Baubericht: mein Pfefferland

Hier dreht sich alles um die Modellbahn
scabaNga
Beiträge: 809
Registriert: 01 Okt 2020, 14:50
Wohnort: Kapstadt
Kontaktdaten:

Re: Baubericht: mein Pfefferland

Beitrag von scabaNga »

Hallo,

danke für die Blumen zur Digitalerei!

Michael:
Die Feier ist wahrscheinlich schon vorbei (wenn Du jetzt Zeit zum Lesen hast :mrgreen:) und war hoffentlich sehr schön :)
Die Feier war super und ein voller Erfolg ... selbst das Wetter hat einigermaßen mitgespielt, sprich es hat nicht geregnet, somit konnte ich ungestört die Gäste mit "Boerewors" und Bratwürsten vom Braai versorgen 8-)
Und zum Lesen (und Antworten) komme ich erst jetzt :lol:

Helmut:
weißt Du schon, wie Du die Landschaft realisieren willst: Drahtgitter und Gips oder Styrodur?
Ich tendiere momentan zu Styrodur ... bei meiner ersten Anlage vor vielen vielen Jahren habe ich mit Drahtgitter und Gips gearbeitet, den Dreck will ich mir soweit möglich ersparen. Klar werde ich auch beim Styrodur Gips brauchen, aber in viel kleineren Mengen, und damit hoffentlich besser zu "kontrollieren". Habe in der letzten Zeit viele Videos von Uli Strauch geschaut, die macht das wirklich in Perfektion und ich habe schon (hoffentlich :? ) viel gelernt.

Viele Grüße
Mike
5qm U im Bau, ca. 100m Gleislänge, MTX und Peco Code 80
Zentrale RMX7950usb; Steuerung TC10B2 Gold
Fahren SX1, SX2, DCC; Schalten & Melden SLX
Baubericht: viewtopic.php?t=296
scabaNga
Beiträge: 809
Registriert: 01 Okt 2020, 14:50
Wohnort: Kapstadt
Kontaktdaten:

Re: Baubericht: mein Pfefferland

Beitrag von scabaNga »

Hallo,

damit Ihr wisst was mich (bzw. meine Gedanken ... :o ) derzeit umtreibt ...

Nach meinem Interesse an Stephan's Gleisplan vor 'ner Woche oder 2 hatte er mir die WT-Datei direkt zugeschickt :idea:
lok527596 hat geschrieben: 05 Jan 2024, 19:37 Hallo Mike

wenn Du mir eine email adresse per PN sendet bekommst gerne den Plan ;)
erstmal DANKE an Stephan für das Zusenden des Gleisplans! :D Hier meine Antwort an Ihn ....
Sehr schöner Gleisplan! Wie schon gesagt, ich hätte den gerne vor 4,5 Jahren gehabt als ich geplant habe -- meine Moba würde definitiv anders aussehen als sie es heute tut. Die Idee eine 2-gleisige Hauptstrecke in 2 eingleisige aufzuteilen finde ich super, und die Idee hat mir damals gefehlt :cry:

Aber nun liegen meine Gleise seit über einem Jahr, raus reißen und umbauen ... I woas ja ned :roll:

Wobei ... mal ein bisschen in WinTrack spielen schadet ja nicht, oder? :D

Danke nochmal und viele Grüße
Mike
Tja ... und jetzt denke ich und denke ich und denke ich und .... und so fürchterlich schwierig wäre eine Änderung bzw. ein Umbau ja nicht wirklich ...
Die bestehenden SBhf's könnte ich wahrscheinlich unverändert weiter nutzen, lediglich die Zufahrt zum ZS1 müsste (mehr oder weniger umfangreich) geändert werden, aber nach ersten Gedanken zu dem Thema wäre das (glaube ich :mrgreen: ) machbar.
Also sitze ich jetzt mal wieder an WinTrack :roll:

Liebe Grüße und alles Gute für 2024!
Mike
5qm U im Bau, ca. 100m Gleislänge, MTX und Peco Code 80
Zentrale RMX7950usb; Steuerung TC10B2 Gold
Fahren SX1, SX2, DCC; Schalten & Melden SLX
Baubericht: viewtopic.php?t=296
lok527596
Beiträge: 148
Registriert: 04 Feb 2019, 17:54

Re: Baubericht: mein Pfefferland

Beitrag von lok527596 »

Hallo Mike

dann wünsche ich Dir viel Spaß beim Planspiel in Wintrack :D . Es freud mich immer wenn jemand aus den Gleisplänen heraus etwas entwickelt.
Griaßle Stephan
scabaNga
Beiträge: 809
Registriert: 01 Okt 2020, 14:50
Wohnort: Kapstadt
Kontaktdaten:

Re: Baubericht: mein Pfefferland

Beitrag von scabaNga »

Hallo FreuNde,

Zeit hier mal Staub zu wischen und einen kleinen Update zu machen:

ich habe im letzten Jahr viel Zeit mit TrainController verbracht um die Steuerung der Anlage in meinem Sinne zu optimieren, und v.a. das "Einpflegen" der in TC10 neuen Betriebsstellen hat viel Zeit gekostet -- und alles beherrsche ich immer noch nicht :roll: Aber mittlerweile bin ich auf einem Stand der mir zusagt.

Allerdings bedingt die Planung und Arbeit mit TC doch einige Änderungen an meiner Hardware, sprich den Gleisanlagen. So müssen Blocklängen im Hbf geändert und angepasst werden, im SBhf müssen weitere (Halte-)blöcke eingebaut werden usw. Damit bin ich derzeit beschäftigt, und auch wenn ich im Vorfeld dachte "so schlimm wird das nicht" ... naja, wie das mit dem Denken so ist! :o :lol:

Weiters habe ich die Stromversorgung für Zentrale und Booster von bisher 14V~ auf 16V~ "aufgestockt" um ein wenig mehr Reserven zu haben. Das zieht natürlich ein erneutes Einmessen aller Lokomotiven nach sich, aber durch die Änderungen bei den Blocklängen und der dazugehörigen Bremswege ist das eh fällig.

Außerdem werde ich die RMX7950usb Zentrale zukünftig nur für das Fahren nutzen, alle Schalt- und Meldevorgänge werden auf meine "alte" SLX850AD Zentrale ausgelagert. Gedanke dahinter: wenn ich schon 2 Zentralen habe macht es Sinn die Aufgaben zu teilen und damit die RMX Zentrale zu entlasten. Ja die hat 2 Bus-Systeme, aber nur eine CPU ...
Zwar ist das durch die Busstruktur des Selectrix-Systems relativ einfach zu machen, aber auch da wird der Teufel sicher im Detail stecken, und -- wie wir alle wissen -- Prof. Murphy ist immer und überall :evil:

Soweit zum aktuellen Stand, ich melde mich wenn dies alles abgeschlossen ist.

Viele Grüße
Mike
5qm U im Bau, ca. 100m Gleislänge, MTX und Peco Code 80
Zentrale RMX7950usb; Steuerung TC10B2 Gold
Fahren SX1, SX2, DCC; Schalten & Melden SLX
Baubericht: viewtopic.php?t=296
Womo
Beiträge: 686
Registriert: 26 Jan 2021, 07:49
Wohnort: Oberhausen
Kontaktdaten:

Re: Baubericht: mein Pfefferland

Beitrag von Womo »

Hey Mike,

bin ich froh, daß ich analog fahre...
Gib Dir Mühe, ab Mitte Februar möchte ich Züge fahren sehen
Analoge Steinzeit--gelebte Tradition 8-)

Beste Grüße

Frank
Antworten