Selbstgebaute Häuser aus Papier/Pappe/Holz/Styrodur/...

Hier dreht sich alles um die Modellbahn
MHAG
Beiträge: 183
Registriert: 21 Jan 2019, 01:09

Selbstgebaute Häuser aus Papier/Pappe/Holz/Styrodur/...

Beitrag von MHAG » 27 Mai 2019, 18:03

Hallo Bastelinteressierte! ;)

Von ICG wurde im Thread "Micha´s Basteltisch" Seite 3 angeregt
Selbstbaugebäude aus Papier / Pappe / dünnem Sperrholz / Draht / Holzleistchen / usw. sind auch ein spannendes Thema.
und
Frage: Wer hat denn schon mal so etwas gebastelt und zeigt uns mal Bilder :?:
Diese Anregung möchte ich in einem neuen Thread aufgreifen, ergänzt um die Möglichkeit, dass man hier auch Links zu (kostenlosen :?:) Downloads einstellen kann -- natürlich am besten gleich mit Bildern des gebauten Modells :lol: ;)
Und natürlich dürfen hier die Tipps und Tricks zu den Bauweisen und Materialien (sofern man sie verraten will) angegeben und diskutiert werden. ;)

Eigentlich wollte ich mit gutem Beispiel vorangehen und ein paar rein aus Papier/Pappe und solche aus "Verbundmaterial" gebaute Teilchen vorstellen, muss aber feststellen, dass mir wieder gewisse Filter und Schutzmechanismen einen Riegel vorschieben :evil: . Deshalb bitte Geduld bis zum Wochenende -- da kann ich "filterlos werkeln" :mrgreen:
Trotzdem hat ja vielleicht schon wer anders passende Beiträge und mag diese hier vorstellen?

Viele Grüße 8-)
Michael
Zuletzt geändert von MHAG am 18 Sep 2019, 12:36, insgesamt 1-mal geändert.

MHAG
Beiträge: 183
Registriert: 21 Jan 2019, 01:09

Re: Selbstgebaute Häuser aus Papier/Pappe/Holz/...

Beitrag von MHAG » 27 Mai 2019, 18:54

...Damit wenigstens noch was Sinnvolles im Thread steht, ein paar Links zu meist kostenlosen Downloads, manchmal sind die auch "dazwischen" (= neben Bezahl-Modellen) zu finden:

http://www.shop-027.de/shop9-s19h1-Free-Downloads.html
https://www.grundschule-pretzschendorf. ... sberg.html
https://www.neuwied.de/2338.html
http://www.europmedia-verlag.de/bastelboegen.html
http://www.wordsworthmodelrailway.co.uk/
https://www.lanckenau.de/downloadbereich/
http://www.gumhold.com/paper_free/index.html
https://www.on-design.de/flash/ausschneidebogen.htm

Achtung, das ist UK "N", also 1:148 ==> mit 93% ausdrucken:
http://www.wordsworthmodelrailway.co.uk/

Bunt gemischt, von Schiffen, Eisenbahn, Autos über Spielzeug bis eben auch Bauwerke:
https://www.kallboys.de/mondorfer-bastelboegen

Da findet man auch einige Downloads:
http://www.gtp.de/kartonmodellbau/index.html

Stand heute (27.05.2019) haben die Links alle funktioniert!

Falls mal etwas nicht in N=1:160 ist, sondern verschiedene Maßstäbe verwendet wurden, kann mit der Tabelle entsprechend ausgedruckt werden:
Alle Prozentangaben sind bezogen auf N = 1:160 = 100%

M 1:500 ==> 313%
M 1:300 ==> 188%
M 1:250 ==> 156%
M 1:220 ==> 138%
M 1:200 ==> 125%
M 1:180 ==> 113%
M 1:160 ==> 100%
M 1:150 ==> 94%
M 1:148 ==> 93%
M 1:120 ==> 75%
M 1:100 ==> 63%
M 1:90 ==> 56%
M 1:87 ==> 54%
M 1:75 ==> 47%
M 1:64 ==> 40%
M 1:50 ==> 31%
M 1:45 ==> 28%
M 1:42 ==> 26%
M 1:25 ==> 16%

Oder zum Selbstausrechnen:

( <vorgegebene Maßstabszahl> / <gewünschte Maßstabszahl> ) * 100,

also z.B. bei 1:87 umrechnen auf N
==> ( 87 / 160 ) * 100 = 0,54375 * 100 = 54,375 ==> ca. 54%


Vielleicht auch interessant, so kann man sich Mauerwerk selbst designen:
https://www.olfry.de/mauerwerk-designer/

Viele Grüße 8-)
Michael
Zuletzt geändert von MHAG am 31 Mai 2019, 14:43, insgesamt 1-mal geändert.

