Wagonfabrik Rathgeber München Moosach ?

Hier geht es um das Vorbild
LAG-Isartalbahn
Beiträge: 425
Registriert: 19 Jan 2019, 18:05
Wohnort: München

Wagonfabrik Rathgeber München Moosach ?

Beitrag von LAG-Isartalbahn »

Hallo Leute,

Ihr werdet euch über den Titel meines Beitrags wundern und viele werden diese Firma gar nicht kennen !

Vorab, ich bin in der nähe dieser Firma aufgewachsen und habe einige Monate in meiner Lehrzeit dort gearbeitet. Im Zuge meiner anderen Hobbys bin ich in diversen Büchern über "neben Bemerkungen" auf einige Interessante Details zu dieser Firma und ihre Umgebung gestoßen.

Die Firma hat einige der Wagons des "Hofzuges König Ludwigs" neu gebaut, beziehungsweise wurden Wagons des schon bestehenden Hofzugs von König Max umgebaut.
Ebenso wurden einige der Wagons der C.I.W.L. (Orientexpress) und die 3 Elefanten Transportwagons des Circus "Krone" hier gebaut.

In der Neuzeit hat die Firma Rathgeber einige der U-Bahnwagen (Garnituren) für München 1972 (bin mir nicht sicher ob es nicht sogar alle wahren) gebaut. Die mitunter Heute noch in Betrieb sind.

Ferner baute die Firma auch Rolltreppen und Trambahnen.

Die Firma Rathgeber wurde von der Firma Meiler (Kipperaufbauten für LKW´s) übernommen.
Vor einigen Jahren hat die Firma Meiler auf Teilen des ehemaligen Firmengeländes neu gebaut. Die "alten Rathgeber Fabrikationsgebäude" wurden abgerissen und die Fläche mit Wohnungen bebaut. Die "alte Villa" der Firmengründer steht noch, sie dürfte wohl unter Denkmalschutz stehen.

Interessante Details aus der Nachtbarschaft der Firma Rathgeber!

In unmittelbarer Nachtbarschaft der Firma steht das Hotel und Gaststätte "Huber Wirt" die Geschichte dieses Hauses ist direkt mit der Firma Rathgeber Verbunden. Wie Ihr vielleicht wisst wurde das Hotel "Bayerischer Hof" in München von Herrn Maffei (Korrekte Aussprache angeblich Mafee ) erbaut, um seine Kunden "Ihrem Stande entsprechend Unterzubringen". Dies nahm die Familie Rathgeber zum Anlass auch eine Unterkunft für Ihre Kunden in Unmittelbarer Nachbarschaft zu Ihrer Fabrik bauen zu lassen (wer der Besitzer des Gebäudes war ist mir nicht bekannt). Die Wirtschaft existiert heute noch (Schade der äußere Eindruck lädt nicht zu einem Besuch ein).

Interessant ist auch, bei dem neben dem Firmengelände gelegene Bahnhof "Moosach" handelt es sich um eine sogenannten "Bayerischen Würfel". Der Bahnhof wurde über die Jahrzehnte (über 100 Jahre alt, genaues Baujahr ist mir jetzt nicht bekannt) immer wieder mehr "Verschandelt", dem "Kundigen" ist die "Ursprungs Form" noch erkenntlich.

Die Gemeinde "Moosach" wurde mit als eine der letzten Ortschaften in den 30-iger Jahren nach München eingemeindet, das damalige "Bürgermeisterhaus" steht heute noch am von den "Ureinwohner Moosachs" "Moosacher Stachus" genannten Platz.

Bemerkenswert ist auch dass in der Nähe der Firma eine Zimmerei "Goldes" ansässig wahr. Diese hat nach dem Krieg den Circus "Krone" Bau der nach einem Bombenangriff zerstört war wieder "Aufgebaut"

Über das Bahngelände und das umliegende Industriegelände gibt es so manches interessantes zu Berichten. Es soll auch einmal einen Modelleisenbahn-Hersteller gegeben haben ?!
Wer sich über die Bahnstrecke die durch Moosach führt Kundigt macht wird so auf manches Wunder stoßen.

Leider weis keiner der "neu" Moosacher irgend etwas über die Geschichte rund um diesen Stadtteil, hat aber auch kein Interesse über das alte Zeug das ja nur Wohnraum bau "verhindert".

Hoffentlich habe ich euch nicht gelangweilt!

schöne Grüße
Eduard
ClausS
Site Admin
Beiträge: 1292
Registriert: 18 Jan 2019, 08:00
Wohnort: Angelbachtal

Re: Wagonfabrik Rathgeber München Moosach ?

Beitrag von ClausS »

Hallo Eduard,

nein, du langweilst nicht. Ich finde solche Geschichten, bzw. Dokumentationen, immer spannend.

