Selbstgebaute Häuser aus Papier/Pappe/Holz/Styrodur/...

Hier dreht sich alles um die Modellbahn
MHAG
Beiträge: 252
Registriert: 21 Jan 2019, 01:09

Re: Selbstgebaute Häuser aus Papier/Pappe/Holz/...

Beitrag von MHAG » 04 Aug 2019, 20:36

Hallo Samms710,

gut geworden! :-) Willkommen im Klub ;)
Schön plastisch geworden, den Papiergrundstoff sieht man dem Teilchen nicht an. :lol:
Ist doch wirklich nicht so wild, sowas zusammenzubauen, oder? Und es macht einen riesigen Spaß -- mir zumindest, ich hoffe Dir auch.

War an meinem Haus auch nicht ganz untätig, die Blecharbeiten sind abgeschlossen, alle Fenster haben ein Fensterbrett bekommen und die Kamine ihren Bodenabschluß:
Bild

Bild

Bild

Den Joghurt-Deckel kann ich jetzt wegpacken, jetzt brauche ich den "Hemdkragen", denn:
Für die Fenster habe ich wenigstens die Gläser vorbereitet, der Glaser kommt hoffentlich diese Woche zum Einsetzen ;)

Viele Grüße 8-)
Michael
Zuletzt geändert von MHAG am 13 Aug 2019, 13:44, insgesamt 1-mal geändert.

Kai Eichstädt
Beiträge: 21
Registriert: 22 Jan 2019, 17:19
Kontaktdaten:

Re: Selbstgebaute Häuser aus Papier/Pappe/Holz/...

Beitrag von Kai Eichstädt » 04 Aug 2019, 21:48

Moin,
Samms710 hat geschrieben:
04 Aug 2019, 19:18
Das Dach wurde aus 3mm Streifen 400er Schleifpapier als Dachpappen Nachbildung geändert.
die Bilder zeigen deutlich, warum ich davon nichts halte und weiterhin Taschentücher verwende: Schleifpapier ist einfach zu stark/dick...

Gruß
Kai

Helmut
Site Admin
Beiträge: 296
Registriert: 14 Jan 2019, 19:29

Re: Selbstgebaute Häuser aus Papier/Pappe/Holz/...

Beitrag von Helmut » 05 Aug 2019, 00:24

Hallo Kai,
dann lass doch mal sehen, erzählen kann man viel.

Gruß aus KerpeN
Helmut

MHAG
Beiträge: 252
Registriert: 21 Jan 2019, 01:09

Re: Selbstgebaute Häuser aus Papier/Pappe/Holz/...

Beitrag von MHAG » 05 Aug 2019, 10:50

Hallo Helmut,

mir ist das zwar auch aufgefallen, dass die Schichten etwas dick wirken, aber es kommt drauf an, wie das hinterher zu sehen ist. Bei "normalem Betrachterabstand" sieht man diese Schichten noch, da wirken sie aber nicht so dick. Bei "Fotoabstand" fällt das extrem auf, da wären die Papiertaschentücher günstiger. Vor diesem Dilemma stand ich auch bei meinem Vitrinenstellwerk (siehe Seite 1 in diesem Thread) -- da habe ich mich für dickere Papierschichten entschieden, da das Stellwerk in einer Ecke der Vitrine steht, an die man nicht so nah herankommt. Bei dem Bienenstock von Samms710 nehme ich an, dass der normalerweise nicht von so nah wie auf den Bildern betrachtet wird -- ist ja auf einem Modul.

Eine kleine Kritik habe ich an den 3mm-Streifen: Dachpappe kenne ich nur 100-110cm breit, das wären dann 6-7mm. Aber vielleicht gibt es auch 50-60cm breite Rollen für den Heimwerker ;) ...

Viele Grüße
Michael

Kai Eichstädt
Beiträge: 21
Registriert: 22 Jan 2019, 17:19
Kontaktdaten:

Re: Selbstgebaute Häuser aus Papier/Pappe/Holz/...

Beitrag von Kai Eichstädt » 05 Aug 2019, 22:25

Moin Helmut,

*stöhn*
erst mal einen Ersatz für 666kb.com finden...

Mal sehen, wie der hier so ist:
https://ibb.co/3Tnc9cX

https://ibb.co/KXvWNQD

Bild

Edit:
*seufz*
Einfach den Link in die img-Tags packen geht nicht...

Kurzform der Methode:
Papiertaschentuch in Streifen schneiden, die Streifen in die einzelnen Lagen aufteilen und mit Farbe "teern".

Gruß
Kai, der hofft, daß das ohne Werbung sichtbar wird...

Samms710
Beiträge: 117
Registriert: 15 Jan 2019, 06:24

Re: Selbstgebaute Häuser aus Papier/Pappe/Holz/...

