Selbstgemalter Hintergrund als Test und für Fotos

Hier dreht sich alles um die Modellbahn
MHAG
Beiträge: 451
Registriert: 21 Jan 2019, 01:09

Selbstgemalter Hintergrund als Test und für Fotos

Beitrag von MHAG » 05 Feb 2020, 19:28

Hallo Leute!

Schon lange wollte ich einen Testhintergrund malen, zum einen, um die Technik auszuprobieren, zum anderen, damit ich einen Hintergrund für Fotos habe. Immerhin hatte ich heute Zeit, Muße und die Materialien an einem Ort :lol:
Als Grundlage verwendete ich eine stabile 2mm-Kartonplatte (weiß), die ich mit blauer Farbe aus der Spraydose "wolkig" grundierte. Die weiteren Wolken sind mit weißer Wandfarbe aus der Tube (von Aldi) entstanden -- mit einem großen Pinsel erst aufgetupft, dann "verwischt".
Nachdem das alles trocken war, habe ich mit türkiser Wasserfarbe (für das gesamte Bild habe ich Wasserfarben verwendet, nur weiß ist aus der Tube) eine Horizontlinie getupft und gemalt, immer möglichst unregelmäßig, mal mehr, mal weniger Wasser:

Bild

Wieder nach dem Trocknen machte ich den gleichen Vorgang mit einer weiteren Höhenlinie, diesmal mit mehr grün in der Mischung:

Bild

Und nach einem abermaligen Trocknen verwendete ich noch mehr grün für den Mittel- bis Vordergrund:

Bild

Danach habe ich den Hintergrund etwas mehr strukturiert, indem ich mit verschiedenen bläulichen Grüntönen und etwas ocker mit dem Pinsel Flecken aufgetupft habe; dabei war der Pinsel fast trocken:

Bild

Anschließend (der untere Rand war zwischenzeitlich getrocknet) habe ich versucht, rechts und links einen Nadelwald zu gestalten und unten mit Büschen einen vorderen Abschluß hinzubekommen:

Bild

Zuletzt hellte ich die Büsche (die zuvor noch braune "Sticks and Twigs" bekommen hatten) deutlich auf, legte zwei Ortschaften an und "baute" ein paar Straßen:

Bild

Wenn alles komplett durchgetrocknet ist, werde ich noch ein paar Farben abstumpfen (so "bunt", wie sie auf den Fotos erscheinen, sind sie nicht), mir kommen die Orte und die Straßen noch zu grell vor, vor allem auf den Bildern. Auch stehen die Büsche am vorderen Rand zu regelmäßig, da habe ich nicht aufgepasst... Und evtl. mache ich nochmal was an den Wolken.
Zum Testen hatte ich nur eine Lok samt Sockel da...

Bild Bild

... und die selbstgebaute Bushaltestelle (mit Tauben):

Bild

Was ich festgestellt habe: Ist garnicht so schwer! Wahrscheinlich geht es mit Acryl- oder Dispersionsfarben noch besser (wie bei Bob Ross gezeigt wird), die hatte ich aber gerade nicht da.
Und ich hatte nicht die beste Fotolampe zur Hand, das Licht ist zwar gut für technische Bilder, aber nicht für "Stimmung". :|
Jedenfall werde ich meinen Hintergrund selber malen, dann passt er auch zu meiner Anlage ;)

Viele Grüße
Michael

MHAG
Beiträge: 451
Registriert: 21 Jan 2019, 01:09

Re: Selbstgemalter Hintergrund als Test und für Fotos

Beitrag von MHAG » 07 Feb 2020, 10:48

Hallo Leute,

in Bezug auf die verwendeten Materialien (lackierter Karton und darauf Wasserfarben) war das für mich nur ein "Testhintergrund". Ich wollte einfach probieren, was diese Kombination mit meiner üblichen Technik für Ergebnisse liefert... Es hätte ja funktionieren können :P
Da ich bei den Wasserfarben mit viel Wasser gearbeitet habe, um wenig deckende Farbtöne zu bekommen, war ich doch etwas überrascht :shock: , wie kräftig diese Farbtöne nach dem kompletten Austrocknen geworden sind (ja, den Himmel habe ich zwischenzeitlich nochmal bearbeitet):
Bild
Ein Versuch war, alles mit weißer Fabe zu "übernebeln":
Bild
Ist zwar besser, überzeugt mich aber nicht so ganz... :cry:
Ich habe noch zwei weitere "Leinwände" präpariert mit "Himmel":
Bild
Bild
Wenn ich wieder mal mehr Zeit habe, geht´s da weiter ;)

Ich habe von meiner alten Anlage noch zwei Hintergrundbilder gefunden, die Maltechnik mit Wasserfarben war in etwa ähnlich, der Untergrund aber Gipskarton, mit Dispersionsblau und Wandfarbenweiß "gehimmelt" -- man sieht deutlich, dass die Farben nicht so kräftig geworden sind (ich habe -- soweit nicht deutlich erkennbar -- eine Trennkante 3D<->2D eingezeichnet):
Bild
Bild
Auf der Festplatte habe ich ein uraltes digitalisiertes Bild meiner alten Anlage gefunden (noch ohne Schotter und mit glänzenden Schienen :roll: ). So sah das dann auf der Anlage aus:
Bild

Jedenfalls werde ich von weiteren Experimenten berichten.

