Baustellenmodul

Antwort erstellen


Diese Frage dient dazu, das automatisierte Versenden von Formularen durch Spam-Bots zu verhindern.
Smilies
:D :) ;) :( :o :shock: :? 8-) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: :geek: :ugeek:

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: Baustellenmodul

Re: Baustellenmodul

von Kai Eichstädt » 04 Dez 2019, 23:03

Moin Helmut,
Helmut hat geschrieben:
02 Dez 2019, 21:23
@Kai, damals: meinst Du, als wir noch jung waren?
so ungefähr...
Bilder von 2012:
Bild
Bild

2009:
Bild

2008:
Bild
Bild

Ob vielleicht auch noch früher? Weiß ich nicht mehr. Ich meine aber, daß da auch so ein Schild bei einem Modul lag. Damals ging ich erst mal auf die Suche nach einem großen Buch bei den Händlern, um das Blech (nicht ganz A4 groß) unfallfrei nach Flensburg zu bringen, was aber nicht klappte (nix da, was interessant genug war.) Ein Seitenschneider machte es dann passend für meine Plastikbox.
Und nein, den Kran habe ich damals nicht gekauft...

Gruß
Kai

Re: Baustellenmodul

von InterCargo » 03 Dez 2019, 14:45

Hallo Leute,

aaah, das Baustellenmodul von unseren italienischen Freunden des ASN.

Das habe ich mir vor Jahren auch in Stuttgart angesehen - und habe nach der Inspiration durch deren schöne (eingleisige) Wendekiste :idea:
meine Abzweigstelle mit Wendebahnhof gebaut.

Wobei meine zweigleisige Strecke tatsächlich befahren werden kann, während bei den italienischen Kollegen das innere Gleis der zweigleisigen Strecke direkt im Tunnel endet 8-)

Es grüßt euch der

ICG

Re: Baustellenmodul

von Lothar » 02 Dez 2019, 21:54

Hallo Helmut,

An dem Zerbröseln bin ich mit den 3D-Modellen letztendlich auch gescheitert. Die sind für meine Wurstfinger wohl doch zu empfindlich. Zwar gab und gibt es am Service von DM nichts auszusetzen (da gab es die Teile dann kostenlos ersetzt), der Frust war mir dann aber doch zu groß.

Re: Baustellenmodul

von Helmut » 02 Dez 2019, 21:23

Hallo,
@Kai, damals: meinst Du, als wir noch jung waren? Das Gerüst hat schon was.

@MHAG, danke für die Bilder, der Kran sieht schon toll aus, aber 1. ich habe ihn nirgendwo gefunden und der Preis wäre mir zu hoch. Den DM-TOYS Preis finde ich schon ziemlich grenzwertig. Und dann geht mir beim Bemalen auch noch die Führerkabine kaputt. Nur schief angeschaut und schon Schrott.

Gruß aus KerpeN
Helmut

Re: Baustellenmodul

von Kai Eichstädt » 01 Dez 2019, 20:37

Moin,

ach ja, das Gerüst, das von einem italienischen? Hersteller stammt, das damals, als das Modul das erste -mal dort zu sehen war, auch käuflich zu erwerben war...
... Und das auch immer noch unbearbeitet irgendwo bei mir herumliegt.

Gruß
Kai, der hoffentlich nächstes Jahr wieder nach Stuttgart fährt...

Re: Baustellenmodul

von MHAG » 01 Dez 2019, 15:12

Hallo Helmut,

aus Stuttgart habe ich ein paar Bilder zur Inspiration mitgebracht, vielleicht ist ja was für Dich dabei...

Bild

Bild

Bild

Viele Grüße 8-)
Michael

Re: Baustellenmodul

von Helmut » 23 Okt 2019, 01:01

Hallo Michael,
danke fürs Lob, aber zum Supermodul fehlt noch einiges.

Zum Thema Pfeiler: bei der Planung habe ich mit den Pfeilern im Vorfeld mit mir gehadert. Weitere wären zu eng gewesen. Daher lasse ich das so.

Zur Alterung bin ich noch nicht gekommen, habe ich aber im Hinterkopf.

Alterung des Krans: ja, aber später.

Mir rennt gerade die Zeit davon und daher …

Gruß aus KerpeN
Helmut

Re: Baustellenmodul

von MHAG » 22 Okt 2019, 09:30

Hallo Helmut,

das sieht aber schon mal sehr gut aus! :D
Das Geländer rundrum gefällt mir sehr, das Hilfsgerüst wirkt auch klasse :)

Mir sind jedoch noch drei Punkte aufgefallen:
  • Bei der Spannweite der Decke wirst Du ein statisches Problem haben, meiner Meinung nach fehlen zwei Säulen in der Mitte (links ist ja das Treppenhaus etc.). Die wären dann auch schon fertig wie die hintere Reihe, vorne wird noch gearbeitet.
  • Eine so schön gepflegte Betonoberfläche ohne irgendwelche Flecken habe ich noch nirgendwo gesehen ;) Da reicht wahrscheinlich etwas Wasser vom Malen mit Wasserfarben (die Dreckbrühe vom Pinselauswaschen)
  • Der Kran könnte ein paar Rostspuren vertragen, vor der Ausstellung sollten Wasserfarben locker reichen (mit wenig Wasser und etwas Spülmittel hält das auch auf Plastik, ist aber abwaschbar)
Jedenfalls bist Du auf dem Weg zu einem Supermodul! Ich warte mit Spannung auf neue Ergebnisse :)

Viele Grüße 8-)
Michael

Re: Baustellenmodul

von Helmut » 21 Okt 2019, 21:53

Hallo,
für mich hat der Endspurt begonnen. In 10 Tagen geht's in KerpeN zur Ausstellung. Daher werden jetzt nur noch die letzten Arbeiten auf den verschiedenen Modulen umgesetzt, Flurschäden beseitigt usw. Viele Ideen - so auch die Stützen - werden umgesetzt, aber erst ab der üblichen Regenerationszeit nach der Ausstellung.

Meine Wochenendarbeit seht Ihr hier. Die mittlere Einschalung hat ein Arbeitsgerüst aus Neusilber erhalten. Michael hat mal sinngemäß geschrieben, dass man mit mehreren Techniken am besten zum Ziel kommt. Dem kann ich hier nur zustimmen.

Bild

Gruß aus KerpeN
Helmut

Re: Baustellenmodul

von MHAG » 21 Okt 2019, 13:21

Hallo,

weil ich noch eine Idee hatte, wie man so eine Stütze bauen kann, habe ich diese Idee umzusetzen versucht.
Der Unterschied zu vorher (mit der zweiten Isolierung) ist, dass die Griffe und die Muffe aus einem Stück Draht gebogen und gewickelt werden, also 3-4 mal um die Stecknadel mit der Isolierung wickeln (so eng wie möglich) und dann aus den Enden die beiden Griffe biegen (einer nach oben , der andere nach unten). Mit ein wenig Nagellack habe ich noch farblich nachgeholfen. Und wenn mir die Stecknadel nicht die "Biege" gemacht hätte und der Sockel gerade geblieben wäre, sähe es ganz vernünftig aus:

Bild

Bild

Bild

Bild

Zumindest für "weiter drin im Gebäude" würde ich auf die Griffe verzichten und die zwei Isolierungen übereinander schieben, gut sichtbar ist die Wickelmethode vielleicht besser.
Oder man klebt die Griffe stumpf mit Sekundenkleber auf die zweite Isolierung... :P

Helmut, Deine Baustelle! :mrgreen:

Viele Grüße 8-)
Michael

PS: Den Virus konnte ich an der Garderobe abgeben :lol:

Nach oben