Beitrag von Samms710 » 06 Aug 2019, 04:54

Hallo zusammeN,

Kai:
die Bilder zeigen deutlich, warum ich davon nichts halte und weiterhin Taschentücher verwende: Schleifpapier ist einfach zu stark/dick...
Kritik angenommen ;).
Die Dächer mit der Papiertaschentücher-Methode sehen viel feiner aus.
Danke für den Tipp.
Deine Hoffnung hat sich bestätigt, es ist keine Werbung zu sehen.

Michael:
Eine kleine Kritik habe ich an den 3mm-Streifen: Dachpappe kenne ich nur 100-110cm breit, das wären dann 6-7mm. Aber vielleicht gibt es auch 50-60cm breite Rollen für den Heimwerker
Juut, auch hier die konstruktive Kritik angenommen.
Habe mir vorgestellt, dass mein Dachdecker eine 100 cm Rolle geteilt hat :lol: :roll:

Ich werde beim nächsten Dach das eine- oder andere ausprobieren, es sieht optisch besser aus.

Gruß aus KEU, Samms710

MHAG
Beiträge: 252
Registriert: 21 Jan 2019, 01:09

Re: Selbstgebaute Häuser aus Papier/Pappe/Holz/...

Beitrag von MHAG » 07 Aug 2019, 16:36

Hallo!

Gestern hatte ich Zeit, die Scheiben einzusetzen -- und weil es zeitlich gerade noch reichte, haben einige Fenster auch schon Vorhänge und Gardinen bekommen. Die beiden Testbilder mit einer starken Lampe dahinter geben einen ersten Eindruck. Es gibt einiges zu optimieren, auch fehlen noch die Trennwände und Inneneinrichtungen. Aber es geht weiter. :D
Bild

Bild

Viele Grüße 8-)
Michael
Zuletzt geändert von MHAG am 13 Aug 2019, 13:45, insgesamt 1-mal geändert.

MHAG
Beiträge: 252
Registriert: 21 Jan 2019, 01:09

Re: Selbstgebaute Häuser aus Papier/Pappe/Holz/...

Beitrag von MHAG » 08 Aug 2019, 14:47

Hallo!


Gestern habe ich das Foto von vorn in unbeleuchtetem Zustand vergessen zu mache -- wird hiermit nachgeliefert:

Bild

Dann habe ich mich mit der Praxis im EG beschäftigt; und weil mir passende Teile in die Hand gekommen sind, ist ein Zahnarztbehandlungszimmer entstanden. Es fehlen noch die Lampe und der Gestänge-Bohrer ;) Die Zahnarztpraxis habe ich als Einschub in die "Zimmerkammer" gebaut -- ob´s so bleibt oder ich nicht doch eine Anwaltspraxis baue, weiß ich noch nicht:

Bild

Bild

Bild

Hier sieht man die Fassadenrückseite mit den einzelnen "Lichtkammern" und unten die "Praxisschublade":

Bild

Bild

Bild

Da diese Fassade recht weit vom Anlagenrand zu stehen kommen wird, sollte eigentlich eine Einfach-Einrichtung genügen; dann könnte ich das Zahnarzt-Equipment besser in einem Gebäude näher am Anlagenrand einbauen -- vielleicht sogar mit einer akustischen Untermalung? ;) :o :P

Viele Grüße 8-)
Michael

MHAG
Beiträge: 252
Registriert: 21 Jan 2019, 01:09

Re: Selbstgebaute Häuser aus Papier/Pappe/Holz/...

Beitrag von MHAG » 14 Aug 2019, 19:40

Hallo!

Nachdem ich die Zahnarztpraxis ja eher am vorderen Anlagenrand verwenden will, habe ich mir eine Anwaltspraxis gebaut:

Bild

Viel Karton, etwas Holz, ein vorhandener (selbstgebauter) Stuhl und von einem VGB-Werbebeileger ganz viele kleine Schnipsel als Bücher und Bilder... Dazu noch zwei Einfach-Figuren, ein Spritzlingsrest und etwas Grünflock -- fertig ist die Kanzlei:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Und so sieht das dann im Haus aus (mit provisorischer Beleuchtung, das wird später eher neutralweiß):

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Auf dem Dach habe ich noch zwei Abluftrohre für die Abwasserleitungen montiert (das sind die Ventilrohre aus Wegwerffeuerzeugen):

Bild

Bild

Wieder ein kleiner Schritt vorwärts :)

Viele Grüße 8-)
Michael

Helmut
Site Admin
Beiträge: 296
Registriert: 14 Jan 2019, 19:29

Re: Selbstgebaute Häuser aus Papier/Pappe/Holz/...

Beitrag von Helmut » 14 Aug 2019, 20:36

Hallo Michael,
es ist immer wieder toll zu sehen, was Du mir wenigen Mitteln machst, Hut ab. Ich möchte lieber nicht sehen, wie sich Faller und Co. dagegen ausnimmt.

Gruß aus KerpeN
Helmut

Antworten