InterCargo
Beiträge: 200
Registriert: 17 Jan 2019, 11:47

Re: Selbstgebaute Häuser aus Papier/Pappe/Holz/...

Beitrag von InterCargo » 27 Mai 2019, 19:14

Hallo Michael,

dieser Thread ist eine s u p e r Idee :idea: :!:

Viele Grüße

vom

InterCargo

MiG
Beiträge: 33
Registriert: 01 Mai 2019, 14:22

Re: Selbstgebaute Häuser aus Papier/Pappe/Holz/...

Beitrag von MiG » 27 Mai 2019, 20:35

Hallo Michael,

ich find's auch eine tolle Idee von dir , einen Extra Thread zu starten.👍👍

Einen Download Link hab ich zwar nicht , aber einen Hinweis auf den Youtuber "Kunstmichi".
Ich denke mal dem einen oder anderen ist er sicher bekannt für seine Filme oder seine Workshops.
Besonders gut gefallen hat mir sein Mega Tutorial "Blockstelle Oberpreuschwitz". Dazu gab es auch einen Bericht im "Modelleisenbahner". Es ist zwar nicht unser Maßstab aber trotzdem sehr interessant.

https://youtu.be/QcKT1aSzc_8
https://youtu.be/rFxDT_Lw2y0
https://youtu.be/DtUfUb3XlOk
https://youtu.be/K3Cu0y51zx4
https://youtu.be/Fstx-YXjuK8

Viele Grüße
Micha

MHAG
Beiträge: 183
Registriert: 21 Jan 2019, 01:09

Re: Selbstgebaute Häuser aus Papier/Pappe/Holz/...

Beitrag von MHAG » 28 Mai 2019, 13:36

Hallo!

Hab´ mir das erste der Tutorials von "Kunstmichi" schon angesehen :) , musste im zweiten dann aber erst mal unterbrechen :? ... Die restlichen schaue ich mir nachher an. 8-)

Bisher sehr interessant, vor allem WIE er baut -- mein Stellwerk für die Vitrine habe ich ähnlich gebaut:
Ausgehend von den Auhagen-H0-Industriefenstern habe ich in einen Papierstreifen (Innenwand, Raumhöhe) nur die Fensteröffungen (also ohne den Kleberand) geschnitten und darauf die Fenster geklebt. D.h. die Innenseite des Stellwerks sieht auch nur die passenden Öffnungen. Dann habe ich den Papierstreifen an den Raumecken gefaltet und zum Zimmer geformt, die doppelte Rückwand (ohne Fenster) habe ich sauber aufeinandergeklebt. Zwischen den Fenstern klebte ich dann von außen Kartonstreifen, die die gleiche Dicke wie die Kleberänder hatten. So bekam ich ein recht stabiles Gebilde, wobei die Innenwand ja nach wie vor "weiß gestrichen" war :) Außen klebte ich dann als eigentliche sichtbare "Wand" Abschnitte von einer hölzernen Käseschachtel; dieses Holz ist etwas stärker als normales Fournier, so dass die Fenster praktisch bündig waren. Später kamen noch feine "Deckleisten" aus Schilf auf das Holz. Im Prinzip ist der Raum "von innen nach außen" gebaut. Aber das geht sehr einfach und (bis auf die Leimtrocknungszeiten :cry: ) sehr schnell. Und praktisch "ohne Meßlatte" -- fast genauso chaotisch wie im Tutorial :roll: (muss wohl am Vornamen liegen :lol: ) Funktioniert aber sehr gut! :P
Recht ausführlich habe ich das im 1zu160-Forum beschrieben, aber um die Bilder zu sehen, muß man sich da anmelden (was sich meiner Meinung nach aber generell rentiert ;) )

Jedenfalls regen die Tutorials heftig zum Basteln an! :D

Gebastelte Grüße 8-)
Michael

MHAG
Beiträge: 183
Registriert: 21 Jan 2019, 01:09

Re: Selbstgebaute Häuser aus Papier/Pappe/Holz/...

Beitrag von MHAG » 02 Jun 2019, 16:02

Hallo Häuslebauer!

