Selbstgebaute Häuser aus Papier/Pappe/Holz/Styrodur/...

Hier dreht sich alles um die Modellbahn
MHAG
Beiträge: 242
Registriert: 21 Jan 2019, 01:09

Re: Selbstgebaute Häuser aus Papier/Pappe/Holz/Styrodur/...

Beitrag von MHAG » 09 Nov 2019, 15:22

Hallo Helmut,

ein Rotlichtviertel ist geplant, aber an anderer Stelle -- die Möglichkeit für Lichtspiele lasse ich mir doch nicht entgehen! :lol:

Der Dämmerungssensor wird zwar im Programm permanent abgefragt, aber wenn er nicht bestückt ist, wirkt das wie "Nacht", die Lichtspiele laufen also. Insofern erst mal was für die Zukunft ;)
Ein Schaltschema gibt es nicht direkt, aber es gibt eine Tabelle mit Hell- und Dunkelzeiten für jede Leuchtstelle, die per Zufall verkürzt oder verlängert werden. Man kann also keinen Ablauf erkennen. Und der "Zufall" wird am Anfang mit dem Einlesen eines offenen Analogeingangs initialisiert, ist also auch jedesmal anders.

Viele Grüße 8-)
Michael

MHAG
Beiträge: 242
Registriert: 21 Jan 2019, 01:09

Re: Selbstgebaute Häuser aus Papier/Pappe/Holz/Styrodur/...

Beitrag von MHAG » 11 Nov 2019, 13:10

Hallo Leute!

viel Bastelzeit war am Wochenende leider nicht zu finden, aber es ging ein wenig wenigstens weiter (WWW ;) )
Bei der Burg konnte ich nur die Balkone in braun montieren -- aber das Braun gefällt mir so noch nicht, das muss noch viel mehr "verwittert" aussehen. Zumindest sieht´s nicht mehr so nach "Neubau" aus...

Bild

Bild

Bild

Bei der Hausfassade habe ich die LEDs mit den passenden Leitungen versehen, ausserdem hat die "Lichtspiele-Tragwand" die Löcher für die LEDs erhalten, die blau umrandeten Löcher sind für die "TV-Geräte":

Bild

Da bin ich sehr auf die Wirkung nach dem Zusammenbau gespannt.

Viele Grüße 8-)
Michael

MHAG
Beiträge: 242
Registriert: 21 Jan 2019, 01:09

Re: Selbstgebaute Häuser aus Papier/Pappe/Holz/Styrodur/...

Beitrag von MHAG » 14 Nov 2019, 11:53

Hallo,

hat jetzt leider etwas gedauert mit den "Betriebsbildern", war einfach zuviel los hier...
So sieht das zu verschiedenen Zeiten aus, wenn die "Bewohner zuhause sind":

Bild

Bild

Bild

Bild

Man kann gut den "Heiligenschein" :roll: hinter dem Haus erkennen, da muss ich nochmal was machen.
Ohne Front sieht das dann so aus:

Bild

Wenn man die Technik-Bilder sieht, wirkt das wenig "elegant" :o :

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Die stabilen Drähte werde ich bei der Burg brauchen, aber hier sind Lackdrähte wohl besser.
Also werde ich die Rückseite nochmal komplett überarbeiten, damit sie zum einen nach hinten lichtdicht ist und zum anderen der Drahtverhau minimiert wird. Dass die Drähte steckbar sind, will ich beibehalten, evtl. setze ich noch ein paar zusätzliche Widerstände bei manchen LEDs ein, damit nicht alle gleichmäßig hell sind -- momentan sind da pauschal 1kOhm-Widerstände drin.
(ja, ich weiß, die fehlenden Vorhänge waren noch in der Reinigung, die hänge ich wieder auf :mrgreen: , auch die Prozessorplatine drehe ich dann mit dem USB-Anschluß nach oben :oops: )

Aber das Prinzip funktioniert so, wie ich mir das vorgestellt habe :D

Viele Grüße 8-)
Michael

Antworten