Hallo aus BerliN

Diskussionen und Benachrichtigungen rund um dieses Forum
berlina
Beiträge: 3
Registriert: 15 Sep 2022, 20:44

Hallo aus BerliN

Beitrag von berlina »

Ein herzliches Tach zusammen in die Runde,

eigentlich in einem anderen Forum aktiv, bin ich über den so wie es aussieht sehr fleißig bauenden Mike/scabaNga auf dieses Forum aufmerksam geworden. Da ich seinen Bauthread hier weiter verfolgen werde, dachte ich mir, dass ich mich zumindest vorstellen sollte. Ob oder wann ich meinen eigenen Bauthread auch hier führe, muss ich aber erstmal offen halten... so viel vorweg.

Ja, also ich höre auf den Namen Dominik, bin Ende 30, gebürtiger und letztendlich auch dort kleben gebliebener Berliner. Und selbstverständlich auch N'er.
Meine Modellbahnhistorie liest sich erstmal wie die der meisten: Es fing im Kindesalter an. Vor allem mein Vater und großer Bruder hatten bereits ihre Platten mit Gleiswüsten, da war ich bestenfalls im Alter der Einschulung. Meine absolute Liebesgeschichte von damals war ein Orientexpress aus den 20ern, der als erster Zug bei uns vollständig beleuchtet war und im Keller seine Ovale zog. Mit einer eigenen Platte wurde ich bedacht, da muss ich wohl in der 3. Klasse gewesen sein. Tatsächlich hatten wir einige Jahre einen Kellerraum, wo dann sogar vier Platten miteinander verbunden waren (meine Mutter hatte noch einen Quadratmeter, um etwas mit uns Kindern mitzumachen) und das war natürlich ein ziemliches spektakel durch die theoretisch möglichen, langen Laufwege.
Eine wahrscheinlich noch nirgends erzählte Anekdote ist auch, wie der Begeisterungsfunke auf einen Schulfreund übergesprungen ist. Es gab den - zumindest damals - absurden Plan, einen Waggon im Eigenbau zu erstellen. Wir hatten natürlich von nichts eine Ahnung, bestenfalls hatte ich unrealistische Vorstellungen. Für den Zweck wurde allerdings die sogenannte "Brudi-Kasse" gegründet, dessen Kassenwart ich war und sicherlich auch zum Schluss ein paar DM unterschlagen habe.
Das Thema Modellbahn war ein paar Jahre sehr weit oben, doch kam ich damals noch nicht so gut mit den Spinen zurecht, die überall in dem Raum rumkrochen. Mit schätzungsweise 13, spätestens 14 wird dann wohl Schluss gewesen sein.

Die Leidenschaft flammte dann erst wieder um die 30 allmählich auf (wahrscheinlich auch ein recht gewöhnliches Jahr für die Vorbereitungen zur Rückkehr). Ein großer Impuls kam nicht nur für mich, sondern auch für meinen Bruder, als wir die Platte meines Vaters als Weihnachtsgeschenk für ihn wieder befahrbar machten, denn in der Zwischenzeit gab es auch Umzüge und diverse andere Verwerfungen. Ich fing dann auch an, mir Gedanken für eine eigene Anlage zu machen, die ich in den Folgejahren meistens zwischen den Jahren wieder auskramte und leicht entwickelte. Dann, um Weihnachten 2019 rum, konkretisierte ich den Plan, unser Gästezimmer (3-Zimmerwohnung) an mich zu reißen, nachdem es die Jahre zuvor von meiner Frau belegt, aber nicht sinnvoll genutzt wurde. Corona tauchte zwar schon im Fernsehen auf, aber ich begann tatsächlich gerade noch vor dem ersten Lockdown ;).
Ziemlich schnell wurde meine alte Kinderplatte (1,50*1,00 m²) in den Bau integriert und Gleismaterial recycelt. Nicht mehr benötigte Ankäufe meines Bruders bekam ich geschenkt, da er inzwischen, wenngleich nur sehr, sehr klein, mit Peco 55 baut. Achja... das System... Arnold :? .
Wir, oder zumindest ich, rede nicht mehr über das Für und Wider zu dieser Entscheidung. Die Schwächen sind mir hinlänglich bekannt. Bitte keine Bekehrungsversuche - ich verstehe sie alle und alle haben Recht. Es bleibt aber erstmal dabei.