Irgendwie ist mir der Name Rathgeber bekannt, möglicherweise auch im Zusammenhang mit der Übernahme durch Meiller. Kriege ich gerade nicht zusammen.

Grundsätzlich finde ich es immer wieder schade und bedauerlich, wenn alte Werke oder Gebäude verschwinden. So schafft man die Grundlagen für Archäologen, die in ein paar tausend Jahren mal Ausgrabungen machen.

LG Claus
LAG-Isartalbahn
Beiträge: 425
Registriert: 19 Jan 2019, 18:05
Wohnort: München

Re: Wagonfabrik Rathgeber München Moosach ?

Beitrag von LAG-Isartalbahn »

Hallo Claus,

es kann sein dass Du, in Verbindung mit deinem Hobby 3, einen LKW (vermutlich MAN) mit Kipperaufbau direkt bei Meiler in München abgeholt hast. Wenn ich mich richtig erinnere war die "Abholadresse" Einfahrt "Rathgeberstrasse" oder auch "Zweigwerk Rathgeber" oder so ähnlich?
Eine andere Möglichkeit können die Rolltreppen sein, die waren in München im Öffentlichen Bereich seht verbreitet ich Denke auch Deutschlandweit nicht unbekannt. Habe mich damals nicht sonderlich interessiert und auch jetzt nicht so stark Recherchiert.

schöne Grüße
Eduard
ClausS
Site Admin
Beiträge: 1292
Registriert: 18 Jan 2019, 08:00
Wohnort: Angelbachtal

Re: Wagonfabrik Rathgeber München Moosach ?

Beitrag von ClausS »

Hallo Eduard,

eher nicht, ich hatte noch nie etwas mit Kippern zu tun. eher mal mit dem Bereich Tank- und Silozüge. Vielleicht war das mal ein Kippsilo im Fuhrpark. War aber vor über 40 Jahren.

MAN bin ich selbst noch nie gefahren. Das Einzige, was ich von MAN bisher transportiert habe waren Getriebe, die ich zu Mercedes nach Gaggenau gebracht habe. Allerdings nur einen Kollegen in der Nähe von Karlsruhe abgelöst, dessen Schichtzeit voll war.

LG Claus
LAG-Isartalbahn
Beiträge: 425
Registriert: 19 Jan 2019, 18:05
Wohnort: München

Re: Wagonfabrik Rathgeber München Moosach ?

Beitrag von LAG-Isartalbahn »

Hallo Leute,

bei der Ergänzung meiner Modell-Datensammlung bin ich darauf gestoßen dass die Mittel- und Steuerwagen für den VT 08 von der Firma Rathgeber gebaut wurden.
Vermutlich werde ich im laufe meiner Recherchen noch weitere von dieser Firma gebauten "Wagons" entdecken.
Es ist schon erstaunlich bei welchen Projekten eine eigentlich "unbekannte Firma" beteiligt war.

schöne Grüße
Eduard
MHAG
Beiträge: 2106
Registriert: 21 Jan 2019, 01:09

Re: Wagonfabrik Rathgeber München Moosach ?

Beitrag von MHAG »

Hallo,

zu dem Thema empfehle ich den WIKI-Beitrag zur Waggonfabrik Josef Rathgeber, da sind unten einige Bilder der gebauten Schienenfahrzeuge zu sehen.

Viele Grüße 8-)
Michael
Hans-Georg Schätzl

Re: Wagonfabrik Rathgeber München Moosach ?

Beitrag von Hans-Georg Schätzl »

Ich habe als Kind und Jugendlicher von 1965 bis 1970 in Moosach gewohnt, allerdings ein gutes Stück weg und auf der anderen Seite in der Feldmochinger Straße. Was hinter dem Moosacher Bahnhof lag, war für uns fast auf einem anderen Planeten. Die Welt endete am Straßenbahnhof der Linie 1 mit der Wendeschleife, die auch von der Bus-Ringlinie 60 und dem 59er genutzt wurde. Vom Rathgeber wusste man zwar, auch ungefähr, was er machte, aber der Blick war durch den Bahnhof und Bäume verdeckt.
LAG-Isartalbahn
Beiträge: 425
Registriert: 19 Jan 2019, 18:05
Wohnort: München

Re: Wagonfabrik Rathgeber München Moosach ?

Beitrag von LAG-Isartalbahn »

Hallo Hans-Georg.

dann müsstest du den "Moosacher" Güterbahnhof" mit einer großen "Brennstoffhandlung" auch kennen.
Auf diesem Güterbahnhof stand eine Zeit der VT 11.5 in Weiß/Blauer Lackierung als Restaurantzug, was meines Wissens kein großer Erfolg war.


schöne Grüße
Eduard

PS. Bisst du in die Schule an der Leibzigerstr. gegangen, unter Leitungen von Direx M... und Hausmeister G...
Antworten