Mein eigenes Weihnachtsgeschenk

Hier dreht sich alles um die Modellbahn
Helmut
Site Admin
Beiträge: 296
Registriert: 14 Jan 2019, 19:29

Mein eigenes Weihnachtsgeschenk

Beitrag von Helmut » 27 Nov 2019, 18:57

Hallo,
die Rollmaterialkäufe sind ja bei mir aktuell deutlich zurückgegangen, so dass ich mir jetzt nach dem Lasergravierer noch einen weiteren Luxus gegönnt habe: einen 3D-Drucker auf Harzbasis namens Anycubic Photon zu einem bezahlbaren Preis. Hierbei hat man keine computergeführte Heißklebepistole in Kleinstformat, sondern ein Harz wird mittels UV-Licht an definierten (gemäß Zeichnung) Stellen polymerisiert und wächst sozusagen aus dem Harzbad heraus. Vorteil ist eine zumindestens beschriebene gute Oberflächenbeschaffenheit (Schichtdicken von bis zu 10 µm, eine Zehnerpotenz besser als mein alter Neo). Allerdings ist der Aufwand zum Drucken wohl deutlich höher, mal eben am Abend laufen lassen kann ich vergessen. Also wird der erste Druck frühestens am kommenden WE erfolgen. Auch ist die Geruchsbelästigung wohl nicht ganz ohne. Wenn es was neues von meinem Spielzeug zu berichten gibt, werde ich es hier einstellen.

Gruß aus KerpeN
Helmut

N-Wolfgang
Site Admin
Beiträge: 12
Registriert: 15 Jan 2019, 00:04

Re: Mein eigenes Weihnachtsgeschenk

Beitrag von N-Wolfgang » 28 Nov 2019, 12:33

Hallo Helmut,

ja, darfst Du Dein Selbstgeschenk denn schon vor Weihnachten ausprobieren?

Na, egal - aber erstmal Glückwunsch dazu. Bin schon mal auf Deine Erfahrungen damit gespannt!

LG,
Wolfgang

MHAG
Beiträge: 253
Registriert: 21 Jan 2019, 01:09

Re: Mein eigenes Weihnachtsgeschenk

Beitrag von MHAG » 29 Nov 2019, 08:32

Hallo Helmut,

wow, das ging schneller, als ich erwartet habe ;)
Du hattest ja schon mal eine Andeutung gemacht, dass Dich so ein Drucker interessiert -- aber dass es so schnell klappt: Prima! :D
Jedenfalls bin ich gespannt, mit welchen Kunststücken Du uns demnächst überraschen wirst...

Toi toi toi und viele Grüße 8-)
Michael

Helmut
Site Admin
Beiträge: 296
Registriert: 14 Jan 2019, 19:29

Re: Mein eigenes Weihnachtsgeschenk

Beitrag von Helmut » 02 Dez 2019, 13:18

Hallo,
hier mal die ersten Erfahrungen vom WE. Der Samstag bestand aus mehreren Fehldrucken, da der Druck nicht am Träger haften wollte. Daher habe ich den Träger aufgerauht und dann hat es am Sonntag geklappt.

Der Drucker, Träger mit Druck, Druck nach dem Waschen und Details.
Bild

Bild

Bild

Bild

Mit der Druckqualität bin ich sehr zufrieden, obwohl ich die dickste Schicht von 50 my aufgetragen habe. Auch an den anderen Druckparametern kann noch gefeilt werden. Schaun mer mal.

Gruß aus KerpeN
Helmut

N-Wolfgang
Site Admin
Beiträge: 12
Registriert: 15 Jan 2019, 00:04

Re: Mein eigenes Weihnachtsgeschenk

Beitrag von N-Wolfgang » 03 Dez 2019, 14:37

MoiN Helmut,

Moment, mal die Lupe herauskramen ... wow! ... na also, das kann sich doch sehen lassen!

Jedenfalls sind die Oberflächen doch sehr, sehr sauber. Bin mal gespannt, wie eine gewölbte Fläche herauskommt.

Wie ist denn die Druckgeschwindigkeit im Vergleich zum Würstchenleger?

Aber bisher: Toll!

LG,
Wolfgang

Helmut
Site Admin
Beiträge: 296
Registriert: 14 Jan 2019, 19:29

Re: Mein eigenes Weihnachtsgeschenk

Beitrag von Helmut » 04 Dez 2019, 17:15

Hallo Wolfgang,
das kann man im Endeffekt nicht vergleichen. Der Drucker arbeitet mit einem LCD Maske, die für die gesamte Fläche bereitgestellt wird, egal wieviel sich in der Schicht ablagern muss. Der FDM-Drucker fährt dagegen jeden Punkt an. Ich habe für eine 50 my Schicht rund 30 s Belichtungszeit gehabt.

Gruß aus KerpeN
Helmut

InterCargo
Beiträge: 263
Registriert: 17 Jan 2019, 11:47

Re: Mein eigenes Weihnachtsgeschenk

Beitrag von InterCargo » 04 Dez 2019, 21:08

Hallo Jungs,

ich bin froh, dass ihr euch mit so was auskennt ... :shock:

könnt' ich nie :oops: ;)

Mir fällt bei dem gedruckten Container auf, dass die "Stelzen" unter dem Container aussehen, wie die Ware eines gewissen Anbieters aus NRW ...
ihr wisst bestimmt schon wen ich meine ...

offenbar - wird dort die gleiche Technik verwendet wie bei Helmut ;)

Freundlich grüßt

der eher altmodische

InterCargo :mrgreen:

Helmut
Site Admin
Beiträge: 296
Registriert: 14 Jan 2019, 19:29

Re: Mein eigenes Weihnachtsgeschenk

Beitrag von Helmut » 05 Dez 2019, 06:52

Hallo ICG,
die Stelzen nennen sich Support und erlauben es, ein Bauteil in der "Luft" zu drucken. Solche Strukturen als Unterstützung sind im 3D-Druck gängig und werden von der Software auf Wunsch automatisch generiert. Ich habe Sie hier gewählt um das Teil ohne Beschädigung vom Träger abmachen zu können. Da geht man mit einem Spachtel zwischen Träger und Druck und hebelt den Kunststoff ab. Wie befürchtet ist mir dabei einiges von der ersten Lage abgebrochen.

Gruß aus KerpeN
Helmut

Helmut
Site Admin
Beiträge: 296
Registriert: 14 Jan 2019, 19:29

Re: Mein eigenes Weihnachtsgeschenk

Beitrag von Helmut » 09 Dez 2019, 22:33

Hallo zusammen,
am Wochenende habe ich mal etwas weiter gespielt. Neben ein paar Containern war mein Ziel ein Bildstock für meinen Weinberg. Gezeichnet habe ich das Teil mit Turbocad 3D und danach durch die Druckersoftware geschickt und gedruckt. Hier ist das Ergebnis. Wenn man bedenkt, das das Teil keine 2 cm groß ist, finde ich die Oberfläche (ich habe die nur mit Pigmenten zur besseren Sichtbarkeit der Struktuen eingepinselt) fast optimal, nur das Dach zeigt ein paar Rieven. Wenn ich ehrlich bin, damit kann ich schon leben. Da ich Lichtfreak bin, möchte ich in dem Bildstock ein brennende Kerze, diese roten Windlichter, die man auch auf Gräbern findet, nachbilden und ein Blumengesteck. Im Hintergrund wird ein Madonnenbild aufgeklebt sein. Ich bin auf das Ergebnis schon selber gespannt.

Bild

Gruß aus KerpeN
Helmut

MHAG
Beiträge: 253
Registriert: 21 Jan 2019, 01:09

Re: Mein eigenes Weihnachtsgeschenk

Beitrag von MHAG » 10 Dez 2019, 10:25

Hallo Helmut!

Sieht schon mal beeindruckend aus! :D Kann ich mir im Weinberg sehr gut vorstellen :)
Hast Du schon eine Idee, wie Du die Kerze baust? (wieder mal meine Neugier :oops: )

Viele Grüße 8-)
Michael

Antworten