzen kennenlernen dürfen. Mache Dinge gehen einfach nicht (mehr) und ich muss es auch nicht.

Kommende Woche ist dann Pause bis Freitag. Werde ich nutzen zum Regenerieren und private Besorgungen erledigen.

Ich wünsche euch einen schöne Woche. Vielleicht schaffe ich es sogar mal wieder an die Modellbahn.

LG Claus
Gast

Re: Alte Liebe rostet nicht - Mein Hobby Nr. 3

Beitrag von Gast »

Hallo Claus,

da machst Du ja richtiges Kraft und Bewegungstraining in Deinem Hobbyjob. Du tust mir leid. Das muss wirklich nicht bei einem Job aus Hobbygründen sein.
Erhole dich jetzt erst mal richtig und gehe dann die weiteren Aufträge in aller Ruhe und Gelassenheit an. Vergiss nicht die richtigen Hobbys zu Hause, denn die sind ja Entspannung und Spaß.
Es ist schon richtig interessant mal von einem Fachmann vor Ort des Geschehens zu erfahren, was es mit dem Job eines Truckers so Alles zu berichten gibt.
Danke für die Einblicke und einen schönen Sonntag.

Liebe Grüße aus der Hobby-LKW-Fertigungswerkstatt

Hans-Werner
ClausS
Site Admin
Beiträge: 1208
Registriert: 18 Jan 2019, 08:00
Wohnort: Angelbachtal

Re: Alte Liebe rostet nicht - Mein Hobby Nr. 3

Beitrag von ClausS »

Hallo Hans-Werner,

danke für deinen Kommentar.

Ich versuche auszuprobieren was geht und was nicht. Und Leibesübungen auf dem LKW scheinen nicht mehr zu gehen :lol: :lol: :lol:

Allgemein bin ich aber sehr zufrieden wie mein Körper nach 35 Jahren Büroarbeit reagiert. Das hätte auch ganz anders sein können. Mein Respekt vor den Menschen, die solche Arbeit tagtäglich leisten, ist nochmals ein Stück gewachsen.

Allerdings muss ich auch sagen, dass es mir ein Rätsel ist, wie manche Theoretiker sich derartige Vorschriften ausdenken können. Lange Zeit war ich ein solcher Theoretiker, allerdings mit einem großen Ohr in die praktische Umsetzung.

Auch wenn ich daran denke, wie die Ladungen vor 35 Jahren gefahren wurden, und wir haben sie alle auch heil ans Ziel gebracht, stellt sich mir schon die Frage nach Sinn und Übertreibung. Früher verrutschte vielleicht die Ladung, heutzutage fällt der ganze LKW um. Von Reibbeiwertberechnung zur Ermittlung der richtigen Anzahl der Zurrgurte hatte ich bis dato auch noch nichts gehört.

Eine schicke Hautfarbe habe ich auch bekommen, besonders am linken Arm. Ich sollte mal Rechtslenker fahren :lol: :lol: :lol:

LG Claus
Womo
Beiträge: 568
Registriert: 26 Jan 2021, 07:49
Wohnort: Oberhausen
Kontaktdaten:

Re: Alte Liebe rostet nicht - Mein Hobby Nr. 3

Beitrag von Womo »

Hallo Claus,

was Du Dir da alles antust....Hochachtung, daß Du den Spaß immer noch hast !
Analoge Steinzeit--gelebte Tradition 8-)

Beste Grüße

Frank
ClausS
Site Admin
Beiträge: 1208
Registriert: 18 Jan 2019, 08:00
Wohnort: Angelbachtal

Re: Alte Liebe rostet nicht - Mein Hobby Nr. 3

Beitrag von ClausS »

Hallo Frank,

ein bisschen verrückt war ich schon immer. Vielleicht mittlerweile ein bisschen mehr? :D :D

Euch allen einen schönen Sonntag.

LG Claus
Antworten