Wie ich versprochen habe, bringe ich ein paar (anklickbare/vergrößerbare) Bilder von meinem ersten "Pappehaus", nämlich einer kleinen Fabrik:

Bild
Bild
Bild

Leider finde ich den Download nicht mehr, :| eigentlich schade, ist sehr vielseitig einsetzbar. Das war mal ein Bastelbogen aus der Zeitschrift "Züge" vom Januar 2007, der Konstrukteur war Andreas Stirl. Vielleicht entdeckt jemand den Bastelbogen ja wieder irgendwo... :|

Jedenfalls habe ich erstmal die vier Wände auf 1mm-Graupappe aufgezogen (Achtung :!: Da liegt die einzige Schwierigkeit: Die Graupappe von den Seitenwänden muss beidseitig je 1mm kürzer sein als die ausgedruckte Wand) und die gesamten Fenster und Türen herausgeschnitten. Diese Ausschnitte färbte ich mit einer ziegelfarbigen Wasserfarbenmischung ein. Dann klebte ich einen zweiten Ausdruck hinter die ausgeschnittenen Öffnungen, wobei ich vorher noch alle Fenster von hinten mit einem schwarzen Rahmen versehen habe; so bekommen die Fenster keinen "Heiligenschein", wenn man die Fabrik beleuchten will. Diese Rahmen sieht man in der Ansicht von unten ganz gut. Dann klebte ich die Wände zusammen, mit Hilfsecken innen aus Graupappe. Das Dach bekam ebenfalls eine Unterkonstruktion aus der Pappe, nur im Kamin ist ein passendes Silvesterraketenhölzchen. Oben bekam das Holz ein kleines Loch und alles wurde mit schwarzer Wasserfarbe "verrußt".

Neben "normalen Plastikbauten", die gealtert wurden, fällt nicht auf, dass da ein Pappkamerad danebensteht -- bisher hat´s noch keiner bemerkt :P

Bauzeit: ein gemütlicher Abend bei Musik :)
Material: zwei DinA4-Laserdrucke, 1mm-Graupappenrest, "Raketenholz", Leim und Wasserfarben, schwarzer Boardmarker
Werkzeuge: Abbrechklingenmesser, Lineal, Schere, Pinzette
Schwierigkeit: anfängergeeignet

Das war erst mal das "Einsteigermodell".
Einen ähnlichen Bau habe ich hier gefunden, hat nur ein paar mehr Fenster :shock: Falls jemand mal probieren will... ;)

Viele Grüße 8-)
Michael
Zuletzt geändert von MHAG am 13 Aug 2019, 12:42, insgesamt 1-mal geändert.

MHAG
Beiträge: 183
Registriert: 21 Jan 2019, 01:09

Re: Selbstgebaute Häuser aus Papier/Pappe/Holz/...

Beitrag von MHAG » 03 Jun 2019, 18:58

Hallo Leute!

Gestern hat leider die Zeit nicht mehr gereicht, dafür dann heute ein paar Bilder mehr :)
Diesmal ist es ein Hybrid-Bau aus Kunststoff (Fenster, Türe), Papier ("Innentapete", "Dachpappe"), Graupappe (Wandunterbau, Boden, Decke, Dach), Holz (Seitenwände), Schilf (Deckleisten) und noch diverse Metallteile für den Unterbau.
Dieses Stellwerk ist das schon genannte, nur konnte ich damals keine Bilder einstellen. Deshalb nochmal die Erläuterungen, aber diesmal mit Abbildungen:
Los geht es mit der "Innentapete", einem Papierstreifen, in den die Fensterlöcher eingeschnitten wurden. Darauf klebte ich einige der Auhagen-Industriefenster (H0), im Eingangsbereich etwas zugeschnitten, passgenau auf die Öffnungen. In dem Kombi-Bild sieht man beide Seiten:
Bild

Diesen Streifen habe ich zum Raum gefaltet...

Bild

...und dann die Lücken zwischen den Kleberändern mit passend dicker Graupappe gefüllt:

Bild

Nachdem alles fest war, kam auf diese Unterschicht eine Holz-Lage, die ich aus einer leeren Käseschachtel gewonnen habe:

Bild

Mit Wasserfarbe machte ich den ersten Anstrich...

Bild

...und imitierte mit feinen Abschnitten von Schilf-Abfall (was beim Zusammenrollen einer Schilfmatte halt abfällt ;) ) die Deckleisten:

Bild

Die Dachkonstruktion entstand wieder aus Graupappe und ist abnehmbar gebaut:
Bild
Bild

Auf einem gelben Briefumschlag (die sind auf der Innenseite leicht rau, aber nicht so dick wie Sandpapier) habe ich eine Ecke in Dachpappengrau mit Wasserfarben bemalt. Diese Ecke zerschnitt ich in 5mm breite und 6cm lange Streifen, welche ich von unten nach oben auf das Dachkonstrukt geklebt habe. Sieht auf dem Bild zwar etwas "wild" aus, da das Stellwerk aber in eine Vitrine kommt und man da nicht mehr so nah hinschauen kann, wollte ich die Struktur etwas überbetonen -- normalerweise hätte ich da eher eine Lage eines Papiertaschentuchs verwendet; aber das hätte man dann nicht mehr als einzelne Bahnen erkennen können:

Bild

Nebenbei: Das Untergestell ist eine komplette Eigenkonstruktion aus diversen Profilen, einer Treppe von Bavaria und Geländerstützen von Saemann. Aber das ist ja hier neben dem Thema "Papierhäuser" ;)

Bauzeit: nur das Gebäude betreffend vielleicht 10 Stunden (ohne Licht, Inneneinrichtung, Unterbau, Konstruktion...)
Material: Kunststofffenster und Resttüre, weißes Kopierpapier, 1mm-Graupappenrest, hölzerne Käseschachtel, Schilfabfall, Leim und Wasserfarben
Werkzeuge: Abbrechklingenmesser, Lineal, Schere, Pinzette, Haarspangen zum Fixieren
Schwierigkeit: nicht allzu schwierig, (räumliches) Vorstellungsvermögen ist sehr hilfreich!

Vielleicht nicht direkt zum Einstieg, aber wer schon mal an industriegefertigten Häusern was umgebaut hat, sollte auch mit dieser Bauweise klarkommen.

Viele Grüße 8-)
Michael
Zuletzt geändert von MHAG am 13 Aug 2019, 12:48, insgesamt 3-mal geändert.

Helmut
Site Admin
Beiträge: 221
Registriert: 14 Jan 2019, 19:29

Re: Selbstgebaute Häuser aus Papier/Pappe/Holz/...

Beitrag von Helmut » 03 Jun 2019, 19:10

Hallo Michael,
danke erstmal für den tollen Beitrag. Die Materialien hat wohl jeder irgendwie verfügbar und man sollte sich so sein ganz persönliches Häuschen für die Moba erstellen können. Ich denke, dass ich mir den Baubericht nochmal in Ruhe ansehen muss, bevor ich fragen stelle. Aber die werden kommen, dafür ist es zu interessant.

Gruß aus KerpeN
Helmut

InterCargo
Beiträge: 200
Registriert: 17 Jan 2019, 11:47

Re: Selbstgebaute Häuser aus Papier/Pappe/Holz/...

Beitrag von InterCargo » 04 Jun 2019, 13:29

Hallo Michael,
hallo in die Runde,

:shock:

sehr schönen Modellbau zeigst du uns da :geek: :!:

Mit ganz einfachem Material,

genial einfach - einfach genial :mrgreen:

Viele Grüße

vom

InterCargo

MHAG
Beiträge: 183
Registriert: 21 Jan 2019, 01:09

Re: Selbstgebaute Häuser aus Papier/Pappe/Holz/...

Beitrag von MHAG » 04 Jun 2019, 18:12

Hallo in die Runde!

Freut mich, wenn Ihr damit vielleicht was anfangen könnt oder es anregend auf die Bastelfinger wirkt :lol:

Wegen "einfachem Material" schiebe ich noch was nach (an das Teilchen hatte ich vorher garnicht gedacht, ist ja auch nicht aus Papier ;) ):
Die kleine Scheune oder Traktorgarage wird zwischen Dorfkirche und Wirtshaus im Hinterhof zu stehen kommen. Gebaut ist das Teilchen aus Streichhölzern, Fournier, ein paar Kunststofffenstern und einer Tür aus Bausatzresten, einem Eisstiel und etwas Dachplattenresten samt Firststeinreihe.
Viel kann man da nicht dazu schreiben: Gerüst aus den Bastelstreichhölzern (deshalb auch die geringe Größe) nach Gefühl zusammengeklebt, darauf ca. 1mm breite Streifchen aus dem Fournierholz. Der Eisstiel stellt den Boden oben dar, die obere Türe ist aus Fournierholz mit Scharnierbändern aus Papier (ah, doch etwas Papier :P ) Dann die Dachplattenteile zusammengeklebt samt der Gaube, mit Wasserfarbe "gebeizt" -- fertig. Mit Leimtrocknungszeiten vielleicht 3 Stunden, kann mich aber nicht mehr so richtig dran erinnern, ist schon locker 25 Jahre her...

Bild
Bild

Das Dach ist abnehmbar, so sieht´s innen aus:
Bild
Bild

Bauzeit: 2-3 Stunden
Material: Bastelstreichhölzer, Fournier, Eisstiel, ein paar Kunststofffenster/-Tür, Dachplattenreste, Leim und Wasserfarben
Werkzeuge: Abbrechklingenmesser, Lineal, Schere, Pinzette
Schwierigkeit: anfängergeeignet

Beim Betrachten ist mir aufgefallen, dass ich da noch einen Steinsockel druntersetzen sollte, so 2mm etwa (=32cm in echt). Mal schauen, was ich dafür hernehme: Kunststoffleiste (eher nicht), Balsaholzleiste (vielleicht), Karton (als Betonimitat?)...

Viele Grüße 8-)
Michael
Zuletzt geändert von MHAG am 13 Aug 2019, 12:51, insgesamt 2-mal geändert.

Antworten