Die Anlage, die im Bau befindlich ist, ist das fiktive Mittelzentrum "Granitz" im Südosten Brandenburgs. Es liegt eigentlich genau dort, wo Lübbenau ist, aber soll deutlich abgeranzter werden. Wir befinden uns also auf ex-DR Gebiet und das vornehmlich in den 90ern. Die Anlage hat aktuell eine Länge von... wegen der Geometrie etwas ungenau... 4 m bei weitestgehend 1 m Tiefe mit aktuell zwei Einstiegsluken. Sie besteht aus drei massiveren Segmenten, die nach Möglichkeit nur für den Transport auseinandergenommen werden sollten, sowie drei relativ kleinen Segmenten, bei denen der Abbau zumindest aktuell noch sehr fix geht, was auch beim Bau notwendig ist.
Die Anlage enthält außerdem diverse Anfängerfehler, die nach und nach beseitigt werden. Zwar bin ich Ingenieur, aber das ist ein weiter Begriff. So habe ich zwei linke Hände (als Rechtshänder... wichtige Info in dem Zusammenhang) und kümmere mich beruflich auch mehr um Simulation. Abgesehen von etwas gefährlichem Halbwissen bin ich daher nicht automatisch der Anlagenbauer schlechthin ;).
Das Stichwort Lübbenau war schon gefallen. Ich werde den Betrieb stark an die Situation des Lübbenau der 90er anlehnen, dazu gibt es schon viel abgeschlossene Recherche (... aber nicht vollständig).

Nun bin ich eigentlich in einem anderen Forum aktiv und dort sind auch meine drei Threads (Granitz; Winnihausen Ausgestaltung der Platte meines Vaters; Recherche zum Betrieb in Lübbenau). Ich weiß nicht, ob ich es zeitlich einrichten kann, hier ebenfalls groß zu dokumentieren. Das muss ich mal mittelfristig sehen. Auch weiß ich nicht, was von Parallelposts (in verschiedenen Foren) an dieser Stelle gehalten wird... wenn, dann wäre es aber nur so möglich.
So oder so werde ich mich in der ersten Zeit erstmal nur hier "bei Euch" umschauen. Gut möglich, dass ich hin und wieder mal meinen Semf (so wirds bei uns zu Hause i.d.R. ausgesprochen) irgendwo beitrage. Wir lassen uns alle überraschen ;).

Für heute erstmal besten Gruß
Dominik
Womo
Beiträge: 581
Registriert: 26 Jan 2021, 07:49
Wohnort: Oberhausen
Kontaktdaten:

Re: Hallo aus BerliN

Beitrag von Womo »

Hallo Dominik,

dann erst mal herzlich willkommen in diesem entspannten und friedlichen Forum.
Analoge Steinzeit--gelebte Tradition 8-)

Beste Grüße

Frank
Benutzeravatar
Marco F.
Beiträge: 669
Registriert: 13 Feb 2021, 09:19

Re: Hallo aus BerliN

Beitrag von Marco F. »

Hallo Dominik,

herzlich Willkommen in der kleinen, aber feinen Runde hier!!!👍🥳
Schöne Grüße
Marco


Auf den Spuren Rolf Knippers: mein Elberfeld-Projekt
viewtopic.php?f=6&t=382
InterCargo
Beiträge: 794
Registriert: 17 Jan 2019, 11:47

Re: Hallo aus BerliN

Beitrag von InterCargo »

Hallo Dominik,

ganz herzlich willkommen hier im N-Bahnforum :!:
Schau dich in alle Ruhe um - und melde dich auch gerne zu Wort oder zeige uns Bilder :mrgreen:

Viel Spaß wünscht dir

der

InterCargo
scabaNga
Beiträge: 681
Registriert: 01 Okt 2020, 14:50
Wohnort: Kapstadt
Kontaktdaten:

Re: Hallo aus BerliN

Beitrag von scabaNga »

Hallo Dominik,

ein herzliches Willkommen, schön das ich Dich habe "herlocken" können! 8-)

Ja, v.a. Deinen Thread Granitz verfolge ich im anderen Forum mit Begeisterung, ich finde es toll was Du aus und mit dem "alten" Material alles schaffst!

Schau Dich hier in Ruhe um, es gibt auch hier hervorragende MoBa-Bauer von denen ich schon viel gelernt habe und von denen ich auch schon viele tolle Tipps erhalten habe!

Viel Spass und viele Grüße
Mike
Sollte ich es vergessen :o
Viele Grüße
Mike
~~~~~~~~~~
Anlage im Bau mit MTX und Peco Code 80
5qm U mit ca. 100m Gleislänge
Fahren, Schalten und Melden mit Rautenhaus RMX7 bzw. SLX
Steuerung mit TC9C1 Gold, Test mit TC10A2 Gold
Helmut
Site Admin
Beiträge: 1128
Registriert: 14 Jan 2019, 19:29

Re: Hallo aus BerliN

Beitrag von Helmut »

Hallo Dominik,
erstmal herzlich willkommen hier und viel Spaß beim Stöbern. Ich kann nachvollziehen, dass Du nicht alles in mehreren Foren niederlegen willst, aber vielleicht bleibt ja doch die Zeit für die eine oder andere Antwort.

Gruß aus KerpeN
Helmut
Benutzeravatar
alsimera
Beiträge: 14
Registriert: 19 Jan 2022, 11:17
Wohnort: 89584 Ehingen
Kontaktdaten:

Re: Hallo aus BerliN

Beitrag von alsimera »

Hallo Dominik,

herzlich willkommen im Forum, freu mich schon auf neue Beiträge. Es ist immer interessant, zu sehen was andere machen.

Warum verlinkst du deinen Beitrag im anderen Forum nicht einfach hier, oder ist das nicht gewünscht?

Gruß Ralph
berlina
Beiträge: 3
Registriert: 15 Sep 2022, 20:44

Re: Hallo aus BerliN

Beitrag von berlina »

Hallo zusammen,
und vielen Dank für Eure freundlichen Begrüßungen, Frank, Marco, InterCargo, Mike, Helmut und Ralph.

Es ist schön zu lesen, dass es hier familiär(er) zugeht. Das ist dann auch ein Argument für mich, dass ich dann zu gegebener Zeit tatsächlich auch hier berichten werde. Wann ich damit starten kann - wie schon gesagt - muss ich gucken.
Natürlich kann ich hier die Links im anderen Forum auflisten. Ich bin damit aber zurückhaltend, insbesondere wenn ich mich gerade erst irgendwo neu vorstelle. Das betreffende Forum ist das Stummiforum: Also in diesem SInne - ich schaue mich weiter in Ruhe um, gucke alle 2-3 Tage rein und irgendwann gibt es auch Beiträge meinerseits, aber ich bitte um etwas Geduld :) .

Allen ein schönes Wochenende
Dominik
LotharF
Beiträge: 33
Registriert: 15 Jan 2019, 07:02

Re: Hallo aus BerliN

Beitrag von LotharF »

Hallo Dominik,
willkommen in dem ruhigen Forum.
Hier hilft man Dir gerne weiter, beantwortet auch gerne Fragen und gibt wirklich hilfreiche Tipps.
Und was ich persönlich sehr schätze: Keine Hetze und kein Hass.
Das ist ja heute nicht immer selbstverständlich.
Vielleicht können wir bald einige Bilder von Deinem Projekt sehen.
Gruß
LotharF
Antworten