Viele Grüße 8-)
Michael

PS: Bei den ersten drei Bildern ist rechts eine Abdunklung zu sehen -- Aufnahmefehler! Da habe ich nicht aufgepasst :( -- und manche Bilder gibt´s so nicht mehr für nochmaliges Fotografieren :|

InterCargo
Beiträge: 471
Registriert: 17 Jan 2019, 11:47

Re: Selbstgemalter Hintergrund als Test und für Fotos

Beitrag von InterCargo » 07 Feb 2020, 14:36

Hallo Michael,

das Gezeigte ist auf jeden Fall sehr interessant :shock:

Bisher habe ich an einem kleinen Projekt (Überwerfungsbauwerk) einen Hintergrund in der selbst gemischten Farbe himmelblau gestaltet.
Dabei eine Landschaft anzudeuten - ist ein durchaus interessanter Ansatz.

So etwas habe ich schon einmal bei einem niederländischen N-Bahnclub gesehen, der mit uns in Lechenich mal ausgestellt hat. Natüüürlich habe ich die schönen Hintergrundmalereien auch fotographiert … :mrgreen:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Freundlich grüßt

der

InterCargo

Helmut
Site Admin
Beiträge: 529
Registriert: 14 Jan 2019, 19:29

Re: Selbstgemalter Hintergrund als Test und für Fotos

Beitrag von Helmut » 08 Feb 2020, 09:36

Hallo zusammen,
die Idee mit den selbstgemalten Hintergründen finde ich wesentlich interessanter als die Fotohintergründe, die man kaufen kann. Auch wenn die Farben, wie Du schreibst, etwas intensiv sind, ist das absolut der richtige Weg. Vielleicht noch ein Tipp: Den Blau des Himmels von oben her zum Horizont immer mehr mit Weiß aufhellen, genauso die den Erdbereich von unten nach oben. In der Ferne geht man zusätzlich immer mehr zu Blautönen über (aber das machst Du ja schon). Das bringt sehr viel Tiefe.

Persönlich frage ich mich gerade, ob 20 - 30 cm Hintergrund meinen Modulen auch gut tun würden? Bisher habe ich die immer als Spatenstich aus der Landschaft gesehen und auf einen Hintergrund verzichtet. Bei Fotos wirkt das aber schon schöner. Oder man macht sich mal speziell einen Fotohintergrund.

Freue mich schon, wie es weitergeht.

Gruß aus KerpeN
Helmut

Samms710
Beiträge: 256
Registriert: 15 Jan 2019, 06:24

Re: Selbstgemalter Hintergrund als Test und für Fotos

Beitrag von Samms710 » 08 Feb 2020, 12:18

Hallo zusammeN,

Michael, ich staune immer wieder an was du dich alles rantraust, Respekt !
Mit einem Hintergrund erreicht man eine schöne Tiefenwirkung und Abschluss,
anstatt abrupt an der Modulkante aufzuhören.
Nur, beim Modulbau stellt sich dann die Frage nach Transport und Befestigung.
Hier mal ein Beispiel mit einem fertigen Fotohintergrund.

Bild

Bild

Bild

Gruß aus KEU, Samms710

MHAG
Beiträge: 451
Registriert: 21 Jan 2019, 01:09

Re: Selbstgemalter Hintergrund als Test und für Fotos

Beitrag von MHAG » 13 Feb 2020, 15:21

Hallo Samms710,
ich staune immer wieder an was du dich alles rantraust
Da gibt´s nix zum Staunen, mache ich aus reiner Neugier :lol:
Bei meiner alten Anlage hat das mit dem selbstgemalten Hintergrund ganz gut geklappt (der Untergrund war da Gipskarton). Ich wollte halt für meine Fotos einfach einen mobilen Hintergrund mit Landschaft haben, nicht nur weiß oder Himmel. Bei genügend Zeit und Muße experimentiere ich da weiter...

Zu Modulhintergründe:
Ich habe mal eine Überlegung für sowas gemacht, nämlich als "Platten" diese schaumgefüllten Plakat-Kartons (mir fällt gerade nicht ein, wie die heißen), die im unteren Teil rechts und links zwei dünne Metallfolien (Bleche sind das nicht mehr) aus ferromagnetischem Material aufgeklebt haben. In den Modulkästen sind dann rechts und links korrespondierend je zwei Magnete eingelassen, die diese Kartons halten. Statt der Folien könnte man auch dünne Stahldrähte in die Schaumschicht schieben, die heutigen Neodym-Magnete sollten das auch noch sicher halten können.
Diese Platten sind gut bemalbar und können zum Schutz mit mattem Klarlack besprüht werden.
Im Endeffekt sind die einzelnen Platten einfach abnehmbar und als Stapel leicht zu transportieren, die Montage ist auch recht fix gemacht und kann nach dem kompletten Aufbau und Fahrtest der Modulanlage gemacht werden.
Kam bisher aber nirgendwo zum Einsatz...

Viele Grüße 8-)
Michael

Helmut
Site Admin
Beiträge: 529
Registriert: 14 Jan 2019, 19:29

Re: Selbstgemalter Hintergrund als Test und für Fotos

Beitrag von Helmut » 14 Feb 2020, 22:52

Hallo Michael,
im Betrieb zuhause ist das sicherlich gut möglich, aber im Ausstellungsbetrieb einer Modulanlage kann sogar mein Nadelwald im Hintergrund stören. Man verliert sehr schnell den Überblick trotz erhöhtem Barhocker.

Gruß aus KerpeN
Helmut